Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 107.

Sponsoren



Umfrage

Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

Insgesamt 53 Stimmen

Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

Sponsoren



  • Zitat von Samoht: „... was zum frohlocken / schmunzeln / lästern habt ...... <img src="http://www.yetiforum.de/wbb3/wcf/images/smilies/wink.png" alt=";)" /> 400 Km mit 120 bis 160 Km/h Verbrauch 8,9 Ltr / 100 Km (100er Schnitt; noch flott) 400 Km mit 150 bis 205 Km/h Verbrauch 11,2 Ltr/100 Km (&gt;135 Schnitt; volles Rohr) <img src="http://www.yetiforum.de/wbb3/wcf/images/smilies/grin.png" alt="^^" /> ist mir aber auch…“ Hut ab da ist dein 1.8er aber richtig sparsam. Wenn ich meinen 1.8er TSI au…

  • Ich denke der Begriff von "mal Gas geben" wird von jedem unterschiedlich interpretiert. Ich fahre den gleichen Motor mit DSG im Superb und liege bei zügiger Fahrweise immer um die 8l im Schnitt. Mich würden mal die Momentanverbräuche im Yeti bei beispielsweise 160km/h interessieren.

  • Ich habe bisher auch noch kein DSG gefahren welches bei Einsatz des Tempomaten bergab selbstständig runterschaltet. Weder im meinem 1,8er Yeti, noch im Superb, oder auch im aktuellen A6 schaltet das DSG selbstständig runter. Erst wenn man die Bremse bergab leicht betätigt schaltet er auch alleine zurück.

  • Aus dem Grund gibt es heutzutage bei vielen Autos keine der Temperaturen mehr bzw. Sie zeigen immer die Solltemperatur an. Natürlich ist es normal dass die Temperaturen bei einer bergabfahrt fallen. Im Extremfall verbrauchst du gar keinen Sprit, damit hast du auch kaum eine Wärmeentwicklung. Gleichzeitig zieht der Wärmetauscher aber Wärme für den Innenraum aus dem Kühlwasser. Dadurch sinkt natürlich die Temperatur.

  • Zitat von Lumpi1: „Smart , besser nicht , außer es geht nur um die Kürze (des Fahrzeug`s) denn Würze oder besser Fahreigenschaften hat er wohl nicht (!), besonders der Diesel kann nur zurückhaltend bewegt werden , denn sonst wird man beim &quot;Schalten&quot;schön…“ Ich Frage mich ob ihr jemals schon einen neueren Smart gefahren seid. Ich spreche vom 451 welcher seit 2007 gebaut wurde. Versicherungstechnisch geht es nicht günstiger. Mein Smart liegt in Typklasse 10 für die HP und 11 für die Kask…

  • Mit entsprechendem Fahrwerk und Rädern sind die 200km/h im Smart kein Problem. So entspannt wie im Superb ist es natürlich nicht. Aber es hält sich alles im Rahmen. Warum der Motor alles sterben sollte ist mir nicht ganz klar. Ford holt in Serienmotoren 125PS aus 1 Liter. BMW sogar 231PS aus nem 1,5l 3 Zylinder. die Haltbarkeit von dem Smart Motor ist kein Problem. Im Gegensatz zu den Triebwerken im ersten Smart.

  • Der Diesel macht auch meiner Ansicht nach im Smart wirklich keinen Spaß. Aber extrem sparsam ist er dafür. Der TurboBenziner macht im Gegensatz dazu wirklich Spaß. Vor allem wenn er etwas optimiert ist. Mein Smart hat aktuell knapp 130PS bei 900kg und damit kann man auf der Landstraße schon sehr viele Autos ärgern. Dass geilste sind aber immer noch die Blicke der Leute wenn man sie auf der Bahn mit über 200 im Smart überholt.

  • Chiptuning

    atzenhainer - - Skoda Yeti Motor & Antrieb

    Beitrag

    Zitat von Rheinschiffer: „Zitat von atzenhainer: „Die Frage ist aber was ich mache wenn ich bereits den größten Motor habe?“ Sicherlich nicht den Kleiderschrank tunen. Dann kauft man sich einen stärkeren Zweitwagen. Wem 170 PS zu popelig sind, der wird doch wohl nicht…“ Den Yeti habe ich schon seit über 9 Monaten wieder verkauft. Mit dem gechippten 1.8TSI und guten 200PS lief er schon nicht schlecht. Allerdings war deutlich zu klein. Für meinen jetzigen Superb sind die 170 PS schon ok. 70-80 PS …

  • Chiptuning

    atzenhainer - - Skoda Yeti Motor & Antrieb

    Beitrag

    Die Frage ist aber was ich mache wenn ich bereits den größten Motor habe? Leider ist bei VW bei 170PS beim Diesel schon Schluss. Und den Biturbo bieten sie leider nur im Passat an. Zusätzlich muss der Motor auch erstmal seine Haltbarkeit beweisen. Da hatten ganz andere Hersteller in der Anfangsphase ihre Probleme. Da VW auch immer alles auf Kante dimensioniert ist beim 170PS TDI leistungsmässig auch nicht mehr viel drin. Im Serienzustand läuft er im Sommer teilweise schon in die Begrenzung bei 8…

