Wissenswertes zu Euronorm 6c/6d

    • [ Gesetz ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 51 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • udohans schrieb:

      Mit den Partikelfiltern hat VW ja bis zum allerletzten Moment, also wenigen Wochen vor dem Zulassungsverbot ausgeharrt!
      Tja warum wohl?

      Weil die gewählte Regierung es zugelassen hat!

      Den Unternehmen ist die Umwelt und die Gesundheit der Menschen völlig egal! Es geht um Gewinn und nichts anderes!

      Deshalb muss sich IMHO wohl derzeit jeder Neuwagenkäufer morgens stundenlang mit einem Nadelkissen pudern!

      Alternativ wäre natürlich das man im Umkehrschluss darstellt, das die Luft sauber genug ist und wir in Zukunft sehen was für Filtersysteme wir vorschreiben!

      Das schlimme ist das Politiker nicht haften! Es wird keinerlei Schulbildung verlangt, kein Beruf oder ähnliches! Sie sind Volksvertreter und sollen über die Zukunft der Menschen entscheiden.

      Ein Accesmentcenter mit einem Mindestanforderungsprofil wäre hilfreich, mindestens für die Kabinettsposten!

      Wenn ich R134A kaufe, muss ich einen Sachkundenachweis vorzeigen und bekomme 4 Seiten mitgeliefert wegen Druckgasbehälter und Gefahrstoff blabla.....

      Politiker brauchen nur den Finger heben, die Beipackzettel bekommen dann wir alle!
      Ab heute Opa (9.8. 18.08. MESZ)
    • Man bräuchte vielleicht wie bei Technologien eine Kommission für Folgeabschätzen.

      Also Folgeabschätzen für jedes neue (und vorhanden) Gesetz.
      In dieser Kommission sollten allerdings keine Politiker sitzen, keine Ethiker oder Kirchenleute,
      sondern ausgewiesene Praktiker & Profis die schon etwas geleistet haben......

      Träumen darf man ja wohl noch ? :saint:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Hallöchen,
      oh,oh, VW scheint wohl ein massives Problem mit WLTP zu haben.
      t-online.de/auto/elektromobili…rid-und-erdgas-autos.html
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Ich denke nicht nur VW......

      Die tatsächliche Leistungsbeschreibung ging erst vor 11 Monaten an die Hersteller. Je mehr Varianten ich anbiete desto mehr Teste müssen auch gefahren werden. Bei VW allein sind es 360 Motor Getriebe Kombis. Deshalb ist etliches im Konfig gestrichen.

      Also Ruhe bewahren und Tee trinken...... und Abstand von Neufahrzeugen nehmen
      Ab heute Opa (9.8. 18.08. MESZ)
    • old man schrieb:

      oh,oh, VW scheint wohl ein massives Problem mit WLTP zu haben.
      Scheint mir auch so. Wie wird das dann erst nächstes Jahr, wenn die Fahrzeuge auch auf der Straße Grenzwerte einhalten müssen? Spätestens dann wird die Abgasrückführung als tragender Bestandteil der NOx-Reduzierung auch noch aktuell auf dem Markt befindlicher Neufahrzeuge endgültig ausgedient haben. Dann darf man sie auch wieder beliebig ein- und ausschalten.

      Andreas
    • Das Jammern geht weiter

      [Umweltministerin will strengere CO2-Limits für Pkw, Vizekanzler interveniert] va.newsrepublic.net/s/ZZYdws
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Herne schrieb:

      [Umweltministerin will strengere CO2-Limits für Pkw, Vizekanzler interveniert]
      Sommerloch, da darf die "zweite Garnitur" auch mal "mit quaken" . Erst AKK mit "Zivis für alles" und nun von der anderen Truppe "Svenja Wer?" im CO² Rausch :rolf: .
      BTT.

