TOMTOM GO 950 mal anders befestigen.

    • [ mobile Navis ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 57 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • TOMTOM GO 950 mal anders befestigen.

      Hallo, habe noch ca 12 Wochen langeweile bis meine Yeti kommt, daher habe ich schon pläne..

      Ich brauche mal ein paar Infos....

      Also, möchte gerne, das TT GO oben auf das Ablagefach auf dem Amaturebrett montieren ( Bild 1 )- mit einer Klebeplatte ( Bild 3) die oben auf das Ablagefach geklebt wird. " Das ganze wäre sehr Sinnvoll, da es eine Freisprecheinrichtung hat und rech nah bei mir sein sollte, aber auch Optisch gefällt es mir besser".

      Bis jetzt ist alles noch machbar....

      Jetzt würde ich aber gerne das Kabel nicht sichbar haben wollen. Daher müsste ein 13mm grossen Loch in den Deckel der Klappe ( ist diese wohl später neu zu bestelln(wenn mal wieder gerichtet werden soll)???).

      Ich habe das ganze heute in meinen T5 gemacht ( Firmwagen ) dort war aber kein Klappdeckel den ich bearbeiten muss, sondern eine Schale in der mitte, die man aber rausnehemn kann, zweck Kabel verlegen ( natürlich nicht Original dazu gedacht).

      Ist es auch im Yeti möglich das innenleben (Boden) der Ablage raus zu nehmen???- zwecks kabelverlegung?



      Die TT Halterung auf Bild 2 kann um 180 grad verdreht werden das man einen Standfuss hat....



      Was haltet ihr von dr Idee?- im T5 sieht es mit einen TT XL echt gut aus.- Bilder können morgen folgen, wenn intresse.



      MfG

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Tags ergänzt

    • Hallo, genau so habe ich das auch vor, für mein TomTom XL IQ-Routes.
      Aber mein Yeti ist leider - wie deiner auch - noch nicht produziert, soll aber Anfang 09/2010 ausgeliefert werden.

      Auf deine Frage:
      So wie mir ein Forumsmitglied (Thomas S-H) mittelte, soll die ganze Ablageschale (also Deckel incl. Boden) mit zwei Schrauben befestigt sein. Die Schrauben solltest du finden, wenn du die Gummieinlage herausnimmst, dann an der vorderen Innenkante unten (schlecht zu sehen).

      Nun aber noch eine Frage, die mir Sorge bereitet:
      Ich habe hier auch schon die Klebeplatte fürs Navi liegen. Das ist aber eine harte, starre Platte. Ob die nun auf dem leicht gerundeten Deckel der Ablage befestigt werden kann ist mir noch fraglich. Evtl. steht die Klebeplatte dann an den Rändern ab, das wäre dann Mist.

      Und warum willst du ein 13 mm Loch bohren. Ich würde bei mir an der Kante der Klappe (entweder vorne oder hinten, je nach Kabelführung) einfach eine kleine Rille (3 mm) reinfeilen, so daß das Ladekabel durchpaßt. Und innerhalb des Ablagefachs würde ich gerne eine zusätzliche Aufbausteckdose einbauen (z.B. hier von Conrad Art.853613.
    • :=)) Hallo, cool, das Du das auch vor hast.

      OK, da mit dem Loch gefällt mir auch nicht so. Du hast schon recht.

      Aber wie bekommst du die Spannung zu deinen Adapter und ich möchte nicht da ganze Fach belegen mit kabel, soll auch meiner Frau gefallen.

      PS: das kann ja noch was geben an Ideen bis der kleine da ist.. Grins
    • Tja, die Stromversorgung:
      Man müßte einfach die Kabel der Steckdose in der Mittelkonsole anzapfen können. Aber ich denke, da wird man nicht rankommen, ohne die ganze Mittelkonsole auszubauen. Viel schöner wäre es, den Strom direkt von der Zentralelektrik (Sicherungshalter links im Armaturenbrett) abzugreifen. Dort "einfach" :rofl: eine zusätzliche Sicherung einsetzen, Kabel auf der Steckseite anschließen und das war's. :-??
      Schu Dir mal die zwei PDFs im Anhang an. Eines beruht auf Angaben vom Mitglied "Thomas S-H" incl. ein Bild von ihm, das ich aus der Gallerie "geklaut" habe. Die andere PDF beschreibt den Einbau einer zusätzlichen Sicherung im Octavia, wird beim Yeti auch nicht anders sein.
      Aber ob ich mir diese Schlacht zutraue ? :~

      In das Ablagefach oben wäre dann nur die Steckdose und dort das Ladegerät eingesteckt. Das Ladekabel wäre dann an der Kante des Deckels rausgeführt zum Navi.

      Mist, die zwei PDFs sind zu groß, darf nur 150 kB pro Datei.....
    • Was sich anbieten würde wäre mittels Stromdieb entweder den Warnblinker(-schalter) anzuzapfen, oder etwas tiefer die Spannungsversorgung vom Autoradio. Zumindest Autoradio dürfte nicht überwacht werden, Warnblinker müsste man erst ausprobieren ob das ggf. einen Fehler auslöst (Stichwort Spannungsüberwachung/CAN-Bus).
      LG
      SBorg

      Schlecht Autofahren kann ich richtig gut...

      Projekte: kompatibles Navi | Ambibeleuchtung + bel. Schalter | Homelink
      Verkäufe: derzeit nix im Angebot...
    • Hi,

      Mein Yeti wird auch erst noch gebaut...ich will mir einen brodit-Halter ans Lüftergitter setzen, und die Werkstatt soll schauen, ob sie eine Steckdose ins Ablagefach setzen kann. Dann würden zumindest die Kabel für Antenne und Strom im Fach verschwinden, und das Navi ist gut erreichbar am Armaturenbrett. Das Fach wäre geschlossen, allerdings muß ich wohl auch Kabelschlitze in den Deckel schneiden.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.