Nach nur 4 Jahren neuer Klima-Kondensator für 900 Euro - kann das sein?

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Hallo,
      35 Euro für das Kältemittel 300 -400 g.
      Veti Adventure
    • Das war ja noch fast günstig.

      Danke
      "Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht" Kurt Tucholsky
    • SQ5 schrieb:

      Und bei meinem 1.6 er macht sich der hohe Druck in der Kältemittelanlage sehr deutlich bemerkbar.....
      Hallöchen,
      am Dienstagnachmittag, Außenthemperaturanzeige im Stau auf der Stadtautobahn 39 Grad.
      Klimaanlage in unserem Passat hat, trotz jährlichem Klimaservice, die Segel gestrichen :cursing: .
      Kostenvoranschlag für Kompressor, Trockner und eventuell Kondensator ca. € 1700,00 :cursing: .
      Wäre allerdings der erste große Schaden nach 11 Jahren :!: . Na dann Prost ;( .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Fusch am Bau ? Werkstatt hat mit Sicherheit einen Fehler gemacht.
      Das nach Service die Klima plötzlich nicht mehr geht passiert leider zu oft, ist kein Einzelfall.
      Meistens wird nur das Kältemittel abgepumpt und die Füllmenge ergänzt.

      In der Regel gehört mehr dazu, hier mal was gemacht werden sollte.
      - Das Kältemittel wird abgesaugt.
      - Der Trockner wird gewechselt (so alle 2 Jahre)
      - Es findet eine Sichtprüfung aller Bauteile satt , eine Prüfung aller Verbindungs- und Antriebselemente sowie der Verkabelung und der Bedienelemente.
      - Feuchtigkeit muß mit einer Vakuumpumpe aus dem System entfernt.
      - Es wird eine Funktions- und Dichtigkeitsprüfung des gesamten Systems durchgeführt.
      - Die Klimaanlage mit vorgegebenen Menge an Kältemittel neu befüllt.
      - Die Ölfüllung wird ergänzt. (WICHTIG)
      - Der Innenraumfilter wird überprüft/ausgewechselt
      - Es wird eine Funktions- und Dichtigkeitsprüfung des gesamten Systems durchgeführt.
      - Die Ergebnisse der einzelnen Prüfschritte sollten dokumentiert sein

      Leider hat eine Klimaanlage immer etwas Schwund, die Anlage ist nie zu 100% dicht.
      Die Punkte hat mir mal ein Werkstattmeister von Skoda erklärt.

      Am ehesten merkt man es wenn die Kühlleistung nach lässt, dann kann es aber schon fast zu spät sein.
      Denn ohne Kühlmittel gibt es keine Schmierung im System, dadurch entsteht auch erhöhter Metallabrieb, es kommt einer Abwärtsspirale gleich wenn man nichts macht und die Klima einfach weiter läuft und führt unweigerlich fast zum Totalschaden.
      Muss dann der Verdampfer raus wird es immer teuer.

      Fakt ist, es entstehen Kompressorschäden aufgrund Mangel an Schmierung.
      Oft Bedingt durch zu wenig Kältemaschinenöl und durch Kältemittelmangel.
      Bei Kältemittelmangel verliert die Anlage auch Öl und es kommt es zum sogenannten Kolbenfresser.
      Vergleichbar wie halt bei einem Automotor.
      Was nun, ab zur Werkstatt und reklamieren, wenn es richtig gemacht wird passiert auch nichts mit der Klimanalage.
      Nur wie will man das Beweisen können.
    • old man schrieb:

      Klimaanlage in unserem Passat hat, trotz jährlichem Klimaservice, die Segel gestrichen .
      Sehr ärgerlich :( .
      Die Autodocs haben in einem You-Tube-Video darauf hingewiesen, dass beim Klimaservice nicht ständig Kontrastmittel beigefügt werden soll. Zuviel Kontrastmittel verringert die Schmierfähigkeit des Kältemittels und kann den Kompressor "killen" .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • old man schrieb:

      Kostenvoranschlag für Kompressor, Trockner und eventuell Kondensator
      Da würde ich genau prüfen! Leider wird da schnell zu viel und teuer getauscht
      "Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht" Kurt Tucholsky
    • Hallöchen,
      habe mal meinen Beitrag und die Antworten ( vielen Dank ) hierhin verschoben.
      @SQ5
      das werde ich genau prüfen lassen. Der Witz ist, Mittwoch in der Früh 22 Grad Klimaanlage geht wieder, Nachmittags 31 Grad Klimaanlage geht nicht. Leitungen zum Kompressor sind O.K. Strom liegt an.
      Werde erstmal den Innenraumthemperatursensor prüfen lasse. Sollte O.K. sein, gehe ich davon aus, daß bereits Metallspäne im Kompressor sind, die mal blockieren, mal nicht.
      Dann müßte das volle Programm folgen ;( .
      Die Frage ist nur, lohnt es sich noch? Der Passat Variant 170 PS DSG Pumpedüse EU 4 muß im nächsten Jahr weg und viel wird es dafür nicht mehr geben ;( .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Wenn sie bei Wärme streikt, liegt oft eine Überfüllung vor. Ich meine es sind 21 bar wo sie aussteigt.

