Parken mit DSG / Automatik

    • [ Bremsen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Parken mit DSG / Automatik

      Guten Abend zusammen,

      fogende Frage an alle mit DSG/Automatik: Zieht ihr beim Parken immer die Handbremse, oder verlasst ihr euch auf den Parkmodus (P)? Im Handbuch steht zu P "In diesem Modus sind die Antriebsräder mechanisch gesperrt", meines Wissens wird da aber lediglich das Getriebe mit einem Stift blockiert…

      Das Netz ist voll mit Diskussionen und Streiterein zur rechtlichen Seite dieser Frage (muss man?), persönlicher Einschätzung (sollte man?) und der Frage, was man in der Fahrschule gelernt hat (erinnert man sich?). Alles sehr interessant, aber hier soll es einzig um die Frage "Wie macht ihr das?" gehen.

      Mir ist gestern aus traurigem Anlass (Anton Yelchin vom eigenen Auto überfahren) aufgefallen, dass ich bei meinem Yeti tatsächlich NOCH NIE die Handbremse beim Parken benutzt habe! :huh:
      Ich wohne allerdings auch in der Stadt und parke in einer Tiefgarage – beim Parken an einer Steigung würde ich natürlich schon auf die Bremse treten, die Handbremse ziehen und P einlegen (weniger Last auf dem Getriebe). Beim kommenden Roadtrip Richtung Slowenien werde ich sicherlich genug Gelegeneheit haben, das wieder zu erlernen. :D

      Grüße und Prost, Wigginz
    • Im Gefälle und an Steigungen mit Feststellbremse. Sicher ist sicher.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Moin,
      ich benutze die Handbremse immer. Ich wohne in der flachen Stadt.
      Bei mir ist das aber schon ein völlig automatischer Vorgang.
      Hebel auf P , Handbremse hoch, Gurt lösen, Schlüssel raus, Fertig!
      Gruss Quaxx!
      seit 2017 Yeti Outdoor Style -More Style- 1,2 DSG; Lavablau mit Panoramadach, vorher 2011er 1,2 TSI DSG
    • Moin,

      was steht denn im Handbuch?
      P oder P + Handbremse!?
      Also ich hab immer den Fuß auf der Bremse betätige während dessen ausnahmslos immer die Handbremse dann auf P, dann Zündung aus.
      So und nicht anders hat es mir mein Fahrlerer eingebleut und genau so wird es gemacht, alles andere ist für mich reine Faulheit.
      Gruß Micha

      euer Skoda-SUV-Forum.de Administrator

      Fahrste queer, siehste mehr ... :D :whistling: :saint:
    • Ich hatte vor langer Zeit im Ausland (USA) mal eine Schrottkiste mit kaputter Handbremse. Beim Parken am Hang musste man das Ding immer unter Einsatz der Fußbremse die paar Zentimeter abwärts gleiten lassen bis die Getriebesperre (?) einrastet ist, sonst konnte es passieren dass das Auto zu viel Schmackes hatte bis die Sperre griff und man den Hebel aus dem P nur schwer wieder rausbekam.
      Ich hab jetzt 'nen Superb mit DSG, ich mache da immer die Handbremse hoch, der Griff ist mittlerweile Routine und ich denke nicht mehr drüber nach.
      Im Flachen sollte "P" reichen, am Hang wird da mit Sicherheit die Getriebesperre sinnlos belastet. Wenn man 'ne Bremse hat dann kann man die schon auch nutzen.
    • Handbremse? Immer!

      Hallo zusammen,

      die Klinke beim "P" kann auch schonmal klemmen - vor allem beim Parken am Hang, wenn man dann das Fahrzeug gegen die Klinke rollen läßt. Klingt dann nach Mechanik, wenn man die Bremse tritt um endlich das "P" herauszubekommen.

      Meine Reihenfolge ist: Fußbremse - Handbremse - "P" - Zündung aus.
      liebe Grüße - eyebear
    • Immer P, Handbremse und dann Fuß von der Hauptbremse.
      Ich vermeide damit den häßlichen Schlag den es tut, wenn das Auto noch etwas rollt, bis die Getriebesperre greift.
      Ob das so notwendig ist oder alle Teile extrem robust-keine Ahnung.
      Liebe Grüße-Jana.
    • Sag' mal Karl, hast Du keinen Hund? :S

      Handbremse: Immer. Außer das Auto steht länger in der (ebenen) Garage und die Handbremse droht festzurosten.

      In Frankreich haben wir früher beides sein lassen, das Auto stand völlig rollfreudig am Straßenrand. So hat man Parkschäden minimiert. 8)

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Und wie zieht ihr eure Handbremse an, nur nach oben ziehen oder Knopf vorher drücken? Ich nehme die 2. Variante soll materialschonender sein.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • BernhardJ schrieb:

      In Frankreich haben wir früher beides sein lassen, das Auto stand völlig rollfreudig am Straßenrand. So hat man Parkschäden minimiert.

      Frei nach den Brüdern Grimm: Es war einmal....damals hatten die Autos in aller Regel noch Stoßstangen, die den Namen auch verdienten, heute hat man selbst bei sanftesten Parkremplern schnell teure Schäden verursacht.

      Herne schrieb:

      Und wie zieht ihr eure Handbremse an

      Ein paar "Zähne" hochziehen, bis der Widerstand steigt. Das letzte was an der ganzen Mechanik irgendwann defekt geht wird wohl die Mimik der Arretierung sein.
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Man sollte,wie schon z.T. geschrieben grundsätzlich(also immer)nach folgender Reihenfolge den Yeti mit DSG abstellen:
      Fußbremse,Handbremse,P-Position,Zündung aus.
      So sichert man sowohl das Fahrzeuig als auch die Parkklinke,die sonst erheblichen Ärger machen könnte aufgrund ihrer Konstruktion und Funktion.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.