Felgendimensionen für den Karoq für Winterreifen

    • [ Felgen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Sep12 schrieb:

      Wär ja denn mal ne Frage warum Karoq und Ateca nicht die Tiguan-Reifengröße haben dürfen ...
      die Tiguan Größe mit 65er Querschnitt passen da ohne Probleme rauf, musst nur selber damit zum TÜV und diese eintragen lassen.
      Selbst die Tiguanfelgen passen auf den Karoq und den Ateca, nur Schneeketten sind dann nicht mehr möglich.
      Lochkreis, Felgennabe ist ja alles gleich.
      Und 65er Reifenquerschnitt geht sogar beim Yeti :D
    • TDI-Driver schrieb:

      Und 65er Reifenquerschnitt geht sogar beim Yeti
      Hallöchen TDI-Driver,
      netter Spruch, nur die Realität sieht anders aus. Erfahrungsbericht eines Mitglieds aus 2012.

      Eintragung der Reifengröße 215/65R16 erfolgreich – Erfahrungsbericht

      5. Dezember 2012, 02:31


      Liebe Yeti-Freunde,

      ich bin bereits seit Juni 2011 hier registriert, habe mich aber bislang noch nicht aktiv beteiligt. Für die vielen guten Informationen, die ich schon aus dem Forum ziehen konnte, bedanke ich mich bei allen Aktiven ganz herzlich.

      Meinen Yeti habe ich im Frühjahr 2011 gebraucht von Privat gekauft. Es waren 205/55R16 Winterreifen auf Stahlfelgen mit dabei. Als ich die das erste Mal montiert habe, war ich von der Optik im Vergleich zu den 225er Sommerreifen nicht besonders angetan. Diesen Thread habe ich deshalb von Anfang an mit großem Interesse verfolgt.

      Inspiriert durch den „Eintragungserfolg“ des Forenmitglieds "Dakar 18" ([ Reifen ] Wer hat eine Kopie von ABE oder Gutachten über Reifen Eintragung 215/65-R16) habe ich mir zunächst die [lexicon]ABE[/lexicon] und das Gutachten für die Felgen (Borbet CC 7Jx16 ET40 Lk5/112 Mittenloch 57,1) aus dem Internet geholt. Zusammen mit den Fahrzeugpapieren habe ich dann beim TÜV vorgesprochen. Erst bei der dritten Prüfstelle in meinem Umkreis hatte ich Erfolg. Der Prüfer stand dem Vorhaben vorbehaltlich des Bestehens einer Tachoprüfung, die er selbst durchführen wollte, positiv gegenüber.

      Daraufhin habe ich mir die Borbet-Felgen besorgt, die laut Gutachten ohne Eintragung auch mit den Standard-Reifengrößen des Yeti gefahren werden dürfen. Ebenso habe ich mir für die Prüfung beim TÜV gebrauchte 215/65R16 Continental CrossContact Winter geholt. Gebrauchte deshalb, da diese mit nur noch 4,5 mm Restprofil einen geringeren Umfang haben, der sich sowohl auf die Tachoabweichung als auch auf die Freigängigkeit positiv auswirken sollte. Ebenso stand von vorneherein fest, dass die „Prüfungsreifen“ in jedem Fall wieder abmontiert werden. Im Erfolgsfall Tausch gegen neue 215/65R16, falls die TÜV-Prüfung ohne Erfolg verläuft, dann eben gegen neue 215/60R16.

      Als Nächstes habe ich dann mittels einer GPS-Tacho-App auf dem Smartphone die Tachoabweichung selbst überprüft. Den Tachowert ließ ich dabei durch die [lexicon]GRA[/lexicon] konstant halten. Es kamen folgende Werte zustande:

      Tacho 30 km/h = GPS 28,6 km/h
      Tacho 50 km/h = GPS 48,2 km/h
      Tacho 80 km/h = GPS 78,4 km/h
      Tacho 100 km/h = GPS 98,0 km/h
      Tacho 120 km/h = GPS 118,2 km/h

      Die hier im Thread schon mal angesprochene „Problemstelle“ im Hinblick auf die Freigängigkeit zwischen dem eingeschlagenen Vorderrad und der hinteren Radhausverkleidung habe ich mir genauer angesehen. Es bleibt dort lediglich ein Abstand von knapp einem Zentimeter (siehe Foto: das Holzklötzchen hat ein Maß von 1 cm x 1 cm, es passte gerade so hinein, dass es hielt).