      Den Kältemitteldruck kann man über vcds auslesen. Es wird bei abschalten auch ein Fehler hinterlegt.

      Climatronic - Fehlerspeicher

      Durch drücken von [Umluft] und [ECON] (3 sec.) kann man den Fehlerspeicher abrufen. Es erscheint links der 3 stellige Fehlercode und rechts die Zahl 00. Durch drücken von [Temp. +] erscheint der nächste Fehlercode. Erscheint links der Code 000 ist kein weiterer Fehler gespeichert. Wird jetzt die [ECON] Taste länger als 3 sec. gedrückt wird der Speicher gelöscht. Durch Drücken von [ECON] erscheint die normale Anzeige.

      bekannte Fehlercodes:

      000 Ausgabe beendet
      306 Temperaturgeber Stoßstange
      444 keine Fehler gespeichert
      511 Temperaturgeber Fußraum



      Climatronic - Eigendiagnose

      Zündung ist ausgeschaltet. Die Tasten [Umluft] und [ECON] gleichzeitig länger als 3 sec. Gedrückt halten und dabei die Zündung einschalten. -> Diagnose wird durchgeführt. -> Am Ende des Tests erscheint rechts die Anzahl der Fehler und links der Fehlercode (siehe Fehlerspeicher).


      Climatronic - Klimacodes

      In den Service-Modus kommt man durch gleichzeitiges drücken von [ECON] + [Kälter] + [Gebläse kleiner]. Durch Drücken von [ECON] erscheint die normale Anzeige.



      00 Gesamtstellwert, 0 = max. kühlen, 255 = max. heizen
      01 Temperatur Schalttafel (am Bedienteil der Climatronic)
      02 Sonneneinstrahlungsindex gemittelt
      03 Sonneneinstrahlungsindex in mW/cm²
      04 Temperatur Stoßstange gemittelt
      05 Temperatur Stoßstange aktueller Wert
      06 Temperatur Frischluftansaugkanal
      07 Ausströmtemperatur Fußraum
      08 Ausströmtemperatur mitte
      09 Sollwert Gebläsespannung
      10 Istwert Gebläsespannung in 10-1 Volt
      11 Temperaturklappe, 0 = max. warm, 255 = max. kalt)
      12 Zentralklappe, 0 = Fußraum-/Defroster, 255 = mitte
      13 Staudruckklappe, 0 = Umluft, 255 = Frischluft
      14 Fußraum-/Defrosterklappe, 0 = Frontscheibe, 255 = Fußraum
      15 Zeit seit Motorstart in Skeunden
      16 Geschwindigkeit in km/h
      17 ? geht von negativ (kühlen) oder von positiv (heizen) nach 0
      18 ? meistens = 0, wenn sehr heiß so das auch Kühlerlüfter angeht werte um die 68
      19 Kompressor Abschaltbedingung, 0 = keine, 5 = Drehzahl zu niedrig, 6 = ECON, 7 = OFF, 11 = ?, 12 = ?
      20 ? Regelparameter 0 bis 100, 100 = max. kühlen oder heizen
      21 ? fängt bei 0 an
      22 ? Regelparameter, kleine werte um die 0
      23 Istwert Ausströmtemperatur mitte
      24 Sollwert Ausströmtemperatur mitte
      25 Temperaturklappe Anschlag warm
      26 Istwert Temperaturklappe
      27 Temperaturklappe Anschlag kalt
      28 Zentralklappe Anschlag Fußraum/Defroster
      29 Istwert Zentralklappe
      30 Zentralklappe Anschlag mitte
      31 Staudruckklappe Anschlag Umluft
      32 Istwert Staudruckklappe
      33 Staudruckklappe Anschlag Frischluft
      34 Fußraum-/Defrosterklappe Anschlag Defrost.
      35 Istwert Fußraum-/Defrosterklappe
      36 Fußraum-/Defrosterklappe Anschlag Fußraum
      37 Standzeit in Minuten, (Zündung aus) 0 bis 240 Min.
      38 ? = 20
      39 Zeit seit Zündung an in 4 sec. Takt
      40 Regelabweichung
      41 ? = 0
      42 ? = 8
      43 ? = 0
      44 ? = 0

      Die sind aus nem O2, ob das beim Yeti so passt. Weiß ich nicht. Da ich mit Tester arbeite. Einfach mal probieren
      "Im Übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht" Kurt Tucholsky
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.