TESLA - Autos mit Zukunft oder teure Sackgasse?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 56 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Neu

      Rheinschiffer schrieb:

      .... und sicherlich hat er sich auch ganz herzlich bedankt für die vielen tollen Tipps hier aus dem Forum ...... ich habe ihn förmlich im Ohr, wie er wispert .... „ach ja, das habe ich ja gar nicht bedacht ..... Danke, Danke, Danke .....“
      Ich glaube, ihm ist es generell egal, was andere denken. :thumbsup:
      Kann gut gehen, muss aber nicht.
    • Horst Lüning sieht alles durch die Tesla Brille.

      Neu

      Der Lüning stellt den Reluktanzmotor des Tesla Model 3 vor und bescheinigt diesem Motor spirituelle Kräfte. ?(

      Dieses Video von Lüning ist fachlich gesehen eines der schlechtesten. Es fällt bei Lüning auf, dass alles was Tesla macht toll ist und die "anderen" hingestellt werden, als wären sie unfähig.

      Durch die Tesla Brille gesehen ist der Reluktanzmotor natürlich ein riesen Fortschritt. Die in Model S und Model X verwendeten Asynchronmotoren haben bauartbedingt eine auffällige Wirkungsgradschwäche im unteren bis mittleren Lastbereich. Das liegt daran, dass das benötigte Magnetfeld aus dem Fahrstrom gewonnen werden muss und in unteren Lastbereich eben ein hoher Anteil dafür draufgeht.
      Dafür ist der Asynchronmotor extrem überlastbar, macht auch extrem hohe Drehzahlen mit (nicht umsonst gibt es viele Probleme mit laut werdenden Antriebseinheiten) und vergleichsweise einfach anzusteuern. Die 3 Sekunden von 0 auf 100 sind somit kein Problem, es muss nur massig Strom reingeprügelt werden.
      Der große Akku in den Teslas kaschiert den Nachteil..

      Unsere Hersteller verwenden meist Synchronmotoren mit Permanentmagnet, die Lüning missverständlicherweise als Hybridmotoren bezeichnet. Das ist zwar technisch gesehen nicht komplett falsch, nur eben beim Elektroauto wegen der Verwechselungsgefahr mit Benzin/Elektro "Kombiantrieb" nicht passend. Außerdem wäre der Reluktanzmotor des Tesla Model 3 aus Lünings Blickwinkel auch ein Hybridmotor. Also Käse gelabert!
      Da kann man ebenso sagen, dass Tesla nun endlich auch kapiert hat, dass ein möglichst effizienter Elektroantrieb nur mal nach heutigem Stand der Technik mit Permanentmagneten bestückt ist.

      Manchmal nervt das einseitige "Gelabers" der Tesla - Beschwörer, die schön langsam begreifen sollten, dass es für Tesla bald unangenehme Mitbewerber gibt, die die Massenproduktion in hoher Qualität beherrschen und auch in der Technik sehr stark sind.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.