Alternative zum Kodiaq

    • [ Testberichte ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 48 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • BernhardJ schrieb:

      Ja, aber mir ging es nicht um den Vergleich 2,0 Biturbo zu 2,0 Turbo sondern um 2,0 Biturbo im Vergleich zum 3,0 oder 3,5 Liter Turbo oder sogar Saugeinspritzer. Dann relativieren sich die Werte wieder entsprechend.
      Mir ging es um deine Aussage:

      BernhardJ schrieb:

      Und der Kodiaq ist bereits einer. Für so ein Fahrzeug ist ein 2,0 Biturbo keine ideale Maschine.
      Wie würdest du denn die Maschinen einstufen, die es für den Kodiaq real gibt, wenn schon der Bi-Turbo D für den Kodiaq nicht ideal ist?

      BernhardJ schrieb:

      Der 190 PS ist dort schon ziemlich ausgelutscht, zudem nur mit DSG erhältlich - mit dem Ergebnis eines hohen Verbrauchs.
      und so eine 6-Zylinder-3L-Tubo-D Maschine der zitierten Autos des VW-Konzerns hat in der Automatikversion sogar immer ein Wandler-Getriebe. Meinst du, dass sich dadurch der Verbrauch gegenüber einem DSG verbessert?

      2L-Diesel mit 200 oder 250PS sind doch heute schon nahezu Butter und Brot-Motoren.
      Auch bei den stärkeren Diesel-Motoren der VW-T6-Busse werden diese Bi-Turbo-Motoren verwendet, die dann allerdings nur auf 204PS kommen und so ein T6 fährt auch ohne Anhänger mit durchschnittlich rund 800kg mehr herum, als ein Kodiaq.
    • Okay, irgendwie reden wir aneinander vorbei.

      Dann halt nochmal:

      M.M.n. ist ein 2 Liter Turbo oder sogar Biturbo bereits im Kodiaq fehl am Platz.

      Dieses Auto wäre mit einem 3,0...3,5 Liter und Handschaltung von den Fahrleistungen im unteren Drehzahlbereich besser, zudem umweltfreundlicher und sparsamer.

      So einen schwerer 7-Personen-SUV (fast 5 Tonnen zulässiges Gespanngewicht) würde ich mit einem 2.0 Liter Motor (340 Nm) nie kaufen. Punkt 1.
      Der Ford Ranger mit dem 3,2 Liter 5-Zylinder (470 Nm) und Handschaltung hat ein zulässiges Gespanngewicht von etwas über 6,5 Tonnen, also nicht viel mehr als der Kodiaq mit dem kleinen Motörchen. Den würde ich kaufen. Punkt 2.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ich finde....

      ....der Kodiaq ist ein schönes Auto !

      Aber für ihn gibt es im VW Konzern und auch, wenn wir sie mal so nennen wollen, in der KODIAQ-Klasse,
      jede Menge Alternativen.
      Von Mercedes, BMW, den Japanern und Koreanern, plus diversen anderen.
      Der Kodiaq ist ein "Weltauto" Marke "one fits all".

      Was ja nichts schlechtes ist !

      Nur für einige "old school" Individualisten passt er eben nicht. ;(
      Antrieb, Getriebe, Breite, Länge, Design.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • BernhardJ schrieb:

      So einen schwerer 7-Personen-SUV (fast 5 Tonnen zulässiges Gespanngewicht) würde ich mit einem 2.0 Liter Motor (340 Nm) nie kaufen.
      Das kann ich nachvollziehen, du ziehst ja auch gerne mal deinen Wohnwagen durch Europa! :D
      Wer aber die fast 5 to zul. Gespanngewicht nie nutzt oder gar keinen größeren Anhänger hat, dem dürfte der 2.0 l Motor völlig ausreichen. Die Nutzungsprofile eines Kodiaq können sehr unterschiedlich sein! ;)
      Das bedeutet natürlich nicht, dass man den Kodiaq nicht mit einer 3.0 l Maschine ins Angebot nehmen könnte.


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • berme schrieb:

      Den 190 PS Kodiaq fährt man mit 7,8 Liter
      Hier ging es aber ursprünglich um den 2,0 Liter 240 PS Biturbo DSG im Kodiaq. Den wird man auch kaum unter 10 Liter bekommen, wenn man ab und zu die Leistung abruft.
      Mit dem Ranger Handschalter hat man dann dagegen viel mehr Auto für deutlich weniger Geld. Zudem deutlich weniger Stickoxide und AdBlue Verbrauch. Also unter'm Strich doch umweltfreundlicher.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • Der TDI Biturbo hat 500Nm - welcher 3 bis 3,5l-Sauger kann das liefern und dann bei gleichem Verbrauch ähnliche Fahrleistungen bringen? Zum Glück, Bernhard, gibts den Motor im Kodiaq nicht, du brauchst dir also keine Sorgen machen ...
      Sturm ist erst, wenn die Deich-Schafe keine Locken mehr haben.
    • Sauger nicht, aber einfachen Turbo wohl.
      Es muss ja auch nicht immer ein Diesel sein...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Soll sich doch jeder für seinen 2...3 Tonner einen 2,0 Biturbo kaufen der ihn will, oder einen 1,0 Dreizylinder, mir doch egal... Ich tue es nicht, hab's ja schon gesagt.

      Worum geht es hier eigentlich noch?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Genau, und die Alternative zum Kodiaq wäre für mich persönlich ein handgeschalteter Pickup mit gescheitem Motor, genügend Zugkraft und mechanischer Handbremse. :D
      Vmax ist mit völlig egal...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Genau, und die Alternative zum Kodiaq wäre für mich persönlich ein handgeschalteter Pickup mit gescheitem Motor, genügend Zugkraft und mechanischer Handbremse
      Dann wäre der hier doch die optimale Lösung.

      Parallel zum Pkw Modell T wurde auch ein Lastkraftwagen angeboten. Er wurde Ford Modell TT bezeichnet.

      220px-Ford_-_very_old_1.jpg aus:de.wikipedia.org/wiki/Ford_Modell_T


      Knapp 3 Liter Hubraum, kaum störanfällig und im Notfall von jedem Dorfschmied zu reparieren. :P
    • Keine Angst, es gibt noch auch aktuelle Autos die meinen Anforderungen standhalten, wenn auch nicht unbedingt vom VW-Konzern. :P

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.