Dashcam eingebaut

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 19 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Moin all.

      Ich nutze ebenfalls diese sehr kleine HD DashCam (4k mit GPS, direkt vom Chinamann). Allerdings will ich die nicht verkleben und nutze daher eine kleine Saughalterung und ein Kabel zum USB unter dem Radio. Wegen des Kabels habe ich mir auch schon überlegt, ob ich eine USB-Dose, oben hinter das Brillenfach, einbaue. Die bei eBay verfügbaren USB-Einbaudosen können ja direkt per 12V angeschlossen werden und haben auch eine Sicherung dabei. Angeschlossen werden kann die auch direkt an die Beleuchtungs-Versorgung.
      So kann man sich die ganze hier beschriebene Arbeit mit der Kabelverlegerei sparen.
      Ob ich mir die Arbeit mit dem Einbau einer USB-Dose aber gönne, wage ich zu bezweifeln. Denn wir fahren die Fahrzeuge immer nur vier Jahre.
      Außerdem funktioniert die aktuelle Variante wirklich recht gut und reicht auch.
      cu, Kaiu

      Aktuell: Yeti FL II 1,4 TSI Ambition Fresh Plus, Quarz-Grey

      Vorher: Yeti 1,4 TSI Active MJ2012, CandyWhite / BlackMagicPerle, ALU, Klima, SRA, GRA, Sunset

      Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn das Wissen ist begrenzt! ::::: Albert Einstein

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kaiu ()

    • Hallo,

      wegen den Kabeln und dem Aufwand die zuverstecken. Ist eben immer so eine Sache, stört es einem oder nicht. Soll es aufgeräumt aussehen oder nicht. Muss jeder für sich entscheiden. Wenn die Nutzungsdauer feststeht, würde ich auch überlegen. 4 Jahre sind schnell um.
      ________________________
      Tschau
      FoodFreezer


      Felgenübersicht-Ansicht .psd und Smartphone Kopplung .pdf Link
    • Moinmoin,

      bezüglich kleiner, unauffälliger dashcams: ich hab eine REXING V1 verbaut, das Klebepad zur Befestigung der Montageplatte ist ohne großen Aufwand entfernbar bei Kfz- oder Dashcam-Wechsel.
      Mir war wichtig dass die Kamera nicht auffällig (Saugnapf/Montagearm etc.) ist oder im tägl. Betrieb stört - und die REXING war die perfekte Lösung.
      Einzig der eingebaute Monitor ist bei dieser Montage etwas umständlich abzulesen ... stört mich aber nicht da ich den Monitor nicht nutze die Kamera nach Installation und entsprechender Programmierung den Monitor nach 15 sec autom. abschaltet.

      Stromversorgung erfolgt über Sicherungsabzweiger mit "Zündung-Plus"., Masse nehm ich von der Verschraubung des Sicherungshalters.

      Die Kamera ist top in Bezug auf Preis-Leistung, Tag- bzw. Nachtvideoqualität und die Einstellmöglichkeiten.

      Grüße aus dem m.h.N.,

      Michael

      photo 2.JPGphoto 4.JPGphoto 1.JPG
    • Ob die Cam so toll ist kann nur ein Beweisvideo zeigen.,
      Würde mich über eines freuen, vorallem mit wechselnden Lichtverhältnissen und auch auf holpriger Straße.
      Die Cam selbst sieht gut aus und ist sehr unauffällig.
    • Norweger schrieb:

      Danke! Werd nächste Woche ein Video erstellen ... bloss holprige Strassen gibts hier in Norwegen keine.

      Gruß a.d.m.h.N.

      Michael
      Dann von mir aus auf einem unbefestigten Weg. Mir geht es ja auch um das ruckeln des Videos.
    • Wozu die Dashcam? In Deutschland ist die als Beweismittel nicht zugelassen.

      Dashcams zeichnen Öffentliche Straßen und Private Sachen auf.
      Das ist doch eigentlich unzulässig und spätestens, wenn eine Straftat aufgezeichent wird, darf die Aufzeichnung nicht verwendet werden ausser,
      .... :P der Straftäter hat vorher der Aufzeichnung rechtsverbindlich zugestimmt oder es handelt sich um Privatgrund, der ausreichend mit Videoüberwachungs Warnschildern gekennzeichnet ist.
    • ich hab noch keine aber sie kommt sicher bald ;)

      Ob zulässig oder nicht aber der Verkehr wird immer aggressiver und irgendwann wird der ein oder andere Richter darauf zurück greifen wenn es zum richtigen Entschluss führt ;)


      Ach und noch was dann dürfte ja nirgendwo auf der Welt eine Kamera zur "Überwachung" hängen ;) aber das wäre dann offtopic ;)
    • Ich fahre schon jahrelang eine Dashcam mit Endlosaufzeichnung spazieren.

      Ob das Gerichte anerkennen oder nicht ist mir wurscht, als mir jemand rückwärts beim ausparken auf den linken vorderen Kotflügel fuhr war die Sachlage etwas vertrackt. Die Versicherung war für mein Video sehr dankbar und der Schaden von ~ 3.000 € wurde ratzfatz reguliert. :thumbup:
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Hallo,

      richtig, es ist nicht pauschal verboten eine Dashcam zubenutzen. Der Richter kann zwar im Einzelfall das Beweismittel nicht zulassen oder so ähnlich, kenne aber keinen Fall dergleichen. Denn eigentlich ist jeder froh wenn es überhaupt echte Beweismittel gibt statt nur mündliche Zeugenaussagen. Was man aber als "Dashcamfahrer" wissen sollte ist, die Polizei kann die Dashcam auch beschlagnahmen, wenn sie als Beweismittel dienlich sein könnte, wenn man zum Bsp. eher zufällig einen Unfall gefilmt haben sollte oder ähnliches. Gilt genauso für irgendwelche Hobbyfotografen die zufällig was aufgenommen haben, ist also nicht neu. Das heißt aber auch, ist man vielleicht selbst Schuld am Unfall, sollte man sie vor neugierigen Bicken erstmal verstecken. Kann man zeitnah immer noch nachreichen, sollte aber wirklich zeitnah erfolgen. Meinetwegen Kopie anfertigen und dann der Polizei übergeben.
      ________________________
      Tschau
      FoodFreezer


      Felgenübersicht-Ansicht .psd und Smartphone Kopplung .pdf Link
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.