Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 138.

Sponsoren



Umfrage

Ich...

Insgesamt 9 Stimmen
  1.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  2.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 22%
  3.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 22%
  4.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  5.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
  6.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
  7.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
  8.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
  9.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
  10.  
    ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 67%
  11.  
    ... habe geklagt und warte immer noch (1) 11%

Sponsoren



  • Richtig wäre dann rechtsfehlerfrei.

  • Brauch es ja nicht, da VW die Schummelei zugegeben hat.

  • Zitat von CAROMITO: „Und wer hat sonycom007 schon 2009 bescheid gesagt das alle festgelegten Durchsichten und Ölwechsel in einer Skoda Werkstatt durchgeführt werden müssen um in den Genuss der "Vertrauensbildende Maßnahme" zu kommen ? “ War bei mir auch nicht der Fall und obwohl ich alle Inspektionen selber gemacht habe, habe ich 100% Kulanz bekommen! Allerdings habe ich dem Händler gleich gesagt, das ich ihn verklagen werdew da er das Update aufgespielt hat und er für seine Arbeit mit dem Produ…

  • Injektoren 4 Zylinder ausgefallen. Eine leistungsverminderte Heimfahrt war möglich. Ich mein es waren um 1.200 Euro.... dafür hätte ich 4 überholte bekommen. 10.000 später Wasserpumpenschaden. Schein ein Pflichtschaden beim 1.6 er zu sein. Habe dann gleich den kompletten Riemen und alle Rollen getauscht. OEM Riemensatz 470 Euro ohne Wapu I Net 160 incl Wapu von Conti Hinzu kommen fast 80 Euro an Dehnschrauben die erneuert werden müssen. Dabei habe ich mir dann auch DK und Ansaugtrakt angeschaut.…

  • Bleibt locker, unser Suoerb läuft seit 70.000 km mit Update wie ein Kätzchen. Hat 140.000 drauf. Genießt den Yeti....solange ihr könnt. Der letzte SUV der keine XXL Parklücke braucht.

  • Über Zusätze Edelspritsorten etc kann man dann diskutieren, wenn man zwei identische Autos im gleichen Fahrprofil über min 250.000 km bewegt. Diese Teste werden von allen vermieden, da ein zu erwartendes Ergebnis wahrscheinlich nicht den erfolg bringt der gewünscht wird.

  • Erneut sind es Messungen der DUH die von den Nachrüstfirmen mit gesponsert wird die den Hals aufreißen! Ich frage mich allen Ernstes wo war die DUH als die Normen NEFZ festgelegt wurden? Hatten sie nicht die Intelligenz von vornherein festzustellen das die Möglichkeiten der Manipulation durch zahlreiche Tricksereien möglich sind? Oder ist de DUH nur ein Geschäftsmodell ähnlich des ADACs die ein paar Mitglieder haben und dann Lobbyarbeit im eigenen Ermessen betreiben und letztlich nur ein Geschäf…

  • Zitat von berme: „Aber irgendwie finde ich es trotzdem gut wie sie immer wieder auf das ziemlich nutzlose Update hinweisen. “ Das ist ja vom Grundgedanken her korrekt! Nur hätte man das doch direkt nach den ersten zugelassenen Fahrzeugen auf der Straße feststellen können! Und da hätten sie schon schreiben können Finger weg vom Diesel das sind Emissionsschleudern! Oder hatten sie verblendet nur die CO2 Werte vor Augen. Wo sind die Sitzblockaden wenn es um saubere Umwelt geht?

  • Na ja Suizid ist aber auch 4 mal so hoch wie die Verkehrstoten....... wenn die alle Organspender wären.....

  • Einige setzten die Injektirlernwerte zurück, da kann es dauern bis die Leistung da ist......

  • Das ist ketztlich der Punkt, das Fahrzeug muss dem Fahrer/in zusagen. Die Ängste die hier geschürt werden halte ich mittlerweile für Gequatschte. Von Reihenweisen Ausfällen kann jeine Rede sein, sinst wären die VAG Werkstätten überfüllt. Wer VAG den Betrug nicht verzeiht wird sich wohl nach einem anderen Fahrzeug umschauen. Und ich hiffe das die Kläger dann später auch die Konzerne verklagen wenn sie Updates bekommen.......

