Öldruckwarnleuchte in der Uhranzeige.....

    • [ FL Antrieb ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Privatier schrieb:

      Nur bei Topspeed bedeutet es Ablenkung....
      Keine Ablenkung, da muss man nur die Wippe bedienen - das geht vollkommen blind. 8)

      Nun mal ehrlich, 200 ist doch nicht wirklich eine kritische Geschwindigkeit. Da sollte noch etwas Restblick für die Instrumente vorhanden sein.
      Die 200 bin ich regelmäßig (Wochenendpendler 450 km) mit meinem Scorpio Anfang 1990-er gemütlich gerollt... :D

      Ich halte es ebenfalls wie Franjo für wichtig, regelmäßig (vor jeder längeren Fahrt) den Ölstand zu kontrollieren, vor allem wenn man öfter bis in den Teppich tritt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • Das hat mich auch schon gewundert. Wenn man von Hamburg bis nach Bochum fährt, sollte es zwischendurch schon mal möglich sein, auf das Amaturenbrett zu schauen, es sei denn, man ist völlig überfordert.

      D.S.
    • Hallöchen,
      nun hört auf über Privatier zu meckern :saint: . Eventuell ist bei seinem Yeti nur ein kleiner Wackelkontakt am Ölthemperatursensor vorhanden.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Genau. Der wackelt dann vor Angst bei Vollgas... :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Öldruckwarnleuchte in der Uhranzeige.....

      Feedback.

      Ich habe jetzt seit ein paar Tagen, wie von einigen Foristi empfohlen die Öltemp. beobachtet.
      Die schwankt im Gegensatz zur Kühlwassertemp. ziemlich heftig.

      Fazit:
      Die Öldruckwarnleuchte in der Uhranzeige kam wohl aus mehreren Gründen.....
      1. Tatsächlich ein bisschen zu wenig Öl. <X
      2. Dirty Air, wollte ich @Rheinschiffer nicht glauben, stimmt aber selbst noch im 30 - 40 m
      Abstand zum Vordermann. ;(
      Selbst bei 100 m im "Windschatten" von einem LKW springt die Öltemp. sofort um mindestens 5°C in die Höhe. ;( ;( ;(

      Ich hätte NIE gedacht, wie "anfällig" die Ölkühlung beim Yeti für solche Situationen ist.
      Meine Renaults haben nie so sprunghaft reagiert.
      Vor allem der R5 GTE mit Öltemp. & Öldruckanzeige nicht.
      Auch mein getunter Zaffi OPC hatte damit keine Probleme...........

      Ich werde weiter beobachten und dann berichten.
      Eine Topspeedfahrt steht ja noch aus...... :thumbup:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Wie ist denn jetzt der Ölstand nach dem Zugießen von 1 Liter?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ich würde von einer längeren Vollgasfahrt abraten, so lange der Ölpegel sich nicht wieder zwischen den gewohnten Peilstab-Markierungen findet.

      Grüße - Bernahrd
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Hallo @BernhardJ, passt wieder !
      Danke der Nachfrage.

      Ich habe lt. Bedienungsanleitung vorschriftsmäßig das Auto warmgefahren.
      Abgestellt.
      12 Minuten gewartet bis das Öl wieder in der Ölwanne ist.
      Gemessen.
      Alles im grünen Bereich.

      Aber eine "Hatz" steht ja noch aus.

      Du hast gesagt Öltemp. bis 130° C ist noch O.K. ?
      Nehme ich jetzt mal als Limit.
      Mal sehen wie die Drehzahl und Topspeed damit korreliert ?
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Ich hätte NIE gedacht, wie "anfällig" die Ölkühlung beim Yeti für solche Situationen ist.
      Hallöchen Privatier,
      hätte NIE gedacht, daß ein erfahrener Autofahrer zur Hatz bläst, ohne sein Auto vorher auch in den dafür geeigneten Zustand zu bringt ;( . Auch als gestreßter Manager, sollten die 5 Minuten, zur Überprüfung von Öl-, Wasserstand und passender Luftdruck, übrig sein :) . Bei Deinem Fahrstil, sollte der Ölstand auf max. stehen und nicht im " grünen Bereich ".
      Keine Kritik, nur meine Meinung :D .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Feedback II

      Max- Öltemp. Volllast Autobahn im "dichten" Windschatten von einem BMW X5 116°C.
      Kühlwassertemp. festgenagelt bei 90°C.
      Mehr wird das auch nicht......

      Bei freier Fahrt Volllast ohne "Dirty Air" max. 108°C.

      Problem gelöst - ich hatte tatsächlich ein bisschen zuwenig Öl. ;(

      Im November/Dezember zur ersten Inspektion werde ich nochmal den Fehlerspeicher auslesen lassen......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.