      Freiraum zum Radhaus 215-65-16.JPG

      Bei dieser Gelegenheit ist mir aufgefallen, dass es im Bereich zwischen Reifeninnenseite und Federbein noch sehr geräumig erscheint. Vielleicht wäre eine Montage der 65er Reifen auf die Moon-Felge mit ET45 die bessere Lösung, da das Rad dann 5 mm weiter innen liegen und sich der Abstand zwischen Radhausverkleidung und Reifen an der „Problemstelle“ etwas vergrößern dürfte.

      Nach meinen eigenen Tests bin ich dann vorgestern zum TÜV gefahren. Der Prüfer sah sich zunächst die Freigängigkeit der Räder an. Anschließend machte er mit seinem eigenen GPS-Geschwindigkeitsmessgerät eine sehr ausgiebige Probefahrt. Nach Rückkehr berichtete er, dass er eine Tachovoreilung von jeweils 2 km/h bei 40 km/h, 80 km/h und 120 km/h Tachoanzeige gemessen hat und dies so in Ordnung ist. Abschließend stellte er mir dann das Gutachten zur Vorlage bei der Zulassungsstelle aus. Dort war ich gestern und ließ die Änderung in die Zulassungsbescheinigung eintragen.

      Vom TÜV-Gutachten und meiner berichtigten Zulassungsbescheinigung stelle ich anonymisierte Scans ein, vielleicht hilft’s dem Einen oder Anderen bei einer Eintragung. Im Gutachten steht allerdings explizit drin, dass selbiges nicht auf andere Fahrzeuge übertragbar ist. Es ist also immer eine Einzelabnahme notwendig.

      TÜV-Gutachen Seite 1.jpg TÜV-Gutachen Seite 2.jpg TÜV-Gutachen Seite 3.jpg Berichtigte Zulassungsbescheinigung.jpg

      Die Borbet-Nabendeckel habe ich gegen die Skoda-Nabendeckel der Sommer-Alus (Dolomite) ausgetauscht. Vom Durchmesser her passen sie, es sind lediglich die Haltenasen zu kurz, so dass die Skoda-Nabendeckel nicht einrasten. Da sie aber ausreichend fest klemmen, gehe ich davon aus, dass ich im kommenden Frühjahr keinen Ersatz kaufen muss.

      Mit der Optik bin ich nun zufrieden. An Kosten für diesen Spaß fielen in erster Linie die gebrauchten Reifen, die Montage derselben und die Gebühren beim TÜV und der Zulassungsstelle an. Eine Umrüstung der Winterreifen von Stahl- auf Alufelgen war ohnehin geplant.

      In meinem Profil gibt’s noch einige Fotos – ich habe ein paar Vergleichsbilder mit 205/55R16 und 215/65R16 aus jeweils derselben Perspektive gemacht. Ebenso habe ich Reifen in den zwei Größen mal zusammengestellt. So kann man den optischen Unterschied gut erkennen und entscheiden, ob man das braucht oder nicht. Ich hab’s gebraucht… 8)

      Ach ja: Ich hätte da jetzt einen Satz Winterreifen auf originalen VW-Stahlfelgen 7Jx16H2 ET45 für den Yeti abzugeben (Semperit Speed-Grip 205/55R16 94H DOT 4610, Profiltiefe 2 x 6 mm und 2 x 7 mm in der Mitte). Die Reifen dürften meines Wissens auch auf den Superb und diverse VW/Audi passen.

      Und die Prüfungsreifen wären demnächst auch vakant, vielleicht für eine weitere Prüfung…

      Einen schönen Gruß

      Methusalix

      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Hab grad mal ein bißchen gestöbert:

      Autec - Wizard W Kompletträder
      7J x 16H2 ET38
      mit GOODYEAR Reifen
      215-65R 16 H 98VECTOR 4 SEASONS G2

      Mit ABE für Ateca (Betrieb nur ohne Schneeketten) - bin mal gespannt ob Autec für den Karoq nachlegt.
      Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
      die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
    • Hallo,

      habe mal die Skoda Felgen angeschaut - leider reißt mich noch keine vom Hocker. Und bei den Zubehörfelgen gibt es keine Gutaachten für den Karoq. Werde dann wohl die Sommerriefen von den 18er Werksfelgen abziehen lassen und Winterreifen rauf.

