1.2 DSG Dröhnendes Brummen bei 1.100 bis 1.400 UpM

    • [ Getriebe ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Ein DSG Tuning kostet ein paar hundert Euro. Da stellt man dir die Schsltpunkte nach Wunsch. Ob du mit Skoda jemals Probleme wegen dieser Modifikation bekommen wuerdest, ist fraglich..
      Wieviel Verlust machst du nach einem Jahr..
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
    • Ich habe bei Tante Google nur mal DSG tuning Berlin eingegeben und einige Ergebnisse gefunden.
      Die meisten bieten neben dem Chiptuning auch eine Anpassung des DSG an.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Heute hat mich mein "Freundlicher" über die Antwort vom Werk informiert.
      Es soll der Querbeschleunigungssensor überprüft werden und die Kupplung könnte evt. nachgestellt werden.
      Eine Anhebung der Schaltpunkte im DSG ist völlig ausgeschlossen.
      Mein Gefühl dazu sagt "NEIN". Wenn sich der Motor bei 55 km/h mit 1.100 Umdehungen im 7. Gang quält, ist sein Protest mit dem Brummen und Vibrieren eindeutig nachvollziehbar. Das wird sich auch durch Frickelei an irgendwelchen Sensoren nicht ändern.
    • Vielleicht würde es helfen, mal alle Motor- und Getriebelager zu lösen und wieder fetzuziehen.
      Möglich, dass der Antrieb leicht verspannt eingebaut ist und daher dröhnt.

      Ist nur so ne Idee von mir.

      Meine Frau hat den Fabia mit 1.2 TSI und DSG, der schaltet in der Ebene auch bei etwa 60 km/h in den siebten und hat nur etwas über 1000 U/min, da dröhnt nichts.
      Da dein Vorgänger Yeti ja auch keine Probleme hatte, geht es beim Yeti ja auch.

      Bernd
    • Hallo Bernd,
      deine Idee könnte wirklich hilfreich sein und genau das hat der Werkstattmeister auch schon in Erwägung gezogen. Die Stellung der Lager kann tatsächlich verändert werden und das mit vielen Einzelschritten nach jeweiliger Probefahrt. Um an diese Lager heranzukommen, ist der Ausbau vom Luftfilterkasten und diversem Gerödel erforderlich.
      Und nein. Mein Yeti davor aus 2013 hatte bei 55 km/h etwas mehr Drehzahl.
      Das Problem von einer Tuningfirma beheben zu lassen, habe ich erstmal verworfen.
      Es kann nicht sein, dass ich das Getriebeproblem bei einem Neufahrzeug aus 2017 nicht von einem Vertragshändler beheben lassen kann, sondern die Lösung nur bei einem Softwaretuner zu finden ist.
      Werde den Yeti in den nächsten Tagen beim Freundlichen abgeben und habe noch immer die Hoffnung auf Abhilfe dieses lästigen Brummens.
      Werde berichten.
    • Stanley59 schrieb:

