Erfahrungen nach dem Update des EA189

    • [ FL Motor ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • :thumbsup: ...beim Neukauf des Wagens sagte der Verkäufer zur nicht richtig schließenden Heckklappe :

      " Die muss sich noch einschlagen!" :thumbsup:

      Genauso scheint es mit dem "Update" zu gehen.

      Vor dem Zwang 6,3l/100km pro Tankfüllung
      Nach dem Zwang 6,7l/100km pro Tankfüllung
      ....und jetzt 6,0l/100km..........

      .........wie bei der Heckklappe : :thumbsup: muss sich erst noch einschlagen, das "Ganze" " :thumbsup: ...scheint mir !

      Die Regenerationen sind öfters und er läuft lauter !
    • rainer II schrieb:

      Vor dem Zwang 6,3l/100km pro Tankfüllung
      Nach dem Zwang 6,7l/100km pro Tankfüllung
      ....und jetzt 6,0l/100km..
      Ich denke eher das sich der Fahrer eingewöhnen muß.
      Bei meinem Alten Yeti war die Charakteristik nach dem update ganz anders. Der Wagen wirkte viel spritziger was natürlich zu einer etwas agressiveren Fahrweise verleitete. Mit der Zeit geht man natürlich auf sein gewohntes Fahrverhalten zurück und damit sinkt dann auch der Verbrauch.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Jetzt nach 20tkm mit dem Update weiterhin das Problem mit dem rauen Motorlauf und dem Mehrverbrauch, sowie dem öfteren Regenerieren.
      Seit 2tkm tanke ich Diesel ohne Bioanteil und kann zumindest einen besseren Verbrauch feststellen.
      Irgendwie fällt mir das Regenerieren nicht so auf ,als ob sie seltener kommen.
      Der raue Motorlauf ist geblieben.
    • Seit 4 Wochen Update 9978 ,ca.0,3 Liter weniger Verbrauch bei gefühlt mehr Leistung.Die Regenerationszeit hat sich halbiert.
      Der :F: hatte vergessen den Gleichrichter zu bestellen,nach 5 km kam die Fehlermeldung.Es geht halt doch nicht ohne das
      Plastikteil.So musste ich nochmal dort aufschlagen,seitdem schnurrt er wieder.Zum grossen Witz kam es als nach 3 Wochen
      des Beseitigung des Mangels Post vom KBA kam dass das Wägelchen am 21.01. 2019 stillgelegt wird. In Deutschland klappt
      wirklich nichts mehr.
    • Update E189 - danach fehlercode P012100

      Ich hab meinen E189 auch die Software manipulieren/updaten lassen (bei einem autorisierten Skoda-Fachhändler), jetzt leuchtet die Kontrolllampe Einspritzpumpe und der Fehlercode P012100 wird ausgelesen. Der Drosselklappenpositionssensor liefert unplausible Signale. Hat da nun was mit dem "Update" zu tun oder geht die Drosselklappe öfters mal nach 3 Jahren gen defectus? Hat vielleicht noch wer diese Erfahrung gemacht? Die Fachwerkstatt würde die Drosselklappe (das ganze Bauteil) austauschen - Einbau kostenlos, aber Materialkosten bleiben bei mir. Das ganze ist übrigens nach der 60000 km Inspektion mit erweiterten Inspektionsumfang aufgetreten... ?(
      der frühe Vogel kann mich mal und die zweite Maus kriegt den Käse! :thumbsup:
    • Gestern hatte ich auch Vibrationen im Stillstand sodaß selbst das Armaturenbrett klapperte, wobei die Drehzahl nur bei 850 U/min lag. Das legte sich aber mit der Zeit. Dieses bescheidene Update hat den Motorlauf echt merklich rauh gemacht.
    • Auch 24 Monate nach dem Update keine Probleme. Nachdem ich in den letzten Tagen insgesamt 1.200 km Autobahn gefahren bin ,rennt der Yeti wie noch nie. Nun ist er weg und das Thema für mich durch.
      Veti 1,4 Style 4x4 DSG.
    • Tdi 2,0 110 PS 4x2 Bj.11/13 Erstzulassung 12/2013 Km Stand 60300.
      Update (9979) bei etwa 54300 km gemacht.
      Leistung, Laufruhe,Verbrauch wie vor dem Update.
      Regenerationen bei gleichem Fahrprofil
      häufiger als vor dem Update.
      Jetzt etwa alle 400 km. Vorher bei ca. alle 650 km.

      Reparaturen bis jetzt zwei defekte H4 Leuchtmittel und ein defektes Kennzeichenleuchtmittel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berme ()

    • Meine Erfahrungen seit dem Update am 30.04.2018:

      Ich muß dazu sagen, dass ich gezwungenermaßen upgedatet hatte.

      Ich bin nun rund 15.000 km in dem halben Jahr gefahren und kann keine signifikante Veränderung feststellen.

      Keine Lestungsveränderung, kein Mehrverbrauch was auch durch mein Fahrprofil begünstigt wird... jeden Tag 120 km Landstrasse mit kurzem Autobahnanteil.

      Lediglich wenn ich Urlaub habe und die Fahrstrecke dadurch auf den Nahbereich beschränkt bleibt, merkt man die häufigen Regenerationszyklen... es war auch schon 2x die gelbe Warnlampe an, zum Freiblasen des DPF.

      Trotzdem will ich das Update nicht gut heissen, ich hoffe darauf, dass der Yeti noch lange und störungsfrei seinen Dienst verrichtet.


      Gruß

      Marcus
    • MackyM schrieb:

      ...und die Fahrstrecke dadurch auf den Nahbereich beschränkt bleibt, ... es war auch schon 2x die gelbe Warnlampe an,...
      Ich hab auch hin und wieder solche "Nahbereichs-Zeiten", die Warnlampe leuchtete aber nur ein mal kurz nach dem Update, das ist ca. 2 Jahre her.
      Ansonsten gibt es bis jetzt nach gut 40.000 km keine Probleme :D


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.