Tankklappe, Zentralverriegelung öffnet nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 24 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 21%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (7) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 46%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 21%

    Sponsoren



    • Hallo zusammen
      Mein Yeti hat keine verriegelbare Tankklappe,dafür hat er einen abschliessbaren Tankdeckel
      mit einem Schloss.
      Das war Standard bei meinem Yeti. :Top:
      Den Wagen wurde im Februar 2016 abgeholt(NEUWAGEN)
      Gruß Jupp
    • So ist das bei den Nullausstattern 8) Mir wär's zu blöd jedesmal mit dem Schlüssel da rumzufummeln. Ausserdem hast du das Schloss mit einer Zange mit einem Handgriff offen... also kein Grund für :thumbup: mehr so :thumbdown: für mich
    • Totto68 schrieb:

      Ausserdem hast du das Schloss mit einer Zange mit einem Handgriff offen...

      Abschließbare Tankdeckel hatte ich vor vielen vielen Jahren auch. Die drehten sich im abgeschlossenen Zustand einfach leer. Da wurde es auch mit eine Zange nicht so einfach die nötige Kraft zu übertragen.
      Die schlösser waren übrigens von einem Hersteller mit dem sehr "originellem" Namen "FIST" - Fabbrica Italiana Serrature (Schlösser) - Torino.
      Zulieferer von wem wohl :?:
    • Um an die Notentriegelung zu kommen?

      Der Innenkotflügel (Radhausschale) ist mit Torx-Kunststoffschrauben befestigt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 167.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ich habe da keine Haken gesehen. Die Schale ist mehrgeteilt, da reicht wohl eine Schraube zu entfernen um die Schale an der Naht etwas herauszuziehen und die Hand hineinstecken zu können. Gemacht habe ich es jetzt aber noch nicht, war keine Not.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 167.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Notentriegelung scheint bei VW und Konsorten beim elektromechanischen Deckel Standard zu sein, denn der Notentriegelungs-Knopf ist immer normaler Bestandteil der Motor/Relais-Einheit des Öffners.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 167.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Es war der Stellmotor defekt. Lt. Händler gibt es beim Yeti keine manuelle Notöffnung. Er hat den Verriegelungsstift irgendwie abgeschnitten durch den seitlichen Schlitz der Tankklappe. Die Notöffnung und ein neuer Stellmotor mit Einbau hat mich dann 60 Euronen gekostet. Da war ich dann doch wiedermal angenehm überrascht, wie günstig manchmal ein Werkstattaufenthalt sein kann. Bei der Notöffnung konnte ich leider nicht zusehen. Es ging aber sehr schnell (max. 10 Minuten). Es wurde nach meiner Einschätzung keine Verkleidung etc. abgeschraubt.
      Ich kann mich hier wieder nur bei meinen Berliner Yeti Kollegen bedanken für die Empfehlung des AH Europa.

      Beste Grüße Peter
      **Wenn der Klügere immer nachgibt, bestimmen nur noch die Dummen.**
    • Hallo zusammen!
      Ich hol das nochmal hoch, da mich das Thema seit gestern auch getroffen hat. An die Tankstelle gefahren, den Deckel "getouched" und...nix...blieb einfach zu.
      Glücklicherweise hatte ich noch genug Treibstoff im Tank um nach Hause zu kommen...da hab ich dann eine Weile rumprobiert und irgendwann sprang der Verschlusss mit der Zentralverriegelung auf. Aber auch nicht immer...also ich denke, ich muss handeln.

      1. Hat jemand jetzt schon die Not-Öffnung über den Radkasten ausprobiert?

      2. Hat jemand zufällig schon mal den Stellmotor selber gewechselt?

      Vielen Dank!
      Ciao Goiskopf
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.