Yeti tieferlegen - Federn, Gewindefahrwerk, etc

    • [ Fahrwerk ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Hallo Otto

      Danke auch Dir .

      Inwiefern ist das gemeint " Platz in den Radkästen" .

      Mittlerweile bin ich echt auf den Standpunkt gekommen mir ein Gewindefahrwerk zu holen, da kann ich meine dezente Keilform selbst einstellen weil 55 mm an der HA und 35 an der VA ist meinermeinung nach widersprüchlich .
      Früher hies das ein Auto dann einen "Arschhänger" hat was ich aber komischerweise nicht an den Bildern oben erkennen kann ...das wundert mich .
      Yeti 1 Bilder 55 an VA und 35 an HA und Yeti 2 Bilder andersrum .
    • gothic75 schrieb:

      Inwiefern ist das gemeint " Platz in den Radkästen"
      Du brauchst ja vorn den Lenkeinschlag. Da darf natürlich nicht schleifen. Durch die 18 Zöller ist der Platz schon geringer bei weiterer Tieferlegung wird es noch weniger und der TÜV sagt niet...

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Guten Morgen zusammen

      Danke für eure Kommentare.

      Gestern hatte ich einen TÜV Termin wegen der Eintragung der Felgen in Verbindung mit den Reifen ,natürlich ohne Probleme .
      Ich habe mich auch gleich mit TÜV und KFZ Meister beraten zwecks einer dezenten Tieferlegung und wir kamen auf den Standpunkt das ein Gewindefahrwerk die bessere Alternative ist .
      Ich werde in naher Zeit alles in die Wege leiten und werde euch darüber berichten und auch mal Bilder zeigen wenn mein Yeti fertig ist .
      Ich bedanke mich für die Informationen und Tipps .

      Viele Grüße
    • Hallo zusammen

      Ich habe euch versprochen Bilder von meinem Yeti zu zeigen wenn er tiefer gelegt ist .
      Hat ne weile gedauert weil es wegen Corona Lieferschwierigkeiten gab .
      Sechs Wochen wartezeit auf das Gewindefahrwerk.
      Hersteller Vogtland und ca. 70 mm tiefer gelegt.
      Streift nix und fährt sich schön straff und genug Bodenfreiheit für meine Fototouren auf Feldwegen usw.
      comp_8E4A85941.jpgcomp_8E4A85951.jpg
    • Hallo zusammen .

      Viele Dank für eure Kommentare und danke für das Lob.
      Also das Fahrwerk hat direkt bei Vogtland knapp 600 Euro gekostet und Montage bzw. Einbau inkl. neue Domlager knapp 300 Euro .
      Zur Bodenfreiheit ...ich habe einen Passat gefahren der keinerlei Tieferlegung hatte und ich habe auf Feldwegen kein Problem gehabt ,die Bodenfreiheit des Yetis ist sogar um ein paar Zentimeter höher ;)
      Es sei dazu gesagt das ich kein Gelände fahre,also über Stock und Stein usw. usw. mache ich nicht.
      Selbst mit einem Tiefergelegten Polo bin ich vor Jahren über Feldwege gefahren ,kein Problem wenn man weis wie man fahren muss .
      Der Yeti hatte vorher etwas um die 13 cm Luft vom Reifen zum Radlauf ,jetzt sind es nur noch 6 cm .
      Das einzigste was mir etwas zu tief kommt sint die Plastikabweiser/Plasikschutz an der Vorderachse links und rechts . die schauen etwas weit runter aber das beobachte ich mal .

      Viele Grüße

      Ein Bild habe ich noch
      comp_8E4A85871.jpg
    • Sieht gut aus, keine Frage.
      Ich würde in ein betagtes Auto allerdings nicht so viel investieren.
      Über den Sinn, ein SUV ähnliches Fahrzeug tiefer zu legen, lässt sich auch trefflich streiten.

      Viel Spaß mit dem hübschen Yetilein.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • Auch euch ein Dank .
      Natürlich gibt es keinen Sinn einen SUV tiefer zu legen aber die Luft zwischen den Rädern und Radkasten war mir doch zu viel , sah jetzt nicht hässlich aus aber "unschön"
      Mit den Alus und der Tieferlegung wollte ich nur eine aufhübschung des Wagens , mehr wird auch nicht investiert ,nicht wegen dem alter aber weil die Fotografie auch teuer ist .
      Würde ich mich nicht der Fotografie beschäftigen würde ich evtl. auch viel mehr in den Yeti investieren aber das sehe ich auch nicht ein und Geldtechnisch auch nicht machbar .


      Viele Grüße
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.