Unwucht

    • [ Reifen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    • Liebe Yeti-Freunde!

      Nach dem Umstecken heuer von Winter- auf Sommerreifen, wobei ich dem Auto einen neuen Satz (von Skoda für den Yeti extra empfohlene Pirelli) beim :F: gegönnt habe, ist mir ein Fahrverhalten aufgefallen, dass es vorher nicht gezeigt hat. Rund um 100 km/h fährt das Auto ziemlich unruhig, daher wurde eine Unwucht vermutet. Insgesamt war das Auto jetzt 3 Mal in der Werkstatt und alle Reifen wurden neu gewuchtet, was allerdings keine Änderung gebracht hat. Mit dem Auto fahre nicht nur ich, sondern auch Mann und Sohn und die sind auch der Ansicht, dass das Auto vor den neuen Reifen viel ruhiger gefahren ist. Mit Pirelli wurde vom :F: auch schon Kontakt aufgenommen, da wir lt. Auskunft die einzigen Yetibesitzer sind, die dieses Problem haben, wird von Pirelli auch nichts unternommen. Andere Ursachen wurden in der Werkstatt auch ausgeschlossen. Nun haben wir beschlossen, mit den neuen Reifen bis zum Umstecken auf Winterreifen weiter zu fahren (es wurde mir zwar angeboten, jetzt die Reifen noch einmal in der Werkstatt kontrollieren zu lassen) und dann zu sehen, ob mit den Winterreifen wieder Laufruhe einkehrt. Ärgerlich ist auch, dass uns in der Werkstatt gesagt wird, dass alles in Ordnung sei und man sich direkt als Querulant fühlt, dabei wissen wir, wie ruhig das Auto die 5 Jahre bisher gelaufen ist. Habt Ihr eine Idee, was falsch gelaufen sein könnte?
    • minoschdog schrieb:

      guten Reifendienst
      Stimmt.

      So einen Fall hatte ich auch mal.
      Erst in einem guten Fachbetrieb ist es gelungen die Reifen vernünftig zu wuchten.
      Natürlich habe ich mir, nachdem insg. 3 Versuche fehlgeschlagen waren,
      die Kosten vom zähneknirschenden Verkäufer zurückgeholt.

      Viele Grüße
      GRA,
      KLIMA/HEIZUNG=PANO-DACH,
      SCHLUSSLICHT BEI TFL,
      TFL AUS BEI HANDBREMSE AKTIV
      (◕◕) :D Mein Neuer :D (◕◕) - VAG - VCDS / DB - CARSOFT WIS/ASRA
    • Mindestens ein Reifen wird einen fertigungsbedingten Höhenschlag haben. Wenn sich das Vibrieren nicht durch erneutes Wuchten beseitigen lässt, handelt es sich um einen Produktionsfehler, der einen Sachmangel darstellt. Du solltest also vom Verkäufer den Austausch des mangelhaften Reifens, bzw. beider Vorderreifen verlangen, wenn sich nicht feststellen lässt, welcher Reifen das Vibrieren verursacht.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Mindestens ein Reifen wird einen fertigungsbedingten Höhenschlag haben. Wenn sich das Vibrieren nicht durch erneutes Wuchten beseitigen lässt, handelt es sich um einen Produktionsfehler, der einen Sachmangel darstellt. Du solltest also vom Verkäufer den Austausch des mangelhaften Reifens, bzw. beider Vorderreifen verlangen, wenn sich nicht feststellen lässt, welcher Reifen das Vibrieren verursacht.

      Andreas
      Lt. Werkstatt und Pirelli sind die Reifen ja in Ordnung. Wir haben, um dem Kundenbetreuer zu zeigen, dass wir nicht paranoid sind, diesen gebeten, eine Probefahrt zu machen. Beim Wegfahren vom Platz hat er das Auto gleich einmal abgewürgt und man konnte deutlich sehen, dass er mit dem Auto nicht vertraut ist und es mehr Ritt als Fahrt war. Somit ist für mich seine Stellungnahme, am Fahrverhalten des Autos nichts zu merken, nicht gerade sehr aussagekräftig. Lenkrad und Vordersitze vibrieren, das ist nicht wegzudiskutieren. Wir werden zum Reifenhändler fahren und den dazu befragen, denn ein viertes Mal Werkstatt und Reifenbegutachtung will ich mir nicht mehr geben, es ist sinnlos.
    • ladycybercat schrieb:

