Spannungsverteiler

    Sponsoren




    • Doch, da wird Sicht versperrt.
      Meines Erachtens müsste es verboten sein die WSS zu versperren.
    • Manche Hersteller machen das zur Zeit serienmäßig mit den aufgesetzten Bildschirmen im Tablöd-Format.
      Da ist ein Händie das im wahrsten Sinne des Wortes kleinere Übel.

      Grüße - Bernhard
      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 106.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • @Chief Joseph Ich finde meine Version immer noch die beste.
      Man hat alles im Blick und muss nicht runtersehen: DAS ist für mich viel schlimmer.
      Den Miniteil der Sichtbehinderung kann ich verschmerzen. Ich sitze, trotzdem ich nicht gerade klein gewachsen bin, recht hoch im Auto.
      In dem Moment, wo du runtersiehst, fährst du eigentlich "blind" durch die Gegend.
      Auf der Autobahn geht das, da kommt keiner aus einer Parklücke oder sonstwie von links oder rechts.
      In der Stadt ist das schon tückisch: du bist irgendwo fremd, hinter dir drängelt alles und du siehst auch noch nach unten! Ne, nix für mich!
    • @Chief Joseph Vollkommen recht gebe ich dir, wenn ich sehe, was da so manchmal mitten auf der Scheibe prangert.
      Ich habe da schon zwei Navis und ein Handy gesehen.
      Vom Spiegel hängt dann auch noch was und irgendwelche Kuschelviecher liegen auch noch auf dem Armaturenbrett.
      Geht gar nicht.

      Ich denke aber auch, dass wir vom eigentlichen Thema abweichen.
    • Durch die ganze externe Elektonik entsteht manchmal Kabelsalat.
      Diesen Kabelsalat möchte ich entgegen wirken und habe mir deshalb gerade diese Kabelhalter bestellt.
      Auf jeden Fall sind sie gerade reduziert, weil ich die schon eine Woche im Warenkorb hatte, weiß ich das.
    • Das Schöne beim Yeti ist, dass man an der Mittelkonsole fast alles wegclippen kann.
      Kunststoffspatel und los gehts. Selten mal ist ein Torx-Schräubchen zu lösen.

      Ich hatte jetzt Ärger mit meinem externen Navi, das ja mit einer kurzen Verlängerung am Verteiler angeschlossen ist.
      Die Spitze des Navi-Steckers, der ja eine Feder hat, drückte solange auf die Steckerkupplung, bis gar kein Kontakt mehr da war. Also alles umwickelt mit Panzerband.

      Das war dann eine Sache von ein paar Minuten...wie gesagt, Plastikspatel und los gehts.

      @Chief Joseph Wo bringst du denn diese Kabelhalter an? Kleben wird leider nicht viel nutzen.
      Einmal den Wagen in der Sonne stehen lassen und schon löst sich der Klebstoff :(
    • Hallo!

      Kabelsalat muss nicht sein.

      Festeinbau Garmin Navi Einbauanleitung

      Ein Navi an der Windschutzscheibe ist OK wenn es sinnvoll angebracht ist.
      Mein Zumo liegt fast auf dem Armaturenbrett auf, das schränkt die Sicht nicht ein.

      Das Handy das ich per USB Kabel anschliesse liegt im unteren Fach und das USB Kabel ist einmal um den Schlatheben gewickelt, das stört so auch nicht.
      Bis die Tage,

      Volker
    • Navis werden krass überbewertet....

      Ich benutze ein uraltes Teil, es ist fest eingebaut und nicht sichtbar, es brachte mich bisher immer an das gewünschte Ziel, egal ob es die Stiefelspitze Europas war oder die Atlantikküste der iberischen Halbinsel, sein GPS funktioniert sogar im Gotthardtunnel und auf dem Stilfser Joch, seine Energieversorgung ist völlig problemlos und kabellos sichergestellt, der Diebstahlschutz ist perfekt. :thumbup:

      Das Modell nennt sich Brain ü60....ok, neulich habe ich irgendwo mitten im Nirgendwo einen Feinkost Albrecht gesucht, da war das Amundsen klar überlegen.
      ^^
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Hallo Pit!

      Ja, das kenne ich.
      Ich bin allerdings noch bei Versionsnummer 46 und stehe kurz vor dem Update auf Brain 47 ;)

      Aber ich fahre gerne kleine und kleinste Strassen im Urlaub.
      Da ist es doch sehr angenehm das zuhause oder unterwegs auf dem Laptop zu planen, die Route ins Navi zu spielen und abzufahren.
      Das ging zwar früher mit handgeschriebenen Zetteln und Karten auch, aber nicht so flüssig.
      Bis die Tage,

      Volker
    • herbiemg schrieb:

      Ich verstehe auch nicht die Dauerspannung auf den Steckdosen, das macht für mich keinen Sinn.
      Ich wusste die Dauerspannung im Kofferraum meines Octavia durchaus zu schätzen. Da hing die Kühlbox mit den Getränken dran, während ich mit meinem Gleitschirm auf der Baden-Württembergischen unterwegs war ...

      Gruß
      Patrick
      People who think they know everything are a great annoyance to those of us who do. (Isaac Asimov)
    • pmhausen schrieb:

      Ich wusste die Dauerspannung im Kofferraum meines Octavia durchaus zu schätzen. Da hing die Kühlbox mit den Getränken dran,
      Ich hatte schon in meinem Elch eine Steckdose mit Dauerspannung im Kofferraum. Die war allerdings im Vergleich zu der im Yeti etwas unglücklich positioniert. Da musste ich immer genau auf ausreichenden Freiraum für den Stecker achten.
      Betrieben wird damit - gelegentlich auch gleichzeitig mit der Vorderen - eine bzw. zwei Kühlboxen; im Sommer für hitzeempfindliche Einkäufe und bei den Fahrten zum Nachwuchs auch eingefrorene Lämmer und/oder Ferkel.
      Gemeinsam mit ein paar 1,5 l Flaschen mit ebenso gefrorenem Wasser überstehen die so auch die 12 Std. Seefahrt und das sogar wenn der zwischengeschaltetete Batteriewächter seine Aufgabe erfüllt und alles abschaltet.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.