Radschrauben nachziehen, ist das nötig ?

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 19 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • akrab schrieb:

      Bei Stahlfelgen ist das nicht nötig.

      old man schrieb:

      Hallöchen, und warum nicht???

      Bei Stahlfelgen ist die Umgebung der Befestigungslöcher Teil einer kegeligen Erhebung, die elastisch nachgibt. Dadurch entsteht eine selbstsichernde elastische Schraubenverbindung, ähnlich einer Dehnschrauben-Verbindung. Bei Stahlfelgen die ich selbst montiert hatte konnte ich noch nie die kleinste Winzigkeit nachziehen, bei Werkstattpfuscharbeit ziehe ich aber auch Stahlfelgen nach. ;)

      Bei Leichtmetallfelgen (fälschlicherweise fast immer Alufelgen genannt) kann es durch das recht weiche Material zu Setzungen kommen, deshalb immer 50 - 100 km nach einem Radwechsel nachziehen.
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Das mache ich schon seit Ewigeiten mit der Paste ob Kupfer Weiße egal was grad vorrätig ist welche Mengen schmierst du darauf oder wurde eventuel nicht richtig sauber gemacht , ich hab in meiner Laufbahn sowas noch nicht gehabt. :?:
      Intelligenz wird oft verwechselt mit der Fähigkeit, seine Dummheit besser verbergen zu können als andere Menschen.

      Gruß: Klaus
    • Bikendorf schrieb:

      Später stellte sich heraus, dass das Problem von einer dünnen Schicht Kupferpaste verursacht worden war, die ich auf die Zentrierung geschmiert hatte, damit die Blechfelge über den Winter nicht festrostet.

      Hallöchen Bikendorf,
      das war ein seit Jahren nicht unüblicher Denkfehler :) . An die Radnaben/Felgenaufnahme gehört keinerlei Chemie :thumbup: .
      Paste oder Fette ziehen Bremsstaub und Schmutz an, wird dieser Dreck nicht entfernt, gibt es keine schlüßige Verbindung zwischen Felge und Radnabe und als Folge eventuell eine Unwucht oder nicht festsitzende Radschrauben.. Wenn korrekt gearbeitet wird, reinigt der Service-Mitarbeiter die Radnabe hiermit.

      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Der Radnabenschleifer ist interessant. So ein Teil habe ich noch nie gesehen. Auch noch in keiner Reifendienstwerkstatt. Da wurden in mehr als 35 Jahren, in denen ich oft zugeschaut habe was due Jungs so tun, immer nur die Räder runter- und raufgeschraubt. Das Ding lege ich mir zu.

      Funktioniert vermutlich auch auf der Gegenfläche an der Felge, oder?
    • Bitte nicht an die Felge...Egal ob Alu oder Stahl. Der Aufsatz ist wenn, nur für die nabe gedacht. Die Alufelge hat damit kein Spaß.

      Aber Drahtbürste und Motivationsbier reicht auch...gibt warme Arme.

      EDIT: Ich kontrollieren ebenfalls nochmal durch. Muss zwar alle 20 Schraubenschutzkappen wieder abknubbeln aber egal. Sicher ist besser.
      80% Unterhaltung durch Lautstärke, powered by Igor Akrapovic
    • Oetzie schrieb:

      und sprüht dann etwas weiße Paste gegendas korrodieren darauf .

      Hallöchen Oetzie,
      ist eine Art Trennmittel gegen das Festbacken der LM-Felge und der Stahlradnabe.

      Bikendorf schrieb:

      Funktioniert vermutlich auch auf der Gegenfläche an der Felge, oder?

      @ Bikendorf
      nein, wie schon geschrieben, nur für die Radnabe und nicht für die LM-Felge geeignet :thumbup:

      Wetzlarer schrieb:

      Aber rund 100€ sind

      @ Wetzlaer,
      es gibt noch einen günstiegeren Lieferanten. Gehe mal auf die Suche und melde mich.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Wir haben durch Schmerz gelernt!
      Auto aus der Werkstatt geholt und etwa 20 Kilometer gefahren.
      Schatzi meinte nur das Rad ist ohne Vorankündigung am Auto vorbei gerollt, an den Bordstein geprallt, hat dabei 2 Meter Höhe gewonnen und ist über den Zaun in ein Grundstück verschwunden.
      Das innerhalb der Stadt.
      Der Grundstücksbesitzer hatte jetzt ein Rad ,wir drei. :cursing:
      Der Werkstattbesitzer natürlich völlig unschuldig !
      Freundlich habe ich dargelegt das er gerade gewaltig am Ohrfeigenbaum rüttelt !
      Er hat das Problem am Ende gelöst.
      Ich bin froh das alles ohne Personenschaden geblieben ist.
      Aber seid diesen Zeitpunkt, nach den Räderwechsel, prüfen wir sofort und nach etwa 50 Kilometern noch einmal.
    • SeppmitS schrieb:

      EDIT: Ich kontrollieren ebenfalls nochmal durch. Muss zwar alle 20 Schraubenschutzkappen wieder abknubbeln aber egal. Sicher ist besser.

      Ich mach die Schutzkappen erst nach der Nachkontrolle drauf ;)

      Gruß
      Patrick
      People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do. (Isaac Asimov)
    • old man schrieb:

      es gibt noch einen günstiegeren Lieferanten. Gehe mal auf die Suche und melde mich.

      Hallöchen,
      z.B. hier:
      amazon.de/Radnabenschleifer-Ty…3&creativeASIN=B002OQCYNE
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Mit dem richtigen Auto sind auch nur 3 Räder kein Problem.
      falkjanotta.de/blog/wp-content…S-001-auf-drei-Rädern.jpg
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Oetzie schrieb:

      und sprüht dann etwas weiße Paste gegendas korrodieren darauf .

      Hallöchen Oetzie,
      das ist so etwas:
      pim.liqui-moly.de/pidoc/P00041…astePinseldose-6.0-de.pdf
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Angeregt durch diesen Threat habe ich die Radmuttern tatsächlich nachgezogen. Interessant: Bei den Alufelgen am Yeti war tatsächlich ein noch ein bis zwei Millimeter Nachziehen bis zum Knackpunkt möglich. Bei den Stahlfelgen bei dem Micra war alles fest und solide. Vielleicht gibt es tatsächlich Unterschiede bei Stahl- und Alufelgen.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.