  • Hysterie ist dafür eine schlechte Wortwahl, ich würde es als Bedenken formulieren. Allein durch die technusche Auslegung, das mehr Abgase zurückgeführt werden, muss sich von der Logik her auch das Ansaugsystem eher zusetzen. Um sich jedich zusetzen zu können reichen die Rußpartikel alleine nicht aus. Die Adhäsionskräfte müssen da schon unterstützt werden. Und diese Unterstützung bekommen sie auch. Das Kondensat aus Blow by und Feuchtigkeit besonders bei niedrigen Temperaturen. Diese Parameter ka…

  • Haja wievieke Updates haben denn die TSI bekommen? Unfreiwillig sogar mit Motorleistungseinbusen........ Hat auch kein Hahn gekräht.... Aber es ist gut so wie es ist..... hiffe nur das die Händlerpreise endlich mal runtergehen mit den Schummeldieseln......

  • Im Schnitt gleich, bei sparsameren Fahren 0,2 Liter weniger als vor dem Update.....

  • Freut Euch am Yeti...... das zzsetzen des Ansaugtraktes hat jeder TSI ab Werk. Wir haben es nun als Tuningmaßnahme.

  • Einen kaufen und fahren und sollten Reparaturen auftreten einfach reparieren Das Update 23R6 dient zum abstellen der Prüfstandserkennungssoftware die VW eingebaut hat. Was beim Update geändert wurde: motor-talk.de/news/so-funktion…esel-update-t6219349.html Viele behaupten, es kann zu vorzeitigen ausfällen führen! Studien gibt es darüber nicht! Nur die der Nachbar von meiner Geliebten und davon der Arbeitskollege hatte 2.000 KM ein defektes AGR. Eine Häufigkeit kann man einfach nicht feststellen!…

  • @Rolf Wenn Du misch schon als blauäugig bewertest, dann erkkäre das bitte! Zumal ich einen ASX empfehle. Einen Yeti nach den der zeitigen Erkenntnissen zu empfehlen, egal welcher Kombination, ist schon ein wenig verlogen. Dafür hat der Yeti IMHO zu viele Baustellen. Nicht umsonst verabschieden sich immer mehr VAG Nutzer vom Konzern. Das ist auch schön in den Nachbarforen zu sehen. Und wenn ich nicht selber Schrauber wäre, würden Kinzernfahrzeuge bei der reinen Kisten Nutzen Analyse weit hinten l…

  • Man muss nicht gegen oder für ein Fahrzeug sein, es reicht wenn nan sich mit Fakten auseinandersetzt. Die zu Forumsanfängen angepriesene eierkegende Wollmilchsau hat sich eben nicht bewahrheitet! Die Entschädigung durch VAG durch den Betrug ist leider für die meisten eine Entäuschung. Vom Konzept ein sehr gutes Fahrzeug, mit Mängeln bleibt er dem Mercedes Benz W168 deutlich unterlegen

  • Dann müsste man erst klären ob Dsg ein Bug oder ein Future ist...... 4x4 nice to have Ne Wandler wäre spitze Und im Jahr 2018 ein Fabrzeug was nicht rostet! Insbesondere wo der Konzern schon mehr als genug Erfahrung haben sollte. Dieselgate hin oder her, er betrifft den Yeti und das ist nun mal Fakt. Man kan ihn ausblenden aber nicht verleugnen. Aber das ist das Skida SUV Forum und da darf ruhig Tatsachen ausblenden

  • Warum ist ein sachliches kritisieren von Schäden VW Bashing? Wenn man mit den Defekten leben kann ist dich alles in bester Ordnung. Meine Qualitätsanspruche sind vermutlich höher als bei einigen anderen Usern. Und dazu gehört nun mal das solche Dinge wie rostige Türen, Kabelbrüche, virzeitig ausfallende Wasserpumpen, undicht Panodächer, vergammelte Bremsscheiben, gebrochene Federn pp eben nicht in ein Bild von einem zuverlässigen Fahrzeuv im Jahr 2018 passen. Das andere auch Defekte haben solche…

Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.