Softwareoptimierung- Rückruf in den USA -auch Deutschland betroffen?

    • [ Antrieb ]

    Sponsoren




    • rainer II schrieb:

      die gehen schon lange mit ! Sie müssen !!! Sie müssen sogar die gleichen Texte verwenden !
      Nach dem derzeitigen Stand der Dinge hat doch Volkswagen den EA 189 samt Software "verbockt".
      Wenn ich das richtig sehe, hat Skoda diese Kombinationen geliefert bekommen und entsprechend eingebaut.
      Dann ist es doch nur logisch, dass Skoda den Text aus der "vertrauensbildenden Maßnahme" auch von VW übernimmt / übernehmen muss.
      Wenn Volkswagen jetzt seinen Vertragspartnern (Händlern) die Daumenschrauben anzieht, hat das was mit dem Vertrieb der Fahrzeuge zu tun.
      Unter welchen Bedingungen die Skoda-Händler ihre Fahrzeuge vertreiben ist doch wohl einzig und allein Sache von Skoda, da dürfte die Mutti betriebswirtschaftlich wenig Einfluss haben.
      Die innerbetrieblichen Vereinbarungen zwischen Mutter und Tochter kenn' ich natürlich nicht! ;)


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      Unter welchen Bedingungen die Skoda-Händler ihre Fahrzeuge vertreiben ist doch wohl einzig und allein Sache von Skoda, da dürfte die Mutti betriebswirtschaftlich wenig Einfluss haben.
      Hallöchen Käfer62,
      das ist im Prinzip richtig, aber in VW Retail ( VW Automobile VGRD ) wird wohl die Zukunft gesehen. Die haben bereits über 100 Verkaufshäusern in den Ballungsgebieten von Deutschland.
      In Berlin sieht das dann so aus:
      volkswagen-automobile-berlin.d…hof/unser-skoda-team.html
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • old man schrieb:

      Die haben bereits über 100 Verkaufshäusern in den Ballungsgebieten von Deutschland.
      Das war mir neu, das wird aber sicherlich ein "freiwilliger Zuschammenschluss" sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass Skoda-Häuser vertriebstechnisch zu irgendetwas gezwungen werden! ;)


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      Das war mir neu, das wird aber sicherlich ein "freiwilliger Zuschammenschluss" sein, ich kann mir nicht vorstellen, dass Skoda-Häuser vertriebstechnisch zu irgendetwas gezwungen werden!
      Hallöchen Käfer62,
      nichts mit freiwillig :D . Berlin war mal aufgeteilt in zwei der größten VW Händler Eduard Winter im Westen und Mahag im Osten. Mit etwas merkwürdigen Verhalten in finanzielle Probleme gebracht und von VW Retail aufgekauft. So ging es fast allen großen VW Händlern in den Ballungsgebieten.
      Schau Dir mal die Standorte an und die dazu gehörigen Marken.
      vgrd-gruppe.de/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • old man schrieb:

      Schau Dir mal die Standorte an und die dazu gehörigen Marken.
      Jau, hatte ich gesehen, scheint dann ja doch 'ne Heuschreckenplage zu sein! X(
      Da bin ich froh, dass mein :F: ganz übersichtlich an "nur" 3 Standorten vertreten ist - noch :/
      So langsam weichen wir aber vom Thema ab... :rolleyes:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • old man schrieb:

      Schau Dir mal die Standorte an und die dazu gehörigen Marken.
      vgrd-gruppe.de/
      "Reine" Markenwerkstätten für genau eine Marke (oder einen Konzern) scheinen auch eine Besonderheit von D (oder dichter besiedelten Gebieten?) zu sein. Hier ist aotomobiler Multikulti die Norm- auch die Importeure arbeiten übergreifend:
      Bertel O Steen importiert MB, Smart, Peugeot, Kia, Citroen, DS und hat auch Werkstätten über Süd- und Mittelnorwegen

      Mein Skoda Händler hat in Molde Skoda und Mazda, im Nachbarstädtchen (Kristiansund) zusätzlich noch MB, VW, Peugeot, KIA.

      Stabilität gibt's dabei auch nicht- Skoda war früher mit Volvo zusammen, dann eben mit Mazda und Opel, wobei Opel inzwischen weitergegeben wurden. Der frühere Citroen-, Suzuki-, Isuzu- und Hyundai Händler verkauft jetzt zusätzlich Opel, Renault und Dacia (und hat Citroen abgegeben).

      Das alles in den letzten 6 Jahren. Bleibt spannend zu sehen, ob auch in D Mehrmarkenhändler zunehmen werden, die überlebenschancen der Händler sind ja doch höher auf Grund hörerer Bevölkerungsdichte.

      Der Umkehrschluss ist, dass markenabhängiges Fachwissen anscheinend immer weniger eine Rolle zu spielen scheint??
    • Käfer62 schrieb:

      So langsam weichen wir aber vom Thema ab..
      Hallöchen Kafer62,
      glaube, Du hast Dich leider geirrt ;( .
      kfz-betrieb.vogel.de/auch-skod…tragskuendigung-a-652978/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • lfb schrieb:

      Der Umkehrschluss ist, dass markenabhängiges Fachwissen anscheinend immer weniger eine Rolle zu spielen scheint??
      Das kann man gut mit dem allgemein Mediziner vergleichen....er beherrscht das Grobe und für die Feinheiten sind die Fachärzte da.

      Die Frage stellt sich dann wann er einem zum Facharzt abgibt :)

      Automobile sind alle gleich! Jedoch sind es immer markenspezifische Fehler die oftmals auftreten und dann durch Erfahrung der Marke schneller gefunden werden.

      Die Mehrmarkenwerkstatt muss eben die Logistik aller angebotenen Marken bereit halten. Da sind Literatur, Diagnoseprogramm und Sonderwerkzeuge noch das kleinere Übel.

      Allein der Platz für Ersatzteile. Die LAgerfläche bleibt gleich jedoch der Grundbedarf an Mindestteileausstattung wird größer.

      Auch das Ölkabinett braucht dann mehr Sorten und die Verwechselungsgefahr wird größer


      Hat eben alles Vor und Nachteile.
    • Neu

      old man schrieb:

      glaube, Du hast Dich leider geirrt
      Offensichtlich! ;(
      Diese "Kündigungen" scheinen aber gängige Praxis in der Automobilbranche zu sein. =O
      kfz-betrieb.vogel.de/toyota-ku…endlervertraege-a-488169/
      kfz-betrieb.vogel.de/fiat-droh…-in-deutschland-a-481549/


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Neu

      Die Zeitschrift promobil hat jetzt auch einmal den NOx-Ausstoß von Wohnmobilen getestet. Während die beiden deutschen Fabrikate von Mercedes und VW top abschnitten, haben Fiat und Citroen versagt, bei Citroen sogar trotz eines SCR-Kats. Man kann ja über VW schimpfen so viel man will, gelernt hat man in Wolfsburg aus den Skandal offenbar, ganz im Gegensatz zu unseren französischen und italienischen Nachbarn, die genauso weitermachen wie zuvor. Am Pranger bleibt dennoch allein VW. Leider werden die Praxistests auf der Straße so durchgeführt, dass man die Prüfstandsfahrprofil möglichst exakt auf die Straße überträgt. Wirklich Aufschluss über mögliche Schummelleien bekommt man aber nur, wenn man vom Prüfstandsprofil abweicht, indem man z.B. die gefahrenen Geschwindigkeiten erhöht.

      promobil.de/real-abgas-test-wo…edes-sprinter-vw-crafter/

      Andreas
    • Neu

      floflo schrieb:

      ...ganz im Gegensatz zu unseren französischen und italienischen Nachbarn, die genauso weitermachen wie zuvor.
      Wobei man beachten sollte, dass Ducato und Jumper weitestgehend baugleich aus dem gleichen Werk kommen. :huh:



      Grüße
      Bernd
      (der jetzt auch so einen Fiat-Stinker fährt ;) )
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Neu

      Leider sind ca. 70 % der Wohnmobile auf Fiat aufgebaut.

      Größere VW-Wohnmobile sind auf Crafter-Basis (nicht Jumper), und der Crafter kommt aktuell aus Polen.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 108.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.