TESLA - Autos mit Zukunft oder teure Sackgasse?

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 56 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Rheinschiffer schrieb:

      .... und sicherlich hat er sich auch ganz herzlich bedankt für die vielen tollen Tipps hier aus dem Forum ...... ich habe ihn förmlich im Ohr, wie er wispert .... „ach ja, das habe ich ja gar nicht bedacht ..... Danke, Danke, Danke .....“
      Ich glaube, ihm ist es generell egal, was andere denken. :thumbsup:
      Kann gut gehen, muss aber nicht.
    • Horst Lüning sieht alles durch die Tesla Brille.

      Neu

      Der Lüning stellt den Reluktanzmotor des Tesla Model 3 vor und bescheinigt diesem Motor spirituelle Kräfte. ?(

      Dieses Video von Lüning ist fachlich gesehen eines der schlechtesten. Es fällt bei Lüning auf, dass alles was Tesla macht toll ist und die "anderen" hingestellt werden, als wären sie unfähig.

      Durch die Tesla Brille gesehen ist der Reluktanzmotor natürlich ein riesen Fortschritt. Die in Model S und Model X verwendeten Asynchronmotoren haben bauartbedingt eine auffällige Wirkungsgradschwäche im unteren bis mittleren Lastbereich. Das liegt daran, dass das benötigte Magnetfeld aus dem Fahrstrom gewonnen werden muss und in unteren Lastbereich eben ein hoher Anteil dafür draufgeht.
      Dafür ist der Asynchronmotor extrem überlastbar, macht auch extrem hohe Drehzahlen mit (nicht umsonst gibt es viele Probleme mit laut werdenden Antriebseinheiten) und vergleichsweise einfach anzusteuern. Die 3 Sekunden von 0 auf 100 sind somit kein Problem, es muss nur massig Strom reingeprügelt werden.
      Der große Akku in den Teslas kaschiert den Nachteil..

      Unsere Hersteller verwenden meist Synchronmotoren mit Permanentmagnet, die Lüning missverständlicherweise als Hybridmotoren bezeichnet. Das ist zwar technisch gesehen nicht komplett falsch, nur eben beim Elektroauto wegen der Verwechselungsgefahr mit Benzin/Elektro "Kombiantrieb" nicht passend. Außerdem wäre der Reluktanzmotor des Tesla Model 3 aus Lünings Blickwinkel auch ein Hybridmotor. Also Käse gelabert!
      Da kann man ebenso sagen, dass Tesla nun endlich auch kapiert hat, dass ein möglichst effizienter Elektroantrieb nur mal nach heutigem Stand der Technik mit Permanentmagneten bestückt ist.

      Manchmal nervt das einseitige "Gelabers" der Tesla - Beschwörer, die schön langsam begreifen sollten, dass es für Tesla bald unangenehme Mitbewerber gibt, die die Massenproduktion in hoher Qualität beherrschen und auch in der Technik sehr stark sind.
    • Neu

      Interessant, wie man in kurzer Zeit die 1 Mio. Km runtergespult haben will. Wenn man ununterbrochen 24 Stunden/Tag mit 150 Km/h unterwegs ist, braucht man 6.667 Stunden oder 278 Tage, um die Millionen zu erreichen. Klingt mir nicht sehr glaubhaft. Für glaubhaft halte ich es aber, dass E-Motoren einem geringeren Verschleiß unterliegen als Verbrenner und daher auch eine längere Lebensdauer haben.

      Andreas
    • Neu

      udohans schrieb:

      Manchmal nervt das einseitige "Gelabers" der Tesla - Beschwörer, die schön langsam begreifen sollten, dass es für Tesla bald unangenehme Mitbewerber gibt, die die Massenproduktion in hoher Qualität beherrschen und auch in der Technik sehr stark sind.
      Dann ist es wohl das beste, wenn man gar nichts mehr anpackt, denn irgendwann wird immer einer kommen, der es besser machen wird.

      - Eine interessante Lebensphilosophie. -

      R.S.
    • Neu

      Rheinschiffer schrieb:

      Dann ist es wohl das beste, wenn man gar nichts mehr anpackt, denn irgendwann wird immer einer kommen, der es besser machen wird.

      - Eine interessante Lebensphilosophie. -
      Hallöchen Rheinschiffer,
      damit hast Du natürlich völlig recht :) und Tesla packt auch kräftig an :D .
      t-online.de/digital/id_8462201…ekonsolen-verwandeln.html
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      Hat denn hier niemand mehr eigene Gedanken?
      Kann immer nur zitiert werden und Zeitungsartikel 351 gegen Zeitungsartikel 441 ausgespielt werden, obwohl Zeitungsartikel 824 ja eigentlich stimmt und 571 ihn bestätigt?
      Bei wem lässt ihr denken?

      D.A.
    • Neu

      Rheinschiffer schrieb:

      Hat denn hier niemand mehr eigene Gedanken?
      Okay, dann will ich mal einen eigenen Gedanken äußern, der in den Medien noch nicht geäußert wurde, warum ich glaube, dass Tesla bei den E-Autos nicht die dominante Rolle spielen wird, die der Firma vielfach angedichtet wird. Die hohe Einschätzung von Tesla resultiert daraus, dass Tesla ein E-Auto-Pionier ist und dadurch einen Entwicklungsvorsprung hat. Dabei wird jedoch übersehen, dass Tesla noch eine vergleichsweise junge Firma ist, die erst seit einigen Jahren überhaupt Autos baut. Es bedarf keines Entwicklungsvorsprungs, in ein Auto einen E-Motor und Akkus einzubauen, aber der Bau eines Autos an sich erfordert Know-How und viel Erfahrung. Die hat Tesla im Gegensatz zu den Mitbewerbern aber nicht und das ist ein erheblicher Nachteil, so dass es für Tesla schwer werden wird, sich auf dem internationalen Markt zu behaupten. In den USA wird man anfangs sicherlich noch Erfolge haben, aber im Rest der Welt sehe ich die nicht.

      Andreas
    • Neu

      floflo schrieb:

      warum ich glaube, dass Tesla bei den E-Autos nicht die dominante Rolle spielen wird
      Musk hatte halt mit Tesla nie den Hauch einer Chance....aber er nutzt sie seit fast einem Jahrzehnt recht imposant und dominant :thumbup: , schon der Börsengang war nicht übel und wer damals zu einem schmalen US$ einstieg konnte sich später über einen satten Gewinn freuen, zwischenzeitlich überstieg der Börsenwert den von BMW und mit GM zog man auch bald gleich....die dominante Rolle wird Tesla sicher nicht für alle Ewigkeit spielen, aber momentan ist man immer noch der Platzhirsch, weil die Europäer einfach nicht aus dem Quark kommen, da können sie röhren bis der Arzt kommt....

      Vielleicht genügen Musk die bisherigen Erfolge vollauf und er plant längst den nächsten Gag, der Mann ist die reinste Wundertüte....und ich mag Wundertüten sehr! <3
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Neu

      Rheinschiffer schrieb:

      Hat denn hier niemand mehr eigene Gedanken?
      Kann immer nur zitiert werden und Zeitungsartikel 351 gegen Zeitungsartikel 441 ausgespielt werden, obwohl Zeitungsartikel 824 ja eigentlich stimmt und 571 ihn bestätigt?
      Bei wem lässt ihr denken?

      D.A.
      Vielleicht die Links & Zitate weil man viele Dinge gar nicht selber recherchieren kann ?

      Ich kann keinen Tesla zerlegen und dann sagen gut oder schlecht, oder verbesserungswürdig.
      Außerdem kann ich das auch gar nicht beurteilen da ich kein Maschinenbauingenieur, Kfz-Sachberständiger, oder Kfz-Meister bin.

      Ergo muss ich mich auf diverse Artikel (Meinungen) der Motorpresse verlassen.
      Die kann ich dann in die Gesamtsituation (ökonomisch, ökologisch) einordnen..........
      Das ist dann "eigenes Denken".

      Wie beim Wahl-O-Maten kommt dann noch die Bewertung der verschiedenen Punkte dazu.

      Da ich (Wissen - durch meinen alten Job) die deutsche Stromversorgung durch diverse Fehler der Politik für kritsich
      halte, komme ich dann am Ende zu einer eher negative Betrachtung von Tesla und seinen Produkten.

      Vielleicht kommt noch dazu - ich mag keine gehypten Produkte, das erzeugt nur eine Blase die dann irgendwann platzt.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.