Mein Yetitagebuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • wie die Zeit vergeht - die ersten 8000km sind schon rum :thumbsup:
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • Muß jetzt dank Werkstatttermin 3 Tage auf den Yeti verzichten. Als Ersatzfahrzeug hab ich einen silbernen Seat Ibiza ST (Kombi) gekriegt. Der hat angeblich 128 Super+ PS ? Das merkt man im gegensatz zu den 150 Diesel PS vom Yeti leider gar nicht.
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • Seit gestern hab ich den Yeti zurück - Kilometerstand 8586

      Gestern abend hat mein schöner Yeti
      schwarz wie die Nacht
      mich endlich wieder sicher und bequem
      nach Hause gebracht :D :thumbsup:
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • heute habe ich bei 12222km die GPS-Antenne ( Serienfehler) getauscht bekommen. War eigentlich unnötig, weil Radio Navi funktionieren ( und ich es beides fast nie nutze), aber es war ja kostenlos. Außerdem gibts da beim warten immer lecker Kaffee und Kekse -co- -co- -co- -co- -co-

      Eigentlich müßte mein schwarzer ja mal wieder zur Wäsche, aber ne Stunde später ist er wieder gelb. Außerdem - echte Geländewagen müssen doch dreckig sein oder ? :D
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • Heute habe ich meinen Yeti schweren Herzens für einen Tag beim :F: abgegeben.

      Nach 22 Monaten und 30161 Km steht die erste große Inspektion an.
      Scheibenwischer, Wischwasser und Adblue, dürfen sie nicht anfassen, der Rest ist ok.
      Garantietechnisch muß ich leider folgendes machen lassen:
      - Innenspiegel vibriert beim fahren nach unten, und muß jede Woche komplett neu ein gestellt werden. - wird getauscht
      - die Klammer der Türverkleidung der Fahrertür Nähe Fensterheber löst sich öfters, wurde von mir mit einem kleinen Schlag wieder befestigt. - wird repariert
      Wir haben im Glashäuschen auf der Hebebühne unters Auto geguckt, sieht noch aus wie neu.

      Im Motorraum war schon ein Marder unterwegs, hat aber nix interessantes zum anknabbern gefunden.

      Da ich mit dem Auto sonst top zufrieden bin, werde ich beim Abholen die Garantie um 3 Jahre verlängern.

      Als Ersatz für den Tag habe ich einen Yeti bekommen :( - nen Karoq oder nen Citigo wäre mir lieber gewesen. Vor allem weil der Yeti vom :F: nur 81kw hat. Ich hätte nicht gedacht, das der Unterschied von 150 auf 110 PS runter so stark spürbar ist.
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Lord-Stoffel ()

    • Lord-Stoffel schrieb:

      - nen Karoq oder nen Citigo wäre mir lieber gewesen
      Den Karoq gibt es doch noch gar nicht. ;)

      War der 81 kw Yeti ein Benziner oder ein Diesel? Ich fahre in der Firma ab und an einen 177 PS Passat (2,0 TDI) wenn ich den mit meinem 2,0 TDI mit 110 PS vergleiche, geht mein Yeti aber richtig gut.

      Gruß
      Rolf
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • Es war der Diesel. Die fehlenden 40 PS fallen auf der Autobahn und bei uns die Berge hoch richtig auf. Beim 1.-3. Gang im Stadtverkehr, merkt man keinen Unterschied.
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • was mir aber im Nachhinein am wenigsten gefallen hat war der Verbrauch. Der 110PS Yeti hat laut Tanke 6,22 Liter auf 80km gebraucht. Ich bin meine Standardstecke gefahren, zu Hause, Arbeit und zurück. Da braucht mein Yeti um die 6l auf 100km .
      Ich gehe arbeiten, um das Fahrzeug zu finanzieren, welches ich brauche, um zur Arbeit zu kommen ?(
    • Auch wenn das hier im Forum schon diskutiert wurde.

      Dem Sprittmonitor traue ich nicht.

      Doch, die Leute, die da was eingeben, schreiben schon ihre echten Zahlen.
      Aber: Die Personen haben hier ein gewisses Interesse an geringen Verbräuchen.
      Und die fahren in der Regel auch verbrauchsärmer.

      Mein Geschäftswagen etwa ist 9 mal vertreten.
      Verbräuche zwischen 5,5 und 7,4 Liter lt. Monitor. Durchschnitt 6,7 Liter.

      Einsatzprofil Vielfahrer, Aussendienst bei uns im Unternehmen. Basis 56 Wagen.
      Verbräuche 7,1 bis 8,2 Liter, durchschnitt 7,4
      (Ich bei 7,2)

      Nach Spritmonitor wäre ich ein Raser - Nach meinem Profil im Unternehmensvergleich eher zurückhaltend.

      Also immer auf den Kontext achten.

      Ach ja, im Geschäftswagen habe ich etwa 40.000 km im Jahr. Ich könnte mich in den Vergangenen 5 Jahren so optimieren, dass ich von 65.000. auf 40.000 runter bin.
      Die 25.000 sind echtes Geld. Dagegen ist ein halber Liter mehr oder weniger völlig irrelevant.
    • Da war der Tank bei der Abholung nur nach Anzeige voll.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Tele123 schrieb:





      Einsatzprofil Vielfahrer, Aussendienst bei uns im Unternehmen. Basis 56 Wagen.
      Verbräuche 7,1 bis 8,2 Liter, durchschnitt 7,4
      (Ich bei 7,2)
      Das Außendienstler, die ihren Sprit nicht selber zahlen müssen, sehr häufig mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn "fliegen", kann man (leider) jeden Tag auf der Bahn sehen.Hier sind die Verbräuche sicher nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung.

      Wer sich die Verbräuche eines Wagens anschaut, ist aber sicher jemand, der den Tank auf eigene Kosten füllen muss.
      Und da finde ich die Informationen, die Spritmonitor liefert schon interessant und aussagekräftig.

      Gruß Jörg
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.