      Lt. Werkstatt und Pirelli sind die Reifen ja in Ordnung.
      Produktionsfehler, die zu einer Unwucht führen, kann man dem Reifen nicht ansehen. Früher war Höhenschlag ein häufiger vorkommender Mangel. Heute kommt das eher selten vor, ist aber auch nicht völlig auszuschließen. Wenn die Lenkung bei bestimmten Geschwindigkeiten vibriert und dieses Vibrieren auch nach präzisem Auswuchten nicht verschwindet, ist entweder der Reifen oder die Felge mangelhaft. Meist ist es der Reifen. Sofern die Felge auch neu war, gibt es da auch nichts mehr zu diskutieren. Dein Händler muss sehen, wie er das in Ordnung bringt, im für ihn ungünstigsten Fall durch den Austausch von Reifen und Felgen. War die Felge hingegen gebraucht, kann sie natürlich mal einen Schlag wegbekommen haben. Auch in dem Fall, muss man die Ursache natürlich herausfinden. War es der Reifen, muss der Händler alle Kosten tragen, war es die Felge, hast du den schwarzen Peter und musst ggf. auch noch die Kosten für die Ursachenfindung übernehmen.

      Andreas
    • Der Trennung von Felge und Reifen kann ich nicht folgen, da ja bei uns üblicherweise immer das Rad als ganzes (Reifen, Felge, Ventil) gewuchtet wird.
      Läuft es auf der Maschine (korrigiert) gewuchtet rund, ist es korrekt gewuchtet und der Fehler liegt am Fahrzeug.

      Preisgünstig testen könnte man, indem man die Vorder- gegen die Hinterreifen tauscht .....
      Teurer wird es, wenn man am Fahrzeug wuchten lässt.

      Gewichte bedeutet i.A. dass die Gewichtsverteilung stimmt. In ganz seltenen Fällen kann die Reifengeometrie nicht stimmen, ein solcher Reifen läßt sich fast nie korrekt wuchten.

      L.P.
    • ladycybercat schrieb:

      Lenkrad und Vordersitze vibrieren, das ist nicht wegzudiskutieren. Wir werden zum Reifenhändler fahren und den dazu befragen, denn ein viertes Mal Werkstatt und Reifenbegutachtung will ich mir nicht mehr geben, es ist sinnlos.
      Hallöchen ladycybercat,
      vibrierende Vordersitze lassen auf ein anderes Problem als die Unwucht schließen.
      Wurden die Radnaben vor der Rädermontage gereinigt?
      Sind etwa die Radnaben mit irgendeinem Lack ( damit sie wie neu aussehen ) besprüht worden ?
      Wurden die Reifen auf einen Höhenschlag ( wie von floflo geschrieben, sehr selten, aber möglich ) geprüft worden?
      Auch meine Empfehlung ist, der Besuch bei einem Reifenfachhändler.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Die Unwucht (dieses Vibrieren, Zittern) beginnt derzeit bei rd. 100 km/h und geht so bis 130km/h. Vor dem letzten Wuchten war es schon ab rd. 80 km/m. Vor diesem Fenster ist nichts zu bemerken und nachher auch nicht (wir dürfen in Österreich auf der Autobahn auch nicht schneller fahren :) ) Das Tempo gibt den Ausschlag, egal ob dabei beschleunigt oder vom Gas gegangen wird. Die Pirellis sind neu, die Annapurnas meine Sommerfelgen und seit 2012 am Auto. Welche Arbeitsschritte in der Werkstatt beim Umstecken der Reifen gemacht wurden, weiß ich leider nicht, denn das Auto wandert in die Werkstatt und ich werde bei einer Tasse Kaffee im Wartebereich geparkt. Erst nach der Bezahlung werden wir wieder vereint. ;)
    • Beim beschleunigen wandert das Rad nach innen, dann kann es Radlager und Gelenkwelle mit betreffen, beim Verzögern wandert das Rad nach außen hier kann sich dann Radlager und defekte Querlenker bemerkbar machen.

      Sommerreifen sind meist breiter und mit einer härteren Gummimischung versehen so das sich das bei guten Grip sehr bemerkbar macht.

      Meiner macht das zw 140 und 160, nehme ich Gas weg ist er wieder ruhig.......
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.