TESLA - Autos mit Zukunft oder teure Sackgasse?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 20 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Ja, und von den Fahrleistungen, Karosserie, Platzangebot und Preis sogar mit Maserati Quttroporte oder Porsche Panamera.

      Da braucht man doch nicht immer über den Preis von Tesla zu meckern.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Nee, nee, nee :nana:
      Ich meinte schon richtige Autos (keine Seats und keine abgeregelten), die auch nach Herstellerangaben ab Werk wirklich 260 km/h fahren können und dürfen.
      Geschweige denn von 0 auf 100 unter 5 s schaffen.
      So ein Cupra fährt zwischen 260 und 270 km/ und die 0-> 100km/h schaffte er in 4,9 sec.

      Ein Tesla schafft die Höchstgeschwindigkeit auch nur sehr kurz, bevor die Elektronik in auf etwa 180 bis 200km /h runterregelt. Die Akkus werden sonst zu warm.
      Daher schafft das Modell S die INSANE-Beschleunigung auch nur einmal. Beim zweiten Mal wird es deutlich langsamer.
      Aber dafür kauft man sich auch kein E-Mobil.

      Wenn Du einfach größere und schwerere Autos meinst stehen Ford Mustang oder Dodge Challenger zur Verfügung (45.000 bis 55.000) Auch im Mercedes, BMW oder Audi-Bereich gibt es zahlreiche Fahrzeuge, die 250 km/h schaffen und gegen kleinen Aufpreis auch etwas mehr.

      Wobei ich persönlich es uninteressant finde, ob ein Wagen nun 250 oder 260 km/h schnell sein kann.

      Gruß Jörg
    • Es ging um den Preis eines von den Fahrleistungen, Größe, Komfort etc. vergleichbaren Verbrenners. Sogesehen ist der Model S nicht teurer.

      Oops, sorry, bitte in den Tesla-Thread verschieben.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • 1x Tesla.....

      ....ganz ohne Bashing, einmal etwas zu e_Flugzeugen.

      welt.de/wirtschaft/article1709…Versprechen.html#Comments

      welt.de/wirtschaft/article1694…Strom-und-ohne-Pilot.html

      Argumentativ sind wir ja durch ! :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • BernhardJ schrieb:

      Privatier schrieb:

      Reichweite 600 km - Topspeed 260 km/h
      Ist doch das was die meisten wollen. Praktische kleine Flitzer für Stadt und Land mit "nur" 300 km Reichweite interessieren doch (fast) keinen.

      Was kostet denn der billigste Verbrenner, der 260 läuft?

      Grüße - Bernhard
      .....und ?
      Wie lange läuft der denn tatsächlich 260 km/h ?
      Nach meinen Erkenntnissen und einem persönlichen BAB Erlebnis höchstens 10 km, dann werden die Akkus zu heiss und er regelt ab und ab und ab...... bis 120 km/h :P
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Der kommende E-Porsche soll vollgasfest sein. Der große Unterschied zu Tesla.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Privatier schrieb:

      .....und ?
      Wie lange läuft der denn tatsächlich 260 km/h ?
      ...und?
      Wie lange läuft ein Verbrenner so schnell?

      Die Geschwindigkeiten und Beschleunigungen ist doch eh alles Mummpitz. Sowohl der Tesla aus auch ein Verbrenner mit ähnlichen Leistungen ergeben doch für die allermeisten Endverbraucher keinen Sinn und sind als reine Prestigeobjekte zu sehen - für die Hersteller und für die Nutzer - nach dem Motto: "Ich könnte wenn ich könnte". Auch in Deutschland sind sie nicht mehr als das, denn auch hier völlig verkehrspraxis-fremd.

      Die Modele S und X sind nur eben ein Teil der Top-Down-Strategie von Tesla. Umso erstaunlicher, wie viele von diesen Autos verkauft wurden.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Bis der Tank leer ist. :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Bis der Tank leer ist.
      Sicher nicht. Auch einen Verbrenner kann man nicht 600 km am Stück ohne Unterbrechung Vollgas treten ohne Konsequenzen.

      @berme
      Du hast Recht, Vmax interessier mich nicht. Es ging hier nur um das Gemotze, Tesla wäre soooo teuer. Im Vergleich zu ähnlichen Verbrennern eben doch nicht.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Wäre mal interessant, einen Tesla beim 24h Rennen auf dem Nürburgring mitfahren zu lassen. Wieviele Runden da wohl eine Batterieladung halten wird??
    • @BernhardJ....

      BernhardJ schrieb:

      Privatier schrieb:

      Bis der Tank leer ist.
      Sicher nicht. Auch einen Verbrenner kann man nicht 600 km am Stück ohne Unterbrechung Vollgas treten ohne Konsequenzen.

      Grüße - Bernhard
      ...SORRY - aber nu haste Dich endgültig disqualifiziert !

      TANKEN MUSS ICH, WEITER NIX !


      Mal 24 Stunden Rennen gesehen, mal dabei gewesen (?) mal selber gefahren (?) muss nichtmal Le Mans sein, gibbet auch auf dem Nürburgring, Hockenheimring, und anderen Rennstrecken !

      Müssen nichtmal Protypen sein, da fahren auch jede Menge Privatfahrer mit, mit allen möglichen Kisten.
      Müssen nichtmal Porsche sein, oder Mustang Shelbys GT500, auch Opel Kombi OPCs mit Topspeed über 260 km/h fahren da mit....
      ....und immer "volles Rohr".

      Ich stimme Dir gern und in vielen Dingen zu, aber manchmal bist Du wirklich "vernagelt", bzw. "rechthaberisch" und liegst damit "völlig daneben" !
      Geh mal in Dich und überlege nochmal was Du hier so "raushaust" !
      Danke - Dein Privatier - der eigentlich gern mit Dir diskutiert...........!


      P.S. Den durfte ich mal, noch leicht getunt von 325 auf 366 PS und mit großem Heckspoiler um einen Ring bewegen:
      autobild.de/artikel/opel-insig…-fahrbericht-4390012.html
      ...und NEIN ich habe KEINE Lizenz mehr ! ;(
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • BernhardJ schrieb:

      Sicher nicht. Auch einen Verbrenner kann man nicht 600 km am Stück ohne Unterbrechung Vollgas treten ohne Konsequenzen.
      Vor über 30 Jahren ging das , wenn auch "nur" 247,9 km/h im Schnitt, dafür aber über 50.000 km

      5komma6.mercedes-benz-passion.…trekord-sechzehnventiler/

      Topspeed 261 km/h, Tankinhalt 160 Liter, Durchschnittsverbrauch etwas über 22 Liter.
      Damit schafft er auch über 600 km am Stück, tut mir ja für BernhardJ leid.

      Gruß
      Bernd
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.