Fahrtauglichkeit

    • [ Gesetz ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 51 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Kajo schrieb:

      Ein 91-jähriger Senior hat offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist dann in den Supermarkt gefahren und hat 5 Menschen verletzt.

      saarbruecker-zeitung.de/politi…n-supermarkt_aid-24238271

      Es wird Zeit dass eine Regelung für die Überprüfung älterer Fahrzeugführer gefunden wird. Allein auf die Vernunft zu setzen reicht leider nicht aus.
      welchen Kommentar hättest Du gemacht, wenn da nicht "91-jähriger Senior", sondern "21-jähriger Maurergeselle", oder "40-jähriger Drogensüchtiger" gestanden hätte?
      "Aufrichtigkeit ist die edelste Form der Dummheit."
      Karl Liebknecht
    • row-dy schrieb:

      welchen Kommentar hättest Du gemacht, wenn da nicht "91-jähriger Senior", sondern "21-jähriger Maurergeselle", oder "40-jähriger Drogensüchtiger" gestanden hätte?
      Fahruntüchtigkeit durch Drogensucht und Alkohol lassen sich nicht als "Entschuldigung" für ältere Verkehrsteilnehmer heranziehen, die offensichtlich nicht mehr den Anforderungen des Straßenverkehrs gewachsen sind.


      Andere Länder haben hierfür die notwendigen gesetzlichen Grundlagen gelegt.
      tz.de/auto/senioren-steuer-lae…n-umgehen-zr-6385470.html

      Mir persönlich wäre eine Regelung, ähnlich wie in der Schweiz am liebsten.
    • Wer dieses Thema aufgreift, sollte, wen schon, die regelmäßige Fahrtauglichkeitsprüfung für ALLE anregen.
      Ich bin überzeugt, dass sehr viele ihren Frachtbrief ganz oder vorübergehend, bis zur bestandenen Nachprüfung, abgeben müssten.

      Die Problematik, älteren, vor allem auf dem Land mit dürftigem öPNV lebenden Menschen das Auto weg zu nehmen schränkt deren Lebensqualität deutlich ein. Das konnte ich bei meinen Eltern erfahren.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • @Kajo

      und was ist mit dem "21-jährigen Mauergesellen" oder sind für Dich alle Maurergesellen Drogen- bzw. Alkoholsüchtig? :wech:

      Die deutsche Regelung nach der eine Prüfung der Fahrtüchtigkeit angeordnet werden kann, wenn jemand
      "offensichtlich nicht mehr den Anforderungen des Straßenverkehrs gewachsen" ist, ist schon ganz vernünftig.
      "Aufrichtigkeit ist die edelste Form der Dummheit."
      Karl Liebknecht
    • row-dy schrieb:

      Die deutsche Regelung nach der eine Prüfung der Fahrtüchtigkeit angeordnet werden kann, wenn jemand
      "offensichtlich nicht mehr den Anforderungen des Straßenverkehrs gewachsen" ist, ist schon ganz vernünftig.
      Dieser Meinung kann man sein.

      Mir persönlich reichen die heute geltenden Regelungen nicht aus.
    • blacky-eti schrieb:

      Die Problematik, älteren, vor allem auf dem Land mit dürftigem öPNV lebenden Menschen das Auto weg zu nehmen schränkt deren Lebensqualität deutlich ein. Das konnte ich bei meinen Eltern erfahren.
      Es geht doch nicht darum, älteren Menschen, die noch sicher Auto fahren können, "das Auto weg zu nehmen", sondern nur die, die so große körperliche Einschränkungen haben, dass sie für sich und andere zur Gefahr werden, rechtzeitig zu erkennen.

      Damit der Gesamtaufwand dafür nicht zu groß wird, regelt man das sinnvollerweise zuerst für die Personengruppe, bei der die Wahrscheinlichkeit der körperlichen Einschränkungen am höchsten ist.

      LG lego63
    • Und wie sollte so ein check aussehen, das Gespräch mit einem Arzt reicht da nicht.

      Und aus eigener Erfahrung. Vater fuhr mit dem Fahrrad auf Straßenmitte und mit dem Auto war es auch sehr kriminell trotz Langsamkeit. Es gab keine Möglichkeit die Fahrtüchtigkeit überprüfen zu lassen.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Und warum nicht?