      Wenn sich der Motor bei 55 km/h mit 1.100 Umdehungen im 7. Gang quält, ist sein Protest mit dem Brummen und Vibrieren eindeutig nachvollziehbar.
      Mein Yeti schaltet erst bei etwas über 60 km/h in den 7. Gang und dreht auch nie unter 1200 Umdrehungen.
      seit 2017 Yeti Outdoor Style -More Style- 1,2 DSG; Lavablau mit Panoramadach, vorher 2011er 1,2 TSI DSG
    • Jetzt ist die Ratlosigkeit komplett und eine Lösung des ärgerlichen Problems ist nicht in Sicht.
      Beim "Freundlichen" und zugleich Werkstatt meines Vertrauens, wird hilflos mit den Achseln gezuckt.
      Querverbindungssensor wurde überprüft. Ebenfalls wurden die Motor- und Getriebelager auf eine mögliche Verspannung überprüft. Alles erfolglos.
      Sehr viele Anfragen bei Tuningfirmen - mit der Bitte um Anhebung der Schaltpunkte des DSG- verliefen erfolglos. Zuletzt habe ich sogar bei renommierten Firmen für VW-Tuning angefragt. Die Firmen Oettinger und ABT haben mir schriftlich mitgeteilt, dass die Veränderung der Schaltpunkte abgelehnt wird.
      Harrr... Ich habe sehr viel Zeit für Gespräche mit diversen Tuningfirmen aufgebracht.
      Im Ergebnis wurde mir immer wieder bestätigt, dass der Eingriff in die Getriebesoftware nicht gerade einfach ist. Vor Misserfolgen und Schäden wird dringend gewarnt.
      Um die 7 Gänge mit höheren Schaltpunkten zu harmonisieren, sind zahlreiche Anpassungen in beiden Steuergeräten vorzunehmen, die immer nur schrittweise "angetestet" werden können. Dieses dann mit mehr oder weniger Erfolg und einem sehr zeitintensiven Aufwand.
      Das Problem habe ich schriftlich bei Skoda Auto Deutschland GmbH vorgetragen.
      Auch mein Freundlicher hat dort ein "Problemticket" eröffnet.
      Mir wurde von allen Werkstattmitarbeitern bestätigt, dass das vibrierend, brummende Dröhnen nicht zumutbar ist. Als Neuwagenkäufer aus 2017 habe ich Garantie-/Gewährleistungsansprüche. Ob meine Idee mit dem Austausch des Getriebes für Abhilfe und Ruhe im Schiff sorgt?
    • Wenn das Brummen und Dröhnen als Fehler, bzw. Mangel anerkannt wird, hast du nach dem dritten Reparaturversuch auch die Möglichkeit zur Wandlung des Kaufvertrages.

      Pro 1000 gefahrene km wird dir 0,67 % Prozent des Kaufpreis abgezogen, so mein Kenntnisstand, also bei 10.000 km lediglich 6,7 %.

      Kostet zwar Energie und Geduld, aber allemal besser, als den Yeti als Gebrauchtwagen zu verkaufen.

      Gruß
      Bernd
    • Guten Morgen Bernd,
      wowww..... daran habe ich noch gar nicht gedacht. Oh oh... das wird bestimmt ein Kampf und vermutlich Akt für meinen Rechtsanwalt.
      Och mennooo.... ich hatte fast ein Jahr einen Suchauftrag bei mobile.de, bis plötzlich ganz genau das "Traumauto" mit allen Parametern aufgetaucht ist. Wollte unbedingt den Yeti in Candy-Weiß, weil ich das gleißene Moon-Weiß oder Laser-Weiß nicht mag. Laut div. Händleranfragen wird seit 2015 kein Yeti in Candy-Weiß mehr gebaut. Und huch... nun doch einer mit Baujahr 01/2017, der mit 10 km auf dem Tacho in Schmalkalden/Thüringen bei einem Skoda-Händler steht. Also ab auf die Autobahn und die 358 km von Berlin bis Schmalkalden abgespult. Das stand er nun, so wie ich ihn mir mit der guten Ambition-Ausstattung gewünscht habe.
      17 Zoll Scudos, Dachreling schwarz, Climatronik, Sitzheizung, Mufu.... und "DSG"
      O.K. ... Man muss sich auch trennen können. Gerade das fällt mir aber wirklich schwer.
    • Traurig, traurig,
      habe am 19.02.2018 eine ausführliche Schilderung mit der Bitte um Hilfe an Skoda in Weiterstaddt / Kundenzufriedenheit und die Geschäftsleitung geschrieben.
      Dieses per email und per Briefpost.
      Habe bis heute keine Antwort erhalten. Warum auch....
      Auch mein Freundlicher hat den offenen Vorgang mit einer BA-Nummer an Skoda geschickt.
      Keine Antwort nach fast 4 Wochen. Warum auch ....
      Bin echt sauer.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.