Monatlich hergestellte Skoda SUV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 51 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Wenn die Toyotas nicht so ein verunglücktes Design hätten würde ich Dir zustimmen........ :whistling:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Wenn die Toyotas nicht so ein verunglücktes Design hätten würde ich Dir zustimmen........ :whistling:
      Obwohl ich den RAV4 gar nicht so verkehrt finde.
      Auch der C-HR ist ein modernes Auto, das Design der hinteren Türen gehört allerdings verboten, weil die Passagiere auf der Rückbank keinen Blick zur Seite nach drausen haben.
      Ich hab hier glaube ich schon mal geschrieben, daß die Hybriden Saugrohr-Einspitzer sind.
      Die brauchen dann wohl keinen OPF, von den man heute noch nicht weiss wie haltbar der in der Praxis über Jahre ist?
      Und was soll an einem 2,5 Liter Saugmotor im RAV schon kaputt gehen???
      Den musst Du dafür schon mutwillig misshandeln.
      seit 13.04.17 Yeti Outdoor Style -More Style- 1,2 DSG; Lavablau mit Panoramadach :)
    • Die könnten noch viel mehr klettern, wenn sie anständig liefern könnten. Der Kodiaq dauert immer noch gefühlt ewig, (12Monate und bei einigen Motoren 16Monate) da wird nicht jeder drauf warten wollen.
    • lillesael schrieb:

      Der Karoq hat im Juli mit 2.358 Zulassungen trotz angeblicher WTLP-Krise wieder einen starken Monat hingelegt.
      Hallöchen,
      eventuell ist das einer der Gründe, daß bestimmte Fahrzeuge übermäßig hohe Zulassungszahlen im Juli aufweisen. Es wird erst im den letzten vier Monaten 2018 interessant, wie sich die Zulassungszahlen für Fahrzeuge mit WLTP entwickeln.
      kfz-betrieb.vogel.de/taktische…m-juli-stark-an-a-740331/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Neu

      lillesael schrieb:

      trotz angeblicher WTLP-Krise wieder einen starken Monat hingelegt. Der Kodiaq fällt weiter zurück.
      Im August werden noch viele WLTP untaugliche Autos mit Tageszulassungen versehen. Auch die vielen vorproduzierten Porsche usw. Alle Lagerautos ohne WLTP müssten im August noch zugelassen werden, da ab September 2018 nur noch WLTP Homplogierte KFZ neu zugelassen werden dürfen.
      Vielleicht gibt es Ausnahmegenehmigungen für im August produzierte Autos... soweit ich weis werden für alle Autos die ab September 2018 produziert werden keine Ausnahmegenehmigungen erteilt.
      Somit werden erst die Zulassungszahlen vom September Klarheit über WLTP Probleme bringen.
    • Neu

      udohans schrieb:

      Alle Lagerautos ohne WLTP müssten im August noch zugelassen werden, da ab September 2018 nur noch WLTP Homplogierte KFZ neu zugelassen werden dürfen.
      Das stimmt so nicht. Der Fahrzeughersteller kann eine Ausnahmegenehmigung für vor dem 01.09.2018 hergestellte Fahrzeuge ohne WLTP-Zertifizierung beantragen, die dann noch bis zum 31.08.2019 zugelassen werden können. Die Ausnahme beschränkt sich allerdings auf einen Umfang von bis zu 10 % des jeweiligen Typs der im Jahr 2017 zugelassenen Neufahrzeuge. Außerdem müssen die Fahrzeuge konkret benannt und in der Ausnahmegenehmigung erfasst werden. Wenn ein Händler also noch so ein Fahrzeug auf dem Hof stehen hat, muss er das Fahrzeug entweder noch vorher zulassen, was zur Folge hat, dass er es nicht mehr als Neuwagen verkaufen kann, oder er muss sich mit dem Fahrzeughersteller in Verbindung setzen, damit dieser noch rechtzeitig vor Ablauf der Frist eine Ausnahmegenehmigung beim KBA beantragen kann, sofern das Kontingent (10 %) nicht bereits überschritten ist. Ansonsten bleibt ihm nur noch die Möglichkeit, das Fahrzeug in ein Land zu verscherbeln, das weder zur EU gehört noch, wie z.B. die Schweiz, das EU-Recht ins nationale Recht übernommen hat, noch eigene Vorschriften hat, die einer Zulassung entgegenstehen.

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.