      Dreiviertelstunde mit Fahrlehrer und Prüfer und es steht schnell fest, ob der Prüfling weiterhin fahren darf oder bis zur Nachprüfung Fussgänger ist....dazu noch ein Medizincheck und der Drops ist gelutscht, so oder so.

      Hab ich bei der Army erlebt, alle Vierteljahre solche Checks, wer durchfiel hatte bis zur nächsten Prüfung Innendienst.
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Herne schrieb:

      Und aus eigener Erfahrung. Vater fuhr mit dem Fahrrad auf Straßenmitte und mit dem Auto war es auch sehr kriminell trotz Langsamkeit. Es gab keine Möglichkeit die Fahrtüchtigkeit überprüfen zu lassen.
      Ähnliche Erfahrungen innerhalb der Familie habe ich auch machen müssen. Auf Hinweise und Appelle wurde nicht reagiert und weiter das Auto gefahren. Erst als mein Vater beim Einparken mehrere Fahrzeuge "zusammengeschoben" hatte, war er einsichtig und hat das Fahrzeug abgegeben.

      Nebenbei sei noch angemerkt, dass viele ältere Verkehrsteilnehmer nur noch kurze Fahrten machen. Auch aus wirtschaftlichen Gründen wäre die Durchführung solcher Fahrten mit einem Taxi meist günstiger als der Unterhalt des eigenen Fahrzeuges.

      Dass es dann auch gilt, insbesondere im ländlichen Bereich, Modelle zu entwickeln damit ältere Menschen zum Arzt, zum Einkaufen und zur Erledigung von sonstigen Angelegenheiten kommen sollte auch klar sein. Bei uns in der Verbandsgemeinde gibt es einen "Seniorenbus", der per Anruf bestellt werden kann.
    • Neu

      Aus meiner Verwandschaft muss ich sagen, dass ein totales Autoführen-Versagen schlagartig kommt.
      Selbst 2 Jährige Untersuchungen können zu 18 Monaten Blindflug führen.
      Da wird es kaum einen Goldenen Weg geben.

      Aber für alle Verkehrsteilnehmer wären Augentest und Hörtest, zumindest ab einem gewissen Alter sinnvoll. Das kann aber schon 40 sein,
      Aber bitte nicht so aufwändig und kostenintensiv wie beim LKW.
      Viele Unfälle kommen einfach durch schlechte Orientierung zum tragen.

      Auch wären Nachschulungen der Verkehrsregeln, so alle 5 Jahre sinnvoll
      Es ändert sich doch einiges oder in manchen Gegenden sind einige Sachen so selten, dass man es nicht mehr kennt.

      Hier rätseln etwa alle über den neuen Radfahrschutzstreifen.
      Sehr kurios das Ding....
    • Neu

      Tele123 schrieb:

      Selbst 2 Jährige Untersuchungen können zu 18 Monaten Blindflug führen.
      Unsere Autos müssen auch alle 2 Jahre zu "Untersuchung", auch das kann bedeuten, dass du 18 Monate mit "Schrott" unterwegs bist! ;)

      Tele123 schrieb:

      Auch wären Nachschulungen der Verkehrsregeln, so alle 5 Jahre sinnvoll
      Sinnvoll schon, aber auch ein "Riesen-Geschäft" für die Fahrschulen!
      Hier mal ein Beispiel, wie es gehen könnte.


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Neu

      Es wird nichts kommen, denn die Wählergruppe der "ganz alten" ist zu groß. Und so werden wir weiterhin den Spruch hören, ich merke selbst wenn ich nicht mehr fahren kann.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Neu

      Herne schrieb:

      Es wird nichts kommen, denn die Wählergruppe der "ganz alten" ist zu groß.
      Du hast aber schon gemerkt, dass mein Vorschlag auf alle abzielte, also auch wirklich alle Fahrer/Innen alle 2 Jahre den Nachweis ihrer Eignung zur Teilnahme am Strassenverkehr erbringen sollten, sozusagen ihre "driver license" alle 2 Jahre erneuern sollten?

      Und für die Sicherheit ist uns doch sonst nichts zu teuer....oder sind die Vorschläge, nur "die ganz alten" zu überprüfen nur Heuchelei?
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.