LEDs in Bordingspots einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    • LEDs in Bordingspots einbauen

      Hallo,

      ich habe soeben die beiden Bordingspots (Umfeldbeleuchtung) mit LEDs versehen.
      Dauer ca. 40 Min., wobei die meiste Zeit fürs biegen des Werkzeugs zum Verdrehen der Fassung draufging.

      1. Spiegel ganz nach unten stellen
      IMG_1709.JPG

      2. Glas oben an zwei Stellen mit Kunstoffkeilen zu sich abhebeln und unten ausklipsen
      Glas zur Seite ablegen. Glas ist nur auf den Motor geklipst
      IMG_1710.JPG

      3. Verstellmotor mit drei Schrauben T10 abbauen
      IMG_1711.JPG

      4. Lampe mit Fassung ausbauen, Glühlampe gegen LED tauschen und testen.
      Zum Aus- Einbau habe ich das Hlfswerkzeug genutzt
      IMG_1712.JPG

      5. Alles wieder zusammenbauen und sich freuen

      Das Hilfswerkzeug habe ich aus festem Zaundraht gebogen
      IMG_1713.JPG


      Im Spiegel auf der Fahrerseite ist noch ein Bauteil verbaut, was ist das? ?(

      Viel Spaß beim Umbau
      Gruß Kira
    • War auch meine letzte Tuningmaßnahme. Allerdings habe ich einfach nach dem Lösen der beiden Torxschrauben oben die beiden Haltenasen ausgeklippst und die Spiegelkappe sowie das Unterteil angenommen. So kann der Stellmotor drin bleiben und man hat sofort Zugriff auf die Lampenhalterung und kann den Wechsel vollziehen.

      Egal wie man es macht, dass Ergebnis spricht für sich.
      Gruß

      groepker
    • Hiho
      deutlich besseres Licht. Größere Helligkeit und ein klares weißes Licht. Nicht wie vorher in Teelichtqualität. Deswegen sollte man ja auch eher kaltweiß wählen. Das ist die ehrlichere Lichtfarbe.

      Gruß
      Andy
      VCDS Codierungen sind bei uns möglich. Standort 46325 Borken/Münsterland

      Wir kochen gerne regional und saisonal.
      Unser Koch Blog aus dem Münsterland
    • Wenn ich die Auswahl habe, nehme ich LED immer in warmweiß (also ca 3000K), denn selbst die Lichtfarbe ist schon deutlich weißer, als die schwachen Original-Glühfunzeln in den kleinen Leuchten und heller ist es sowieso.

      Kaltweiß benutze ich gar nicht mehr. Das empfinde ich als "Knastbeleuchtung".

      Im Boot hatten wir anfangs eine einzige kaltweiße LED und ansonsten nur warmweiße LED im Innenraum. Die kaltweiße LED sieht im direkten Vergleich wirklich sch... aus und das habe nicht nur ich so gesehen.

      Eigentlich hat eine Halogenlampe m.E. das schönere Licht.
      Der Nachteil ist nur, dass, um die gleiche Leuchtstärke wie mit LED zu bekommen, man erheblich stärkere Halogenlampen verwenden müsste.
      Das geht aber aus baulichen Gründen und wegen der starken Erwärmung meist nicht und deswegen haben wir die "Funzeln" im Yeti. (LED waren für Skoda vermutlich zu teuer...)
      In die Boarding-Leuchten, sowie in alle Innenraumleuchten, kann man einfach keine entsprechend hellen Halogenlampen einsetzen.

      Für mich ist primär die größere Helligkeit das Argument für LED und nicht die Lichtfarbe.

      Die Innenraumleuchten sind mir mit den warmweißen LED nachts sogar schon fast zu hell. Die Kofferraumleuchte, könnte dagegen sogar noch heller sein, da es beim Yeti ja leider nur eine ist und die einem nicht unbedingt direkt in die Augen scheint.

      Für die Boarding-leuchten finde ich LED sehr interessant. Da kann man eine größere Helligkeit sehr gut gebrauchen, denn bis zum Fußboden ist es ein Stück und blenden können die Leuchten nicht.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.