AdBlue- Fragen-Antworten-Info

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 27 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (3) 11%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 19%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (9) 33%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 41%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 19%

    Sponsoren



    • Ich glaube der Verbrauch ist nicht realistisch, schätze 1l auf 1000Km, aber wir werden es sehen.
    • Laut wiki: "Das Verhältnis von Harnstofflösung zu Dieselkraftstoff beträgt etwa 1:20 bis 1:30."

      Also bei 7l auf 100 km wären das 0.23 - 0.35l auf 100 km -> mit einem 7l Tank kommst 2000 -3000 km.

      Edit: Sorry, der fasst ja 8.5l, also kommst 2500 -3700 km.
    • Also war meine Befürchtung richtig: Mit WoWa bei 9...12 Liter/100 km ist nach 1500 km, spätestens 2000 km Ausräumen der Kofferraums und Nachfüllen angesagt.
      Das halte ich einfach für unzumutbar - denn auf dem Urlaubsweg (heißt mit ziemlich vollem Kofferraum) habe ich die 2000 km spätestens am zweiten Tag voll.

      Wie gesagt, wenn die Einfüllung von außen oder über den Motorraum erfolgen würde, könnte ich damit leben. Aber so: Neuer Yeti: Nein danke! Konstrukteur: Setzen! Sechs!

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 220.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • YlangYlang schrieb:

      Laut wiki: "Das Verhältnis von Harnstofflösung zu Dieselkraftstoff beträgt etwa 1:20 bis 1:30."

      Also bei 7l auf 100 km wären das 0.23 - 0.35l auf 100 km -> mit einem 7l Tank kommst 2000 -3000 km.

      Edit: Sorry, der fasst ja 8.5l, also kommst 2500…



      Na ja wir werden es sehen, ich glaube erst mal an das Bordbuch und das schreibt:
      Auf 1000 Km ein Verbrauch von 0,8-1,2l. Wenn man den mittleren Wert von 1l herranzieht wären das bei 8,5l 8500km.


      Genau wissen wir es wenn ich die Strecke gefahren bin, ich beeil mich. :D
    • Benjamin, 8,5 Liter stehen doch im Handbuch. Außerdem, wenn Du Dir mal den alten "Batteriekasten" im Kofferraum anschaust, wirst Du merken, dass er nicht 17 Liter fassen kann. Das mit den 8,5 Liter wird schon richtig sein.

      Ich vermute, dass der Wert 0,8...1,2/1000 km sich eher auf den Datenblatt-Verbrauch des kleinsten Diesel bezieht. In der Realität wird es dann doch ein wenig mehr sein.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 220.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Das mit den 8,5 Liter wird schon richtig sein.


      Bernhard, du hast mich falsch verstanden:
      Als ich im März beim :F: war, bekam ich die Info, dass es 17 Liter sein werden (ich habe das hier auch so berichtet)
      Narürlich glaube ich dir, dass es jetzt nur 8,5 Liter sind.
      Interessant finde ich allerdings die Tatsache, dass sich das Volumen genau halbiert hat.

      B-)

      P.S.: Wir haben hier auch diskutiert, wie die es schaffen wollen, diesen Tank unterzubringen.
      Waiting for tomorrow never comes...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Benjamin ()

    • Da hat sich jemand einfach bei der Volumenberechnung BxHxT des "Batteriekastens" vertippt. 8)

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 220.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Was ihr nur habt?

      Guckt euch lieber mal den alten Passat 3BG an, der hatte eine 2.0 TDI Ausführung mit Harnstoffeinspritzung die hochgiftig war! Da war nur ein 4 Liter Tank unterhalb der modifizierten Reserveradmulde eingebaut, die für 80000 km Reichweite ausgelegt war. Das klingt zwar erstmal okay, ABER ein Liter kostet 50 Euro, mit Wechselarbeiten gesamt dann 250 Euro und durch zwei ganz komische Ventile im Kofferraumboden. Dagegen ist das Ventil vom Yeti Gold wert! Übrigens musste der Partikelfilter bei dieser Ausführung noch bei 120000km gewechselt werden!

      Ich würde über die neue Konstruktion im Yeti jedenfalls nicht klagen...
    • Man muss ja sich nicht beim Schlechten mit noch Schlechterem trösten... Darin liegt gewiss nicht das Wesen des wirklichen Fortschritts.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 220.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.