Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-14 von insgesamt 14.

Sponsoren



Umfrage

Wieviel km fahrt Ihr täglich...

Insgesamt 30 Stimmen

Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

Sponsoren



  • Das war nun aber höchste Zeit, dass die Produktion beim Kodiaq in die Pötte kommt und die vielen wartenden endlich den Kodiaq bekommen. Ab April, also jetzt, kommt in Kvasiny die Erweiterung der Fabrik zum tragen, und die Kapazitäten sollen um etwa 80000 mehr auf bis zu 300000 Autos anwachsen. Entlastung für Kvasiny ist auch, dass der Karoq inzwischen ebenfalls in Mlada Boleslav vom Band läuft. Doch in Mlada Boleslav ist die Produktion auch am Limit, da es Engpässe in der Lackieranlage gibt. Da …

  • Zitat von old man: „Da klemmt es aber bei dem Karoq Allradanteil aber gewaltig “ Ist ja logisch, der von vielen ersehnte Karoq Allrad Benziner ist immer noch nicht lieferbar. Außerdem ist verwunderlich, dass die Karoq Stückzahlen hinterher hinken, obwohl der in zwei Werken gleichzeitig gebaut wird. Scheinbar ist das teilweise umsiedeln des Karoqs zu Gunsten den Atecas und des Kodiaqs geschehen. Und die Lieferzeit beim Karoq "explodiert" anscheinend, in einem anderen Thread wird gerade über 12 Mo…

  • In Russland gibt es den Yeti noch! Also los mit dem Flugzeug zur WM und mit einem neuen Yeti nachhause!

  • skoda-avto.ru/sitecollectiondo…ogs/new-yeti/new-yeti.pdf

  • Die Chinesen und Russen haben eigenen Fertigungsstätten und können noch zuwächse erzielen und haben keine Gewerkschaften, die gegen Schichtarbeit sind. Skoda Tschechien ist am Limit und trampelt ziemlich auf der Stelle, da geht nicht mehr. Ab Herbst kommt Osnabrück Skoda zur Hilfe und übernimmt ein Band Skoda Karoqs.

  • Dafür dümpelt der Kodiaq unter 1900 Zulassungen rum. Da warten sich die Besteller irgendwie de A. ab. Beim Karoq hat Skoda Auto Deutschland Gerüchteweise zum Unmut der anderen Skoda Import/Verkaufsorganisationen sich sehr großzügig Kontingente geblockt, die für alle anderen Länder noch längere Lieferzeiten nach sich ziehen.

  • Nicht ganz, da mangels Produktionskapazitäten und verschlafener WLTP - Homologation, die richtigen Margen - Zugpferde, die starken TSI mit Allrad und der 190PS Diesel nicht verkauft werden können. Die angepeilten in der EU produzierten Stückzahlen von 150000 Karoqs im Jahr, sind noch in weiter Ferne. Skoda verliert nach eigenen Berechnungen, bis 2020 etwa 300000 Autoverkäufe, da Produktionskapazitäten fehlen. Im Jahr 2020 kommen die 95 mg CO² für die Flotte. Da gibt es bis dahin massiv was zu tu…

  • Die könnten noch viel mehr klettern, wenn sie anständig liefern könnten. Der Kodiaq dauert immer noch gefühlt ewig, (12Monate und bei einigen Motoren 16Monate) da wird nicht jeder drauf warten wollen.

  • Zitat von lillesael: „trotz angeblicher WTLP-Krise wieder einen starken Monat hingelegt. Der Kodiaq fällt weiter zurück. “ Im August werden noch viele WLTP untaugliche Autos mit Tageszulassungen versehen. Auch die vielen vorproduzierten Porsche usw. Alle Lagerautos ohne WLTP müssten im August noch zugelassen werden, da ab September 2018 nur noch WLTP Homplogierte KFZ neu zugelassen werden dürfen. Vielleicht gibt es Ausnahmegenehmigungen für im August produzierte Autos... soweit ich weis werden f…

  • Zitat von lillesael: „macht sich, wie von einigen Mitgliedern bereits vermutet, deutlich die WLTP-Umstellung bemerkbar. “ Noch spannender wird der September. Vom Kodiaq ist derzeit nichts WLTP zertifiziert, ob wohl sich das Tageweise ändern kann. Beim Karoq ist jetzt aktuell der 1,0TSi mit Partikelfilter als Ambition und Active (Active gibts nur als EU-Import) sowie der 1,6 TDi seit Juli 2018 zertifiziert. Bin mal gespannt, ob Skoda Ausnahmegenehmigungen für "Altware" bekommt. Theoretisch müsste…

  • Zitat von Fördegleiter: „Mein Gott, die Volkswagenmodelle “ Stand jetzt Kein Golf, kein Passat, Tiguan, Touran, Sharan zulassungsfähig. Skandanlös. Was wollen die den verkaufen und wovon wollen die ihre Mitarbeiter bezahlen? Als Aktionär wäre ich da sehr beunruhigt.

  • Das Rekordergebnis hat man dank starker Zahlen aus China und Russland. In Zentraleuropa gibts Rückgänge, nur Westeuropa hat eine Steigerung. Nicht so gut sieht es gerade bei VW aus, die lassen die erste Oktoberwoche die Bänder in Wolfsburg stillstehen. Nicht nur wegen WLTP, sondern wegen dem schwachen Auftragseingang beim Golf muss VW die Produktion drosseln.

  • Skoda (in DE) hat im September 2018 schon mal - 43,6% im Vergleich zu September 2017. Mit WLTP gibt es allmählich Fortschritte, die verfügbaren Motorisierungen sind bei den meisten Modellen noch ziemlich eingeschränkt.

  • Da geht es Skoda in Deutschland doch noch relativ gut. Nur -8,8% im Vergleich zum Vorjahresmonat. kba.de/SharedDocs/Pressemittei…_blob=publicationFile&v=5 Viel schlimmer hat es Porsche getroffen, mit -74,2% und nur 560 Neuzulassungen im Oktober. Aber auch Audi ist mit -64% zum Vorjahresmonat stark belastet. VW ist trotz WLTP Problemen mit -18,9% ja schon fast gut dran. BMW mit +25% und Mercedes mit +19 profitieren wohl vom WLTP Debakel im VW Konzern.

Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.