Elektronik von Störsender zeitweise gestört?

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • Elektronik von Störsender zeitweise gestört?

      Auf einem Gastwirtschaftsparkplatz am Wochenende hatte beim Einsteigen rundum die Elektronik verrücktgespielt:

      Beide Seitenscheiben fuhren plötzlich herunter, das Auto hat sich per Funk-Fernbedienung nicht mehr abschliessen lassen bzw. die Fernbedienung hatte praktisch keine Funktion mehr, die Verriegelungen überall am Auto flackerten herum. Als ich wieder ausgestiegen bin und mich umgeschaut hatte, war der Spuk genauso schnell wieder vorbei wie er kam und alles funktionierte wieder wie gewohnt.

      Daher gehe ich davon aus, daß sich da einer mit einem Störsender einen Spaß gemacht hatte. Schon mal sowas erlebt?
      Das ist eben der Nachteil solcher Funk-Fernbedienungen.
    • In Werther gab es mal ein "ähnliches "Problem. Auf einem Parkplatz sprangen zeitweise Autos nicht an, die Elektronik spielt verrückt. Ursache war ein Funk Kassensystem die eine Störung hatte.
      Yeti 1,4 Style 4x4 DSG.
      TDI 2,0 4x4 Adventure
    • Silver Y schrieb:

      Daher gehe ich davon aus, daß sich da einer mit einem Störsender einen Spaß gemacht hatte. Schon mal sowas erlebt?

      Erstens: Ja, es ist möglich, die funkbediente Zentralverriegelung per "Störsender" so zu manipulieren, dass das Fahrzeug nicht abgeschlossen wird, es bleibt dann offen :S Ob das dann noch Spass ist??
      Zweitens: Spezielle Kassensysteme können ein Fahrzeug "verrückt spielen" lassen, hab' ich selbst mal erlebt mit einem Landy Disco 2 8|

      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Ja, daß die Fernbedienung nicht abschliesst, das habe ich auch schon gehört. Das kann man aber prüfen durch ziehen am Griff.
      Daß die ganze Elektronik aber so auffällig verrücktspielt, habe so noch nicht gehört.

      So nebenbei, ein Kabelbruch im Türkabelkanal würde sich vermutlich nicht derart umfassend bemerkbar machen, oder? Bei der Flackerei hatte sogar die kleine rote Diode am Funkschlüssel mitgeflackert.
    • Silver Y schrieb:

      ein Kabelbruch im Türkabelkanal würde sich vermutlich nicht derart umfassend bemerkbar machen, oder?

      Eher nicht!
      Da geht dann halt einfach nur das Fenster nicht auf, die Lautsprecher sind stumm oder der Spiegel lässt sich nicht mehr verstellen ;)

      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Silver Y schrieb:

      Es könnte ja tatsächlich ein jugendlicher Spaßvogel mit einem Störsender gewesen sein.

      Und wo soll da der Spass sein? Boooh - cool - dat Auto geht nich zu - voll krass Alta :rolf:
      Mal im Ernst, an jugendliche Spaßvögel glaube ich eher nicht. Entweder ein professioneller "Spaßvogel" wollte sich deinen Yeti gewinnorientiert "ausleihen" und wurde gestört oder irgendeine funktechnische Einrichtung hat mit deinem Auto kommuniziert.
      Vielleicht solltest du noch einmal an den Tatort zurückkehren um den Vorfall eventuell zu reproduzieren. Wenn dann kein "Spaßvogel in der Nähe ist, dann könnte es die Kasse der Gaststube sein :D :whistling:

      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Hallo Yetifreunde,
      ich hatte im Sommer ein solches Problem mit meinem Yeti.
      Auf der Fähre von Brunsbüttel nach Cuxhaven versagte ein teil der Fahrzeugelektronik.
      Beim auf die Fähre fahren habe ich noch nichts bemerkt.Als ich die Fenster schließen
      wollte sind sie nur Ruckweise hochgefahren.Runter ging dann gar nicht wieder.
      Nach dem Austeigen arbeitete die Funkfernbedienung auch niecht.
      In Cuxhaven angekommen konnte ich den Motor starten und nach dem Verlassen
      der Fähre hat alles wieder gefunzt. :)
      Wir haben seit wir den Yeti haben schon viele Fähren benutzt,aber soetwas noch
      nicht erlebt.




      LG aus Bremen...
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.