Dieselpartikelfilter DPF reinigen

    • [ Anleitung ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 34 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Im musste meine DPF.....

      ...weder tauschen noch reinigen lassen !

      Weder beim Opel-Diesel noch bei den Skoda-Dieseln.
      Ein bisschen Power auf der BAB und der brennt von ganz alleine frei.
      So war es technisch von den Konstrukteuren der DPFs auch geplant.

      Meine Kollegen mit ihren BMW, Audi, Mercedes und Skoda-Dieseln, Wochenendpendler Langstrecke
      hatten auch nie Probleme damit.

      Kurzstrecke und auf der BAB nur 1/3 Leistung abrufen, weil 1 Liter Spritsparen wollen, killt auf Dauer jeden Diesel und seine Aggregate.
      Da ist ein Benziner, ein Hybride, ein E-Auto, dem Diesel definitiv überlegen.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      ...weder tauschen noch reinigen lassen !
      Dann fahr ihn erst mal 10 Jahre. Hier wurde es beim Fabia nach 9 Jahren gemacht.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Knappe 200.000 km, warum sollte ich mir das antun/antun müssen ?

      Da kommt wieder eine Weisheit der Dakota-Indianer ins Spiel:
      "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!"
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Kenn schrieb:

      Wenn man bedenkt, dass ein neuer DPF um die 1500 Euro kosten kann, dann ist die Reinigung von 300 Euro Schnäppchen.
      Hallöchen Kenn,
      erstmal herzlich ,welcome, bei uns und vielen Dank für Deinen Beitrag.

      Privatier schrieb:

      ..weder tauschen noch reinigen lassen !

      Weder beim Opel-Diesel noch bei den Skoda-Dieseln.
      Ein bisschen Power auf der BAB und der brennt von ganz alleine frei.
      So war es technisch von den Konstrukteuren der DPFs auch geplant.

      Meine Kollegen mit ihren BMW, Audi, Mercedes und Skoda-Dieseln, Wochenendpendler Langstrecke
      hatten auch nie Probleme damit.

      Kurzstrecke und auf der BAB nur 1/3 Leistung abrufen, weil 1 Liter Spritsparen wollen, killt auf Dauer jeden Diesel und seine Aggregate.
      Da ist ein Benziner, ein Hybride, ein E-Auto, dem Diesel definitiv überlegen.
      Hallöchen Privatier,
      denk mal an die vielen Kurier,Kranken;Taxi und sonstige Transportfahzeuge, die nur in der Großstadt rumfahren. Bei rund 200 Km. pro Tag lohnt sich der Diesel schon, nur auf Grund der der geringen Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 23 Km/H wird der Partikelfilter nie richtig warm und eine Autobahn sehen diese Fahrzeuge nie.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Doch der DPF wird auch im Stadtverkehr bei niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeiten und 200 km am Tag richtig warm.
      Entscheidend ist die Ölaschebeladung die eigentlich bei jedem VW DPF nach circa 200000 km ihr Limit erreicht hat.
      Bei viel Kurzstrecke passiert das aufgrund häufigerer Regenerationen aber meist etwas früher.
      Auch die AGR verrußt da etwas schneller , da sie häufiger auf ON geschaltet ist.
      Nach dem Update natürlich noch schneller.
      go ahead Make My Day
    • Hallo!

      Bei uns im Werk werden seit Jahren für die Abteilungen die etwas weitere Wege haben und Material transportieren müssen alte Sprinter oder sowas in der Richtung angeschafft. Die werden dann gefahren bis sie hin sind und es gibt wieder was "neues"
      Da die nur im Werk fahren fahren die mal 500Meter, mal 1km.

      Das gibt ein Spaß wenn da die ersten mit Adblue und DPF angescafft werden :thumbsup: :evil:
      Bis die Tage,

      Volker
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.