TESLA - Autos mit Zukunft oder teure Sackgasse?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • lego63 schrieb:

      Du hast was genau getan?
      Zwei von mir gekaufte Titel gegenüber gestellt.
      Nachgedacht und genaue Informationen gesammelt und dann genau dort investiert !
      Wenn ich Roulett spielen möchte kaufe ich Autoaktien.
      Wenn ich Gewinn erzielen möchte und langfristig denke muss ich mir vorher die Zeit nehmen und mich mit dem Unternehmen beschäftigen.

      lego63 schrieb:

      Und nun?
      Sorry, nun kaufe ich weiter wenn die Kurse fallen .
      F.U.
    • CAROMITO schrieb:

      Wenn ich Gewinn erzielen möchte und langfristig denke muss ich mir vorher die Zeit nehmen und mich mit dem Unternehmen beschäftigen.
      Wenn das so einfach wäre, dann hätten wir viele Aktien-Gewinn-Millionäre. Es mag ja sein, dass du bisher mit deinen Aktiengeschäften erfolgreich warst, was ich dir auch von ganzem Herzen gönne und dir wünsche, dass der Erfolg anhält, doch bloßes, auch intensives Beschäftigen mit einem Unternehmen reicht nicht aus, um eine weitgehende Gewinngarantie zu haben. Dazu gibt es viel zu viele, die sich ständig mit den Unternehmen beschäftigen und ihre Prognosen abgeben und trotz z.T. Insiderkenntnissen dennoch daneben liegen. Die Börsenspekulation ist im Prinzip nicht viel anders als Fußball- oder Pferdewetten. Man kann Glück haben und kann auf das "Glück" durch sein Fachwissen auch ein wenig Einfluss nehmen, man kann aber genauso gut dabei auf die Schnauze fallen. Ob es bei Tesla am Ende mehr Aktiengewinner als Verlierer gibt, vermag ich nicht zu prognostizieren. Aber vielleicht kannst du mit deinem Fachwissen und vielleicht auch Riecher den Foristen mit Tesla-Aktien ja einen Hinweis geben, wenn es Zeit wird auszusteigen.

      Andreas
    • Hat wie immer mindestens zwei Seiten:

      Musk soll nicht jammern: Wenn er für ein komplexes neues Produkt Venturekapital via Börsennotierung einsammeln will, muss er halt vor den Aktionären auch konziliant sein. Oder er muss eine andere Geschäftsform wählen.

      Der Aktionär (insbesondere die sog. Heuschreckenform) soll nicht jammern: Falls sie gedacht haben, ein komplexes neues Produkt sei eine sichere Bank (sic!), dann sind sie im falschen Business. Kein Mitleid, Ihr bekommt sogar noch cheese zum whine.
      Das höchste Glück der Pferde ist der Reiter auf der Erde.
    • ....der wird ja auch in einem Zelt gebaut. :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Elon Musk ist eben ein Mann der Tat mit echten Prinzipien. Wenn man schon umweltfreundliche Autos baut, dann auch richtig und dazu gehören eben auch umweltfreundliche Kleber. Dumm nur, dass die wasserlöslich sind. Und dumm auch, dass es in Fremont/Kalifornien nur recht wenig regnet, so dass man nicht gemerkt hat, dass das Model 3 bei Regen auseinander fällt. Aber alles Schlechte hat oft auch etwas Gutes. Wenn man mal Teile austauschen möchte, braucht man nicht erst mühsam zu Schraubenzieher und Schraubenschlüssel greifen sondern benutzt einfach den Hochdruckreiniger. Der Slogan könnte dann heißen "Angeschmiert und abgespritzt". :D

      Andreas
    • Herne schrieb:

      amp.computerbild.de/artikel/cb…tionsfehler-22245681.html
      In dem Artikel steht aber auch, dass der geschädigte Model 3 Besitzer durch eine über 30 cm tiefe Pfütze gefahren ist.

      Dabei ist anscheinend die Heckstoßstange abgerissen worden.

      Ist schon was anderes, als Verlust der Stoßstange, nur weil es regnet.
    • Shadow schrieb:

      In dem Artikel steht aber auch, dass der geschädigte Model 3 Besitzer durch eine über 30 cm tiefe Pfütze gefahren ist.

      Dabei ist anscheinend die Heckstoßstange abgerissen worden.

      Ist schon was anderes, als Verlust der Stoßstange, nur weil es regnet.
      Einspruch :
      Da hätte es in der DDR kein einziges Fahrzeug mit Stoßstangen mehr gegeben.
      Und - reine Logik, ohne Regen keine Pfütze.
      Folgerichtig Stoßstange ab, nur weil es regnet ! :rolleyes:
      F.U.
    • Ganz einfach.

      Der Kleber war alle und weil Musk wieder "auf Droge" gewütet hat haben die einen "Pritt-Stift" genommen, der lag im Büro noch rum....... :D

      Dieser Thread hier: "TESLA - Autos mit Zukunft oder teure Sackgasse?"
      sorgt bei mir immer für größte Erheiterung. :thumbsup:
      Also bitte nicht schließen !
      Danke !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.