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Neu

      lillesael schrieb:

      Der Karoq hat im Juli mit 2.358 Zulassungen trotz angeblicher WTLP-Krise wieder einen starken Monat hingelegt.
      Hallöchen,
      eventuell ist das einer der Gründe, daß bestimmte Fahrzeuge übermäßig hohe Zulassungszahlen im Juli aufweisen. Es wird erst im den letzten vier Monaten 2018 interessant, wie sich die Zulassungszahlen für Fahrzeuge mit WLTP entwickeln.
      kfz-betrieb.vogel.de/taktische…m-juli-stark-an-a-740331/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      Rheinschiffer schrieb:

      Aus dem Link finde ich den anschließenden Kommentar von Herrn Blickwinkel am interessantesten.
      Hallöchen Rheinschiffer,
      habe das ein wenig umgebastelt.
      Was da von Herrn Blickwinkel kommentiert wird ist aber nicht so korrekt.
      Ein anderes Meßverfahren ergibt auch ein anderes Meßergebnis.
      EU Abgasnorm 6c und 6d haben die gleichen Abgasvorschriften, nur 6c wird noch nach NEFZ gemessen und 6d nach WLTP, woraus sich ein höherer CO/2 Wert ergibt
      Richtig interessant wird es erst ab September 2019 mit WLTP/RDE und geringeren NOX Vorgaben.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      floflo schrieb:

      Scheint mir auch so. Wie wird das dann erst nächstes Jahr, wenn die Fahrzeuge auch auf der Straße Grenzwerte einhalten müssen?
      Hallöchen floflo,
      unser beider Annahmen wird jetzt von VW bestätigt :!: .
      Was im nächsten Jahr passiert, steht wohl in den Sternen :D .
      Interessant ist die Bemerkung, daß noch viele Mitarbeiter mit der Aufarbeitung der Dieselaffäre überlastet sind. Kämpfen die noch immer mit EU5 und dem Update :D :?: .
      kfz-betrieb.vogel.de/probleme-…-milliarde-euro-a-740682/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      Besonders interessant an dem Artikel finde ich folgende Aussage:

      "Mancher Hersteller greift bereits zu Sondermaßnahmen, um die Versorgung der Händler und damit letztlich auch der Kunden mit Autos zu gewährleisten. So hat Audi beispielsweise einen Werkspool mit Lagerwagen installiert, um zumindest eine gewisse Verfügbarkeit garantieren zu können."

      Da werden die Fakten ja wohl ganz schön verdreht. Die Lagerbestände werden nicht deshalb gebildet, um die Versorgung der Händler und Kunden mit Neufahrzeugen zu gewährleisten, sondern, weil die Lagerfahrzeuge das Schlupfloch sind, um auch nach dem 01.09.2018 noch Fahrzeuge als Neufahrzeug zulassen zu können, die der dann geltenden Norm nicht mehr entsprechen. Ich würde mir wünschen, dass die Kunden sich nicht für dumm verkaufen lassen und solche Fahrzeuge gar nicht erst kaufen bzw. vom Kaufvertrag zurücktreten. Und ich würde mir wünschen, dass man für diese völlige Fehlplanung und -entwicklung die bei VW verantwortlichen Personen dort hinschickt, wo sie hingehören, in die Wüste.

      Andreas
    • Neu

      floflo schrieb:

      Und ich würde mir wünschen, dass man für diese völlige Fehlplanung und -entwicklung die bei VW verantwortlichen Personen dort hinschickt, wo sie hingehören, in die Wüste.
      Nein, diese Personen gehören eingesperrt. Es sind doch die gleichen die für die Abgasaffäre verantwortlich sind.
      Wie es ja auch schon in dem Artikel kurz angedeutet wurde, sind die Zulassungsprobleme Folgen der Abgasaffäre. Ein großteil der Entwicklungabteilung war seit 2015 mit den Updates beschäftigt. Es wurden sicherlich die Prüfstände rund im die Uhr belagert um für jedes Model ein update zu entwickeln.
      Diese Zeit auf den Prüfständen fehlt heute bei den Neuzertifizierungen.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Neu

      otto36 schrieb:

      Wie es ja auch schon in dem Artikel kurz angedeutet wurde, sind die Zulassungsprobleme Folgen der Abgasaffäre. Ein großteil der Entwicklungabteilung war seit 2015 mit den Updates beschäftigt. Es wurden sicherlich die Prüfstände rund im die Uhr belagert um für jedes Model ein update zu entwickeln.
      Hallöchen otto36,
      nach meinem Wissen war die Kombination Diesel/DSG 4X4 die letzten Fahrzeuge, für die das Update zur Verfügung stand und die Kunden wurden ca. 30.06.2017 informiert.
      Da stellt sich die Frage, an was basteln die heute noch?
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.