      Und zu Frühjahr,, wenn Gutachten für Fremdfelgen verfügbar sind gibt es neue Felgen für den Sommer...
    • old man schrieb:

      PPrecht schrieb:

      Dann antworte ich mir mal selbst - anbei ein Auszug aus dem Skoda-Angebot von Winterreifen/Felgen für den Karoq
      Hallöchen PPrecht,
      bist Du Dir sicher, daß Du für diesen Winter noch Winterräder benötigst? Die Lieferzeit für den Karoq soll angeblich bei 5-6 Monaten liegen.
      Bitte daran denken, lt. Bedienungsanleitung haben nur die 6X16 mit 215/60-16 eine Schneekettenfreigabe.
      MfG
      old man
      Hallo Old man,

      mein Karoq wird in KW 46 produziert und wird aller Voraussicht nach in KW 49 beim Händler aufschlagen.

      Als Flachlandtiroler (Niedersachsen / Lüneburg) hatte ich in der Heimat noch keinen Bedarf an Schneeketten... :thumbsup:
    • PPrecht schrieb:

      Werde dann wohl die Sommerriefen von den 18er Werksfelgen abziehen lassen und Winterreifen rauf.

      Und zu Frühjahr,, wenn Gutachten für Fremdfelgen verfügbar sind gibt es neue Felgen für den Sommer...
      Hallöchen PPrecht,
      sei doch nicht so hippelich :D . Warte doch bis Du einen verbindlichen Liefertermin hast. Bis dahin sind die Alufelgenkataloge 2017/2018 draußen. Dann weißt Du mehr und kannst Dich immer noch entscheiden :) .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • PPrecht schrieb:

      Leicht gesagt - schwer einzuhalten
      Hallöchen PPrecht,
      tja, Vorfreude ist die schönste Freude :) , aber grausam ;( . Denke, die neuen Alufelgenkataloge werden so anfang November im Netz zur Verfügung stehen. Da die Auslieferungen des Karoq`s erst Februar/März/April 2018 erfolgen wird, langt die Zeit für eine Entscheidung :) .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • old man schrieb:

      Da die Auslieferungen des Karoq`s erst Februar/März/April 2018 erfolgen wird, langt die Zeit für eine Entscheidung .

      Nö. meiner soll dieses Jahr noch bei mir ankommen (wahrscheinlich KW 49) - will damit schon Weihnachten zu den Schwiegereltern an den Niederrhein fahren :whistling: die frühe Bestellung soll sich doch lohnen :)
    • Wir anderen "Hippelichen" erwarten dann aber Erfahrungsberichte und ein paar Bildchen. Welche Farbe etc. soll er denn haben?

      Vor allem, wenn du dann im Frühjahr neue Felgen erwirbst, kannst du uns ja mal hier ebenso deine Erfahrungen posten. Denn die Felgen im Prospekt reißen mich nicht vom Hocker. Obwohl die 18'er Braga ja mit Zweitonlackierung der Hammer sind, bieten sie diese nach derzeitigen Wissensstand nur in reinem Silber an... ;(
      Ich habe immer alles im Griff! Ups... abgebrochen... 8|
    • Dann mal Butter bei die Fische:
      Karoq 1,5 TSI DSG
      quartzgrau metallic
      ACC bis 160 km/h, Lane Assist, Blindspot
      beheizbare Frontscheibe
      Sport-Lenkrad
      Business Columbus
      Canton Soundsytem
      DWA + Kessy
      Elektrischer Fahrersitz mit Memory
      Fahrprofilauswahl + 3. Schlüssel
      Komfortöffnung Heckklappe
      LED-Beleuchtungspaket
      LED-Scheinwerfer
      Parklenkassistent
      Reserverad schmal 18 Zoll
      Rückfahrkamera
      SRA
      Schwenkbare AHK
      Sitze Varioflex
      Standheizung
      Umklappbarer Beifahrersitz
      Braga 18 Zoll
    • Preis?

      Jenseits von Gut und Böse :D

      Liste minus 13,5 Prozent und im Preis drin noch zwei Umbauten / Einbauten bei Lieferung (Einbau des Garagentoröffners mittels normalem Taster (muss noch geschaut werden, ob der Geländemodustaster vom 4x4 genutzt werden kann sowie Einbau Memorymodul für Start/Stop

      PS: Kofferraumwendematte fehlt in meiner Aufstellung....

      Fühle mich bei meinem Händler pudelwohl, erhalte im Falle eines Werkstattaufenthalts auch immer kostenlos einen Leihwagen - das sollte man belohnen, damit nicht nur noch große Ketten mitmachen können. :thumbup:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.