Reifen einlagern

    • [ Reifen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Reifen einlagern

      Bis jetzt hatte ich unsere Reifensätze zu Hause gelagert und zeitgerecht wechseln lassen.
      Das bedeutet, Reifen einladen und zur Werkstatt fahren und dann wechseln lassen und anschließend die Reifen wieder auf den Felgenbaum packen.
      Das Ganze für drei Autos (alle Skoda :D )
      Das ist mir jetzt zu müßig und hab' mich nach Alternativen umgesehen.
      Erstes Angebot von ATU - ja, ist OK aber doch recht teuer.
      Zweites Angebot vom :F: vor Ort - ja, auch OK und schon mal preiswerter als ATU!
      Drittes Angebot einer Behinderten-Werkstatt mit KFZ-Werkstatt - klasse! :thumbsup:
      Pro Saison Einlagern 20,00 €, Stahlfelgen reinigen, auswuchten und montieren kosten 18,50€, Alufelgen reinigen, auswuchten und montieren kosten 25,00€.
      So komme ich pro Fahrzeug im Jahr unter 100,00 €, ich finde das preiswert :thumbup:
      In der Werkstatt arbeiten behinderte Menschen, die einfach super drauf sind und hoch motiviert. Die Leitung hat ein erfahrener und kompetenter Meister, der mein vollstes Vertrauen hat!
      Ich finde diese Möglichkeit sehr unterstützungswert und möchte hiermit mal eine Alternative zu den kommerziellen Anbietern aufzeigen!
      Vielleicht gibt es in eurer Nähe auch so eine Werkstatt, in der behinderte Menschen arbeiten, einfach mal nachfragen.
      Wohnwagenaufbereitung und KFZ-Aufbereitung werden auch preiswert angeboten, das werde ich auch noch testen!


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Käfer62 ()

    • schrauberass schrieb:

      meinen größten Respekt!

      Ich reiche diese Blumen mal weiter an meine Frau, sie betreut beruflich diese behinderten Menschen in ihrer Wohngruppe, so sind wir darauf gekommen :thumbsup:
      Ohne die berufliche Tätigkeit meiner Frau wäre ich wohl nicht auf diese Idee gekommen :thumbup:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Na dann grüße sie mal bitte ganz herzlich von mir.

      paritaetische-lebenshilfe.de/p…te---dienstleistungen.php

      Für diese Menschen habe ich eine Zeitlang die Personenbeförderung übernommen und eben auch Mitarbeiter und deren Umfeld kennengelernt. Daher verneige ich mich vor solchen Menschen, die sich dauerhaft mit behinderten Menschen beschäftigen, ihnen helfen und immer wieder Vorbild sind.

      Kein Politiker oder Regierungsmensch schafft das, was die Mitarbeiter dieser Lebenshilfen leisten. Vielleicht gibt es ja Werkstätten (Reifen) in unserer Gegend. Ich würde dort auch hingehen.
    • Käfer62 schrieb:

      Drittes Angebot einer Behinderten-Wekstatt mit KFZ-Werkstatt - klasse!
      ...
      Ich finde diese Möglichkeit sehr unterstützungswert
      repsekt.gif
      Zum datenschutzgerechten "Schreddern" alter (mehr als 11 Jahre alte) Kundeakten nutze ich bereits ein Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Das läuft ausgesprochen zuverlässig und korrekt ab - ja, auch preiswert.
      Mir war nicht bekannt, dass es WfbM's auch für Dienstleistungen rund ums Auto gibt - man sollte sich wirklich mal intensiv darum kümmern - ich werde mal recherchieren, was ich dienstlich und privat noch in dieser Richtung machen kann.

      Danke Käfer62 für diese Anregung.
    • Nicht nur Reifen einlagern

      Letzte Woche wollte unser Yeti ja unbedingt zur Inspektion, ich bekam einen Anruf, der rechte Vorderreifen (Conti Premium Contact 2) hat einen Flankenschaden und sollte umgehend ersetzt werden.
      "Im Angebot" waren Hankook Reifen für 300 € "all inclusive" oder Contis für 340 €, auch "all inclusive". =O
      Ein Angebot des Meisters der o.g. Behinderten-Werkstatt hat mich überzeugt:
      Zwei Conti EcoContact 5 komplett mit Alus waschen, Ventile, Reifen runter und rauf und auswuchten für 223€ :thumbsup:
      Mir ist völlig klar, dass es über das I-Net auch noch "5€" preiswerter geht, aber Geiz ist nicht geil und ich unterstütze eine tolle Einrichtung.
      Die neuen Schuhe sind auch noch recht gut bewertet. ^^


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Kajo schrieb:

      Leider keine Autowerkstatt.
      Das ist Pech, aber vielleicht haben andere Mitforisten da ja mehr Glück! ^^
      Übrigens: Der Träger der Einrichtung in meinem "Umfeld" gehört zur evangelischen Kirche :thumbup:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.