Yeti nicht gefragt bei Langfingern

Sponsoren




Umfrage

Ich...

Insgesamt 25 Stimmen
  1.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
  2.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
  3.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
  4.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
  5.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
  6.  
    ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
  7.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
  8.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
  9.  
    ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
  10.  
    ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
  11.  
    ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

Sponsoren



  • Yeti nicht gefragt bei Langfingern

    Die Hitparade der meist gestohlenen Fahrzeuge 2015 wurde gerade veröffentlicht.

    t-online.de/auto/news/id_79233…aeufigsten-gestohlen.html

    Was mich gewundert hat, ist die Häufigkeit mit der verschiedene Mazda Modelle vertreten sind:
    t-online.de/auto/news/id_79234…-haeufigsten-geklaut.html

    Unsere Yetis sind jedenfalls in den Top 50 nicht vertreten und das ist auch gut so.... ^^

    Gruß Jörg
  • marwin220 schrieb:

    Unsere Yetis sind jedenfalls in den Top 50 nicht vertreten

    Soweit ich weiß, ist in den letzten 2 1/2 Jahren auch nur der Yeti eines Foristen weggekommen, ausgerechnet in Tschechien, der war aber nach ein paar Tagen wieder da - ohne Steuerteil :rolleyes:
    Nach meinen Erfahrungen werden an der Ostgrenze (A12) überwiegend BMW X5/X6, Land/Range Rover, Audi Q5/7, VW T5, Mazda 6er, Passat und Porsche Cayenne und Macan auf dem "Transfer gen Osteuropa" festgestellt.
    Teilweise fahren die Fahrzeuge auf eigenen Rädern, teilweise werde sie auf Sattelschleppern versteckt. (Da passen tatsächlich 3 X5 drauf =O )
    Wenn mal ein Skoda dabei ist, dann ist es ein Oktavia :(
    Der Yeti ist unter Langfingern definitiv nicht gefragt. Wenn schon SUV, dann die Hochpreisigen!


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • Käfer62 schrieb:

    der war aber nach ein paar Tagen wieder da - ohne Steuerteil



    .... aber mit Amundsen (was ja der Rückläufergrund war) ^^


    :headbang: gelle .....

    zu Nummer 1 und Nummer 4 :
    die kannst du jeden Abend auf Tagesschau in den diversen Kriegsgebieten sehen .... X(
    (irgendwo müssen sie ja wohl herkommen, wenn nicht LEGAL verschoben <X )
    Gehabt Euch :D ..... heiter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Samoht ()

  • Samoht schrieb:

    (was ja der Rückläufergrund war)

    Keine Ahnung, hab' aber nach langem Suchen den alten Fred wieder ausgegraben :rolleyes: :D

    Edit: Fährt man da nicht Toyota? ?(
    Sorry für OT :saint:


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Käfer62 ()

  • wir alle müssen das über die Versicherungsprämien mitfinanzieren, da fällt mir doch glatt die Frage ein: Was tut eigentlich die Polizeitik gegen die ausufernde Kriminalität, nicht nur beim Kfz.Diebstahl??? oder läuft das alles unter einem internen Arbeitstitel "Konjunkturprogramm" für die Kfz.Branche???

    "Wenn zu viele Leute plötzlich hurra schreien, sollte man skeptisch werden, und nicht umgekehrt, wenn die Hurrarufe zu schütter ausfallen..."

    J. Fleischhauer
  • yyeettii schrieb:

    Was tut eigentlich die Polizei gegen die ausufernde Kriminalität

    Das nehm ich jetzt persönlich ^^
    Die Polizei kann nicht überall sein und ist auch nicht dazu da, alle Autos, Häuser und Geschäfte zu bewachen, das war sie übrigens noch nie!
    Ufert die Kriminalität tatsächlich aus? Die Statistiken der Polizei und der Versicherungen zeigen einen Anstieg der Kriminalität bei den Eigentumsdelikten aber kein Ausufern.
    Fakt ist, die Polizeien der Länder und des Bundes wurden in den letzten Jahren "kaputtgespart", Probleme wie Grenzöffnungen und Migration wurden oder konnten personell nicht abgefangen werden.
    Auch, wenn es jetzt eine Ausbildungsoffensive der Polizeien gibt, die Polizeischüler stehen erst in 2 - 3 Jahren zur Verfügung.
    Der derzeitige Personalbestand der Polizei "reißt sich den A…. auf", um für Sicherheit zu sorgen. Dennoch erfahren wir vom Bürger immer wieder Dankbarkeit für die geleistete Arbeit, das bestätigt uns und motiviert!

    yyeettii schrieb:

    "Konjunkturprogramm" für die Kfz.Branche

    Na das ist doch wohl nun wirklich Humbug!
    Habe Fertig!


