Neulich auf der Autobahn

    • [ Bremsen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • 5L64L5 schrieb:

      Vielleicht kann es der Regensensor, der auch den Scheibenwischer steuert, einfach nicht für sich behalten...
      Oder einfach nur wenn der Scheibenwischer auf Dauerbetrieb ist...gut man könnte ihn auch im trockenen einschalten...

      Silver Y schrieb:

      Wirken diese Systeme tatsächlich auf alle 4 Räder?
      Ist die Frage ernst gemeint? Wieso sollten ESP und Bergan(ab)fahrassistent nicht auf alle 4 Räder wirken? Wäre zumindest beim ESP völlig sinnbefreit.

      Grüße
      Carsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von carstix ()

    • Hallo
      und danke für die vielen Antworten. Der lange Pedalweg der Bremse bezieht sich nicht nur auf den Yeti. Diese "Unsitte" haben viele Autos.


      carstix schrieb:

      Und über dieses "Nassbremssystem" verfügt der Yeti auch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich im VCDS einstellen konnte, ob die Bremsbeläge bei Regen leicht an den Bremsscheiben schleifen.


      @ Carstix
      Frage: Kann man über VCDS auch einstellen, daß die Bremse immer "scharf" ist. Ich nehme mal an, daß ein Sensor überwacht, wie schnell ich die Bremse betätige. D.h. leichtes und langsames Bremsen = langer Pedalweg. Schnelles betätigen = kurzer Pedalweg???

      Gruß Fenek
    • Fenek66 schrieb:

      D.h. leichtes und langsames Bremsen = langer Pedalweg. Schnelles betätigen = kurzer Pedalweg???


      Diese Beschreibung entspricht in etwa dem Bremsassistent:

      Der Bremsassistent erhöht im Falle eines starken Bremsmanövers (z. B. bei Gefahr)
      die Bremskraft und ermöglicht den schnellen Aufbau des benötigten Drucks in der
      Bremsanlage.
      Die meisten Fahrer bremsen zwar in Gefahrensituationen rechtzeitig, aber betätigen
      das Bremspedal nicht kräftig genug. Somit kann nicht die maximale Fahrzeugabbremsung
      erreicht werden und das Fahrzeug legt noch eine zusätzliche Strecke zurück.

      Der Bremsassistent wird durch die sehr schnelle Betätigung des Bremspedals
      ausgelöst. Dann besteht ein viel größerer Bremsdruck als beim normalen Bremsen.
      Dadurch kann auch bei einem verhältnismäßig geringen Widerstand des Bremspedals
      innerhalb kürzester Zeit ein ausreichender Druck in der Bremsanlage aufgebaut werden,
      der zur maximalen Fahrzeugabbremsung notwendig ist. Zur Erzielung des kürzestmöglichen
      Bremsweges müssen Sie das Bremspedal weiter fest betätigen.

      Der Bremsassistent hilft Ihnen in Notsituationen, durch schnellen Druckaufbau in
      der Bremsanlage den Bremsweg zu verkürzen. Er nutzt voll die Vorzüge des ABS.
      Nach dem Loslassen des Bremspedals wird die Funktion des Bremsassistenten
      automatisch ausgeschaltet und die Bremsen arbeiten in der üblichen Weise.

      Der Bremsassistent ist Bestandteil der ESP-Anlage. Bei einer Störung des ESP fällt
      auch der Bremsassistent aus.


      Edit: Aus dem Handbuch meines Yetis, bei den neuen habe ich nicht nachgeschaut.
    • @L3G0

      Super.....alles abgetippt? :thumbsup: Würde ich ne Stunde brauchen, aber genau das ist meine Frage. Kann man den Bremsassistent nicht auf "scharf " stellen. D.h. bein normalen Bremsen unterstützt er schon mehr als jetzt. So wie man beim Scheibenwischer auch die Empfindlichkeit wählen kann. Man kann doch sonst sämtlichen Schrott im VCDS einstellen. Nach dem Motte: Bremsassistent Unterstützung: Stufe 1, 2, oder3.....

      Bei viele Autos mit Sportmodus... dann Gaspedal, Lenkung und Bremsen- alles anders


      Gruß Fenek
    • Fenek66 schrieb:

      Kann man den Bremsassistent nicht auf "scharf " stellen. D.h. bein normalen Bremsen unterstützt er schon mehr als jetzt. So wie man beim Scheibenwischer auch die Empfindlichkeit wählen kann. Man kann doch sonst sämtlichen Schrott im VCDS einstellen. Nach dem Motte: Bremsassistent Unterstützung: Stufe 1, 2, oder3.....

      Ich glaube dauerhaft EIN geht nicht, aber verschiedene Ansprechstufen. Dann musst du nicht ganz so schnell treten, bevor der Assistent den großen Anker wirft.

      Handuch
      DON'T PANIC!
    • Handtuch schrieb:

      Ich glaube dauerhaft EIN geht nicht, aber verschiedene Ansprechstufen. Dann musst du nicht ganz so schnell treten, bevor der Assistent den großen Anker wirft.

      @ Handtuch

      Ja genau das wäre die Lösung. Aber wie bekommt man das hin. b.z.w wer macht so was ?( ?(


      L3G0 schrieb:

      Ich erkenne die versteckte Kritik..., aber ich mein wer tippt so etwas schon ab, wenn es das ganze als PDF gibt!


      @L3G0

      War nur Spass, aber das hast du ja bemerkt :D

      Gruß Fenek
    • Fenek66 schrieb:

      Frage: Kann man über VCDS auch einstellen, daß die Bremse immer "scharf" ist. Ich nehme mal an, daß ein Sensor überwacht, wie schnell ich die Bremse betätige. D.h. leichtes und langsames Bremsen = langer Pedalweg. Schnelles betätigen = kurzer Pedalweg???

      Ich finde den "Brems-Assi" gut so wie er ist .
      Wenn man voll drauf tritt wird der Bremsanker geworfen und der Yeti steht gefühlt sofort :thumbsup: .
      Gut kann man die unterschiedliche Wirkung des "Brems-Assi" nach dem Besuch einer Waschanlage ausprobieren, gleichzeitig bremsen und Gas geben.
      Man merkt, wie bei zunehmender Pedaltiefe und Druck das Pedal gefühlt durch den "Brems-Assi" runter gezogen wird und sich die Bremskraft stark erhöht.
      Einfach mal bei Trockenheit und Regen auf einer leeren :!: Landstraße ausprobieren.

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.