  • Zitat: „Zitat: „Mein Smart braucht im schnitt 7,5l, allerdings ist da viel Autobahn mit um die 160km/h dabei.“ ich dachte der regelt bei 145-150 kmh ab oder hast du den Brabus ? Wer diese Geschwindigkeit jemals mit einem Smart auf der Autobahn gefahren ist, weiß das das höchste Konzentration bedeutet.“ Meiner hat ein Tuning erfahren und knapp 115PS. Dadurch ist der Verbrauch nochmals etwas gesunken. Mit der breiteren "Pulse" Bereifung ist 160km/h kein Problem. Erst ab 180km/h wird es langsam ans…

  • Ich persönlich möchte meinen Smart nicht mehr missen. Im Unterhalt Konkurrenzlos günstig, und als Turbo ist man auch noch adäquat unterwegs. Kein Vergleich zum Citigo oder Up welche reinste Wanderdünen sind. Beim Verbrauch kommt es eben immer auf den Gasfuß an. Ich hatte das letzte mal einen Citigo als Leihwagen und da liefen auf der BAB auch 9l durch. Mein Smart braucht im schnitt 7,5l, allerdings ist da viel Autobahn mit um die 160km/h dabei. Überland sind auch locker unter 6l drin. Gesendet v…

  • Mit Serienfahrwerk ist der Superb vielleicht schaukelig. Ich habe das Sportfahrwerk und die 18 Zöller und damit ist er speziell bei höheren Geschwindkeiten einfacher zu fahren wie der Yeti. Auch mit Hänger finde ich den Superb angenehmer zu fahren. Wie gesagt aber immer alles auf hohem Niveau.

  • Ich denke mal sollte endlich mal mit dem Mythos aufräumen dass ein Diesel generell besser zum Hänger ziehen geeignet ist wie ein vergleichbarer Benziner. Entscheidend hierfür ist nicht das Drehmoment des Motors sondern das Raddrehmoment. Und das ist bedingt durch die deutlich längere Übersetzung des Diesels nicht mehr so viel höher wie beim kürzer übersetzten Benziner. Ich habe mit dem 1.8 TSI im Yeti problemlos über 2t gezogen. Durch das sehr breite Drehmomentband des 1.8TSI hat das [lexicon]DS…

  • Ich bin vom Yeti auf den Superb Combi umgestiegen. Der Yeti, speziell der Kofferraum, war einfach zu klein. Mit Kind und Hund war es immer ein Kompromiss. Jetzt beim Superb passt locker der Kinderwagen und der Hund in den Kofferraum. Zusätzlich fährt sich auch der Superb wesentlich schöner. Wobei das aber wirklich mäkeln auf hohem Niveau ist.

  • Zitat von Rheinschiffer: „Alle Motore können von einem kapitalen Motorschaden heimgesucht werden! R.S.“ Das ist richtig. Nur leider treten kapitale Motorschäden im VAG Konzern in der letzten Zeit überproportional oft auf.

  • Zitat von Mayday: „Hallo, hier sind die April 2014 Zahlen des [lexicon]KBA[/lexicon] : 2.034 Ex. davon 852 mit Dieselmotor (knapp 42%) und 746 mit Allradantrieb (knapp 37%) Von Januar bis April 2014 wurden 7.082 neue Yetis zugelassen. Davon 3.198 mit Dieselmotor (45%) und 2774 mit Allradantrieb (39%) Prozentzahlen sind gerundet. Mayday Quelle : http://www.kba.de/cln_031/nn_330190/SharedDocs/Publikationen/FZ/2014__monatlich/fz10/fz10__2014__04__pdf,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/fz10…

  • Gar nicht so hoch wie man denken sollte. Das breite nutzbare Drehzahlband macht den Motor perfekt als Zugfahrzeug. Ich habe mit gut 2t Pferdeanhänger bei Tacho 100 gut 13l Super verbraucht.

  • Zitat von mattodriver: „Zitat von atzenhainer: „... Mein 1er BMW hatte beispielsweise nicht mal mehr ein Schloss in der Fahrertür. Mein aktueller Smart ebenso.“ Das wage ich zu bezweifeln ! Neben dem Türgriff befindet sich eine "Blindkappe" , wenn Du unter diese Blindkappe schaust (von der Unterseite her), wirst Du einen kleinen Schlitz sehen. Da hebelt man im "Ernstfall" die Blindkappe ab und zum Vorschein kommt (oh Wunder) ein Schließzylinder ! Ist bestimmt auch so im Bordbuch beschrieben ! yo…

  • Dann wirst du in einigen jahren wohl keinen Neuwagen mehr kaufen können. Auch Skoda wird bald nur noch Kunstoffschlüssel mitliefern wie sie bei mercedes schon seit Jahrzehnten die Regel sind. Und auch bei VW gibt es die klassischen Schlüssel ja nicht mehr. Ehrlich gesagt sind die klassischen Schlüssel auch einfach überflüssig geworden. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2

  • Ich kann mir gut vorstellen dass die Schließzylinder einfach nicht mehr für die ständige Benutzung gedacht sind. Dafür gibt es schließlich den Funkschlüssel. Ich muss auch sagen dass ich in meinen letzten 500000km kein Auto mehr manuell aufgeschlossen habe. Mein 1er BMW hatte beispielsweise nicht mal mehr ein Schloss in der Fahrertür. Mein aktueller Smart ebenso.

Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.