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
  • marwin220 schrieb:

    Unsere Yetis sind jedenfalls in den Top 50 nicht vertreten und das ist auch gut so...


    Ja, protzen ist mit dem Würfel nicht drin !
    Das Ding ist für Leute die nachdenken, nahezu perfekt .
    Und es ist sicher kein Fehler früh aus den Haus zu kommen, das Teil steht da, lächelt uns an.
    F.U.
  • Da hat @yyeettii auch absolut recht !

    Daran IST die Politik schuld !
    Falsche Rahmenbedingungen geschaffen.

    Erst die Polizei kaputtgespart, dann die Grenzen für alle geöffnet.
    Wenn das KEIN Politikversagen ist, was dann ?

    -----------------------------------------------------------------------------------------------

    Für mich ist es erfreulich das der Yeti nicht in den TOP 50 der gestohlenen Fahrzeuge ist !
    Besser geht doch gar nicht, tolles Auto ohne großen Klaufaktor.
    Understatement par exellence. :thumbsup:
    Liebe Grüsse
    Privatier

    [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
  • marwin220 schrieb:

    Die Hitparade der meist gestohlenen Fahrzeuge 2015 wurde gerade veröffentlicht.
    Deswegen ist meine Versicherung fast auf das Doppelte angestiegen, gut das meiner sehr gebraucht und ungepflegt aussieht...

    yyeettii schrieb:

    Was tut eigentlich die Polizeitik gegen die ausufernde Kriminalität, nicht nur beim Kfz.Diebstahl???
    Ich frage mich oft, was die Bevölkerung dagegen tut? Interessiert es irgend jemanden wenn eine Alarmanlage los geht, egal ob am Haus oder am Auto? Guckt einer aus dem Fenster, wenn so ein Ding nachts losgeht? Macht jemand was, wenn irgendwer geschlagen wird? Was soll so ein Gödel schon machen der eine Frau im Bus bedrängt, wenn 15 Leute auf ihn zustürzen? Passiert aber leider nur selten...

    Also erst mal an die eigene oder andere Nasen packen. Das heißt nicht, dass bei der Polizei bzw. Politik kein Besserungsbedarf besteht, aber ohne Hilfe aus der Bevölkerung geht es eben auch nicht, oder wie kann es passieren das jemand 3 Wochen tot in Nachbars Wohnung liegt?

    Grüße
    Carsten
  • Privatier schrieb:

    Daran IST die Politik schuld !

    Das ist mir etwas zu einfach ;)

    Privatier schrieb:

    Falsche Rahmenbedingungen geschaffen.

    Rahmenbedingungen sind doch eigentlich geplante Abläufe und Bedingungen.
    Es gibt aber Umstände, die kann auch die beste Regierung der Welt nicht vorhersagen und somit planen.

    Privatier schrieb:

    Erst die Polizei kaputtgespart, dann die Grenzen für alle geöffnet.

    Richtig ist, dass an der Polizei gespart wurde, das war ein Fehler der jetzt aktuell korrigiert wird.
    Den massiven Migrationsdruck im letzten Jahr und die aktuelle "Terrorlage" in diesem Jahr konnte keiner langfristig vorhersehen. Beide "Phänomene" kann man auch nicht wirklich im Zusammenhang sehen.
    Wenn sich so schlagartig die Sicherheitslage ändert, kann man nicht sofort mit einer massiven Personalerhöhung reagieren, bei der Arbeitsagentur gibt's keine Polizisten, die müssen erst einmal vernünftig ausgebildet werden und das dauert bis zu 3 Jahre!
    Ich möchte hier jetzt nicht diskutieren, ob die "Grenzöffnung" im letzten Jahr richtig war oder nicht.
    Fakt ist: Die Quantität der letzten Terror- und Amok-Anschläge bzw. deren Vorbereitungen haben Alle überrascht.

    Sorry für OT, ich finde es toll, dass der Yeti so "anhänglich" ist :D


    Grüße
    Bernd
    ........


    "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

    Enzo Ferrari
Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.