Verbrauch Karoq

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Heute stand der erste Tankvorgang für den Karoq 1.5 TSI DSG an. Lt. Fahrzeug lag der Durchschnittsverbrauch bei 6.8L/100km für die erste Tankfüllung, rechnerisch habe ich 6.9 L/100km ermittelt. Für mein Fahrprofil und für die ersten 600km finde ich das schon sehr gut.
      Mein alter Yeti 1.4TSI lag bei einem Gesamt-Durchschnittsverbrauch von 7.6 L/100km bei überwiegend gleichem Fahrprofil. Mein Fahrprofil ist überwiegend die tägliche Strecke zur Arbeit von gut 20km (je Strecke) aus dem Zentrum des Ruhrgebiets zum südlichen Rand und natürlich zurück.
      Vorab hatte ich mit einem Minderverbrauch des Karoqs von ca. 0,5 Liter gerechnet, die bisherigen Daten zeigen allerdings, dass hier evtl. noch etwas mehr zu erwarten ist.
      „Mir ist die gefährliche Freiheit lieber, als eine ruhige Knechtschaft“
      (Jean-Jacques-Rousseau)
    • Für einen 150 PS Benziner mit OPF, DSG Getriebe und in der Einfahrphase finde ich 6,9 L ganz okay.
      Der Verbrauch wird erfahrungsgemäß noch etwas sinken.
      Und wir kennen Himalayas Gasfuß und die Strecke nicht (Staus, viel Stop und Go, oder konstant 70 km/h ?)

      Gruß Jörg
    • Ich würde mein Hauptfahrprofil mit moderatem Stadtverkehr beschreiben. Zwischendrin gibt’s dann für wenige Minuten einen gut ausgebauten 100er Abschnitt, dann gehts auch noch für wenige Kilometer einen Berg runter und wieder rauf. Ansonsten regelmäßige Kreisverkehre, Ampeln, Fußgängerüberwege etc.
      Ich kann im Augenblick wie gesagt nur den Vergleich zu meinem alten Yeti ziehen, mit dem habe ich auf gleicher Strecke bestenfalls die 7 Liter Grenze erreicht, oder nur ganz knapp unterboten. Mit dem Karoq habe ich auf der gleichen Strecke mehrfach die 6.1, 6.2, 6.3, aber auch mal die 6.7, 6.8 oder 6.9 erreicht.
      Bei Kurzstrecke sind es dann aber auch über 7 Liter, und bei extremer Kurzstrecke auch um 9 Liter. Der bisherige Gesamtschnitt von 6.9 Liter geht daher meiner Meinung nach voll in Ordnung.

      In der Einfahrphase fahre ich natürlich moderat und benutze sehr viel den ACC-Assistenten, welcher ebenfalls recht moderat beschleunigt und automatisch den richtigen Sicherheitsabstand einhält. Insgesamt bin ich der Meinung, dass ich mit dem ACC im Gesamten entspannter unterwegs bin.
      „Mir ist die gefährliche Freiheit lieber, als eine ruhige Knechtschaft“
      (Jean-Jacques-Rousseau)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.