Öldruckwarnleuchte in der Uhranzeige.....

    • [ FL Antrieb ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 50 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • JaDz schrieb:

      Damit im Falle eines Defektes des Ölstandssensors (Symbol blinkt gelb) immer noch ein manuelles Ablesen des Ölstands möglich bleibt..
      :rolf:

      Der war gut! Defekt, sehr gutes Stichwort - dann nehmen wir mal an, dass die Anzeige (LED, Leiterbahn, Lötstelle, sonstige Eleltronik) defekt ist, und nicht mehr leuchtet, auch wenn zu wenig Öl da ist.
      Frage: Wer hat dann länger Spaß an seinem Motor? Der, welcher sich immer auf die (in jeder Hinsicht unzulängliche) Leuchte verläßt, oder derjenige, der regelmäßig die Motorhaube öffnet und den Peilstab anschaut?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Wer hat dann länger Spaß an seinem Motor?
      Hallöchen Bernhard,
      Du mußt natürlich auch den enormen Zeit-und Arbeitsaufwand, den man zur Überprüfung von Öl, Kühlwasser und Luftdruck der Reifen, vor einer längeren Urlaubs-oder Rennfahrt benötigt, berücksichtigen :D .
      Da geht doch so ein kleiner Motorwechsel schneller 8o .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Man darf aber auch nicht vergessen, dass das ständige Messen mit dem Ölstab Probleme machen kann.
      Das ständige Rausziehen und besonders das wieder Reinschieben verursachen Späne, die ins Öl geraten. Der Anschlag des Messstabes verändert sich, der Stab wird dadurch länger, das Messergebnis verfälscht, was dazu führt, dass man zu viel Öl einfüllt. Ergebnis: Motor fliegt auseinander. Und, auch das darf man nicht vergessen, man kann den Ölmessstab auch falsch einführen, heißt daneben stecken - nur zu menschlich ..... (damals 1964 in Efze im Taunus..... )..... also: vorsichtig .......

      K.Q.
    • Zum Glück ist meine Partnerin sehr Technik affin sowie auch handwerklich begabt und erfahren. :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Du meinst aber jetzt die Ölwarnleuchte, oder? :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Natürlich. Es ist immer relativ zum Anspruch zu sehen...
      Ich habe diese Leuchte noch in keinem meiner Autos gebraucht und auch sonst nie vermisst, geschweige denn gesehen - außer beim Anmachen der Zündung.
      Für andere ist sie (wie hier zu lesen) anscheinend lebenswichtig.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 113.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Ich habe diese Leuchte noch in keinem meiner Autos gebraucht und auch sonst nie vermisst, geschweige denn gesehen - außer beim Anmachen der Zündung.

      Für andere ist sie (wie hier zu lesen) anscheinend lebenswichtig.

      Grüße - Bernhard
      Nicht jedes Auto hat sie und beim Einschalten der Zündung habe ich sie noch nie gesehen. Und Ölstand ist nicht Öldruck und Gelb ist nicht Rot.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Keine Lampe zu keiner Zeit !

      Es war zwar ein Range Rover der mir Winschatten gab und keiner der von mir genannten Fahrzeuge,
      aber "dassch ja man egol".

      203 km/h waren drin, Öltemperatur auch in der "Dirty Air" nicht über 117°C.
      Wenn der Range mir 200 - 300 m wegfuhr sankt die Öltem. sofort wieder auf 108°C.

      Wenn ich ihn dann wieder hatte weil er ausgebremst wurde stiegt die Öltemp. natürlich wieder an.

      Ich hatte also tatsächlich etwas wenig Öl.
      Erkenntnis für mich:
      Der 150 PS Diesel verbraucht im Gegensatz zum 170 PS Dirty Harry etwas Öl, zwischen den Wartungsintervallen.

      O.K. kann ich mit leben, werde ich jetzt wieder regelmäßig drauf achten.

      Gut: Auch der 150 PS Diesel ist vollgasfest, ich habe mich mit dem Range Rover über 60 km "beharkt" :D
      Der Fahrer war cool, hat mich wenn ich Geschwindigkeitsüberschuss hatte vorbeigelassen.
      Ich ihn natürlich auch wenn er angedonnert kam.
      Hat Spass gemacht. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Fahrzeit Hamburg - Bochum trotz vieler Baustellen, LKW und einem schweren Unfall in Hamburg: 3:10h.
      Direkt zwei Fahrzeuge vor uns , älterer Herr verwechselt Gas & Bremse (scheiss Automatik) und knallt voll Power
      gegen einen Ampelmast der promt die Ampel verliert die dann dem folgenden Wagen in die Frontscheibe knallt....
      Das im morgendlichen Berufsverkehr kurz vor den Elbbrücken auf einer Riesenkreuzung.
      P.S.
      Rettungswagen war vor der Polizei da !
      Respekt !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Feedback II

      Ich bin jetzt von meiner Deutschland - Österreich - Schweiz - Tour zurück.
      Diesmal war Tempo 208 km/h bergab drin in "Clean Air".

      Keine Lampe - Kiste ist also doch volllastfest - sehr gut. Beruhigt mich sehr !!! :thumbup:

      Gestern beim Nachhauseweg von Bochum nach Hamburg 34° C Außentemp.
      erreichte die Öltemp in "Dirty Air" max 124°C.

      Also noch einiges von der erwähnten Temp. 135°C von @BernhardJ, bei der es kritsch werden soll, entfernt.
      Kühltemp. wie festgenagelt bei 90° C.

      Also alles im "grünen Bereich", mein Yeti läuft perfekt !

      P.S.
      Auch wenn meine Bremsanlage beim neuen Yeti schon vergammelter aussieht als bei meinem ersten Yeti,
      das Bremsen funktioniert ! :thumbup: :saint:
      Musste wg. einem Vollpfosten von knapp 200 km/h auf 80 km/h runterbremsen.
      ABS funktioniert, Yeti blieb wunderbar lenkbar, ich konnte die Lücke suchen & finden, war ein wenig knapp & eng,
      aber