Rote Positions- / Rückleuchte in den Vordertüren weggespart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 43 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (25) 58%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 44%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 35%

    Sponsoren



    • Rote Positions- / Rückleuchte in den Vordertüren weggespart

      Und wieder wurde mal was weggespart.

      Seit einer Woche haben wir unseren zweiten Yeti Modelljahr 2017. Unser erster ist Modelljahr 2016.
      Beim 2016-er sind in den Vordertüren in der Türverkleidung kleine rote Leuchten verbaut, welche leuchten wenn die Tür geöffnet ist um nachfolgenden Verkehr dies besser zu signalisieren - was ich sinnvoll finde.
      Im 2017-er sind an besagter Stelle nur noch rote Reflektoren verbaut, keine Leuten mehr - was ich schade finde.

      Frage in die Runde, ist dies schon aufgefallen, weiss jemand ob der Kabelsatz für die Tür beim 2017-er Modell noch den Stecker für die Leuchte verbaut hat damit man diese Leuchte eventuell ohne grossen Aufwand nachrüsten kann?

      Danke für sachdienliche Hinweise
      :thumbup:
    • Leuchten in den Türen

      Wir haben zwei ältere Yetis 1. Generation
      versch. Ausstattungen Active hat z.B. ab Werk auch keine Leuchten der "andere (Ambition+) schon, Kabelbaum lt. meinem Wissen nicht vorgerüstet leider.
      Da die letzten Yetis bezüglich Ausstattung etwas zusammengestrichen sind (aber auch andere div. serienmäßige Extras haben) kann es hier wirklich der Rotstift sein .
      u.U. ,berechtigt ist deine Frage, liegt aber der Kabelbaum drin , ggf. rote (tote)Abdeckung /Leuchte mal vorsichtig raushebeln und dahinter nachsehen... ;)
      :whistling:
    • Hallo

      Es gibt zwar 20 ! verschiedene Tür-Leitungssätze vorn ab 30.05.2016 , aber lt. meinen
      Unterlagen keinen ohne Anschluss für eine Türwarnlampe.
      Ich schliesse daraus das der Stecker vorhanden sein müsste.

      Türwarnlampe = 6Y0947411
      Rückstrahler = 6Y0947419
      Glühlampe = W5W-12V5W / N0177532

      Ob das Ganze noch im Bordnetzsteuergerät (J519) oder im jeweiligen
      Türsteuergerät (J386 / J387) codiert werden muss weiss ich (noch) nicht.

      Viele Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sieWes ()

    • schrauberass schrieb:

      Normalerweise werden die letzten Modelle eher vollgepackt
      bzw. aufgewertet um im Verkauf attraktiv zu bleiben.
      Tja, beim Yeti läuft der Feldversuch: "Russische Resterampe".
      Vllt. ist das richtungsweisend für künftige EOPs.

      Was nicht mehr verfügbar ist, wird weggelassen... :D
    • Die roten Lampen wurden zwischen April und Juni 2016 wegrationalisiert. Unser Yeti Joy, Bauzeit etwa April hat noch Lampen, unser 2. Yeti Joy, Baudatum Anfang Juni 2016 hat keine Lampen, sondern nur noch Reflektoren.
      Also wurden die Lampen sicher mit Modelljahr 2107 (= Anfang Juni 2016) eingespart.

      Nachdem in verschiedenen Artikeln in Auto- und Wirtschaftszeitungen, fürchte ich auch, dass im VW Konzern demnächst auch an nicht sofort erkennbaren Stellen an der Qualität gespart wird.
      Nicht nur am Personal.......... :thumbdown:

      34 Mrd. EUR (bis jetzt!) müssen ja wieder hereingeholt werden.

      Gruß Jörg
    • marwin220 schrieb:

      Also wurden die Lampen sicher mit Modelljahr 2107 (= Anfang Juni 2016) eingespart.
      Sorry - aber das ist Blödsinn !

      Du bekommst genau was du bestellst !

      In der Ausstattungsliste ist für das MJ 2017 steht für alle Ausführungen ein Refelktor beschrieben.

      2014 hatten noch alle (außer Activia) Modelle Lampen in der Ausstattungsliste.

      Wer Lampen möchte, dem steht es frei ein anderes zu Auto kaufen.

      Viele Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sieWes ()

    • sieWes schrieb:

      Sorry - aber das ist Blödsinn !
      Du bekommst genau was du bestellst !

      2014 hatten noch alle (außer Activia) Modelle Lampen in der Ausstattungsliste.

      Wer Lampen möchte, dem steht es frei ein anderes zu Auto kaufen.

      Wieso Skoda Blödsinn beim Bau unserer beiden Yetis gebaut hat, erschließt sich mir im Augenblick jetzt nicht wirklich.

      Der 1. hat Leuchten, der 2. nicht. Dazwischen liegen ~ 2 Monate.

      Bereits 2013 gab es zwischen den beiden bestellten Yetis Unterschiede bei der gleichen Ausstattung.
      Der im April 13 zugelassene Yeti hatte eine Kontrollleuchte für das Abblendlicht, der im Oktober 13 gelieferte nicht mehr.

      Beide (Active) hatten übrigens rote Leuchten in den Türen.

      Mir sind die Leuchten in den Türen übrigens nicht wichtig.

      Viel wichtiger war mir die Tatsache, dass der im Juni 16 gebaute Yeti noch R134a als Kühlmittel im Kältekreis hat und nicht das u.U. bildende Flußsäure durch R1234f.

      Beide in 2016 gebaute Yeti Joy haben übrigens das Licht und Sicht Paket. Daran kann es nicht liegen.
      Und der beim Juni Yeti ausgebaute Reflektor zeigt dahinter ...: Nichts, keine Leuchte.

      Ich dachte nämlich zuerst, dass die Leuchten lediglich nicht funktionieren.

      Das VW nicht nur beim Yeti einspart, lässt sich übrigens u.A. auch im Golf 7 Forum bei motor-talk nachlesen.

      Gruß Jörg
    • sieWes schrieb:

      Ich schliesse daraus das der Stecker vorhanden sein müsste
      Da würde ich mich nicht darauf verlassen.
      Die Kabelbäume werden für jeden Yeti eigens produziert, je nach Ausstattung. Auch wenn im Ersatz-Kabelbaum der Stecker dabei ist, heisst das schon lange nicht, dass er im Auto ab Werk auch drin ist. Jeder Zentimeter Kabel und jeder Steckkontakt bietet Sparpotential, dass vollständig ausgeschöpft wird.
      Die Erfahrung musste ich bei meinem 2016er Yeti auch machen und Kabel nachziehen.

      Die Rückleuchten waren bei meinem (gebaut März 2016) in den Türen drin.
    • udohans schrieb:

      Da würde ich mich nicht darauf verlassen.
      Ja - darauf würde ich mich auch nicht verlassen.

      Um es nochmal klar zu sagen :

      Von den (20) 2014-2017 verbauten Kabelbäumen gibt es die verschiedensten Ausführungen.
      Eine, unter Anderen, Gemeinsamkeit ist der vorhandene Anschluss für die Turwarnleuchte.

      Nur ein Blick unter die Türverkleidung kann die Erleuchtung bringen ob dem tatsächlich so ist.
      Was dann am anderen Ende das Kabels hängt, bzw. ob es angeschlossen und in Funktion ist,
      steht auf einem anderen Blatt. Das lässt sich aber sehr schnell messtechnisch herausbekommen.

      Viele Grüße
    • Danke für die vielen Meinungen

      Ich bin schlussendlich auch der Meinung dass nur der Blick hinter die Türverkleidung Gewissheit bringen wird was machbar ist und was nicht.

      Da ja beide Fahrzeuge die gleiche Ausstattungsvariante haben und sich in soweit nur im Modelljahr unterscheiden deutet halt einfach alles darauf hin das einfach wieder einmal der Rotstift angesetzt wurde um einer Verteuerung entgegen zu wirken. Nichts desto trotz bekommt man zum gestiegenem Fahrzeugpreis zum Modelljahrwechsel durch die Einsparung an vorheriger Serienausstattung nochmals weniger fürs Geld. :(
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.