Softwareoptimierung- Rückruf in den USA -auch Deutschland betroffen?

    • [ Antrieb ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 11 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 27%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 18%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 55%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 27%

    Sponsoren



    • Neu

      aus der Tagesschau:
      tagesschau.de/investigativ/ndr…aatsanwaltschaft-101.html
      Der Umfang wird angezweifelt.
      Immer eine Handbreit Gelände unter 'm Pneu!
    • Neu

      Wenn das Landgericht Braunschweig (Strafkammer) der Sache um die angeblich unerlaubten Abschalteinrichtungen jetzt näher auf den Grund gehen will, ist das sehr zu begrüßen. Die vom Gericht gegenüber der Staatsanwaltschaft geäußerte Ansicht, die Auswirkungen der Abschalteinrichtung sei nicht hinreichend ausermittelt, kann ich nur unterstreichen. Es ist traurig, dass erst jetzt, 4 Jahre nach Aufdeckung des "Skandals", sich ein Gericht mal Gedanken darüber macht, was die Abschalteinrichtungen denn nun wirklich bewirken, den ausermittelt ist da im Prinzip gar nichts, ja nicht einmal überhaupt ermittelt. Es gibt lediglich die unspezifiziert geblieben Aussagen des KBA, VW habe unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut, denen die Gerichte bisher blind gefolgt sind. Ich persönlich habe auch meine Zweifel, ob die rechtliche Wertung als unzulässige Abschalteinrichtung in jedem Fall zutrifft, denn die AGR-Rate muss ebenso wie beim SCR-Kat die eingespritzte AdBlue-Menge den jeweiligen Betriebsanforderungen angepasst geregelt werden, was im weiteren Sinne ein ständiges ein- und abschalten erfordert. Wenn diese Regelung auf der Straße unter gleichen Leistungsanforderungen wie auf dem Prüfstand auch gleich funktioniert, liegt m.E. keine unzulässige Abschalteinrichtung vor. Alle von den Prüfstandsparametern nicht erfassten Leistungsanforderungen können hingegen nicht unter das Abschaltverbot fallen, weil es insoweit an einer Vergleichbarkeit fehlt. Das alles müsste man für jedes der betroffenen Fahrzeugtypen im Prinzip gesondert untersuchen, was das KBA wohl kaum getan hat.

      Andreas
    • Komplexe Doktorarbeit

      Neu

      Dies denke ich auch. Das KBA hat ungeachtet der strittigen Zuständigkeit sich weit aus dem Fenster gehängt. Die Entwicklung und Ausgestaltung der Software dürfte bedeutend leichter gefallen sein, als eine zukünftige sinnreiche Klärung durch unabhängige Sachverständige, denn es steht auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung an. VW wird kaum helfen...
      Es wird Jahre dauern...
      Immer eine Handbreit Gelände unter 'm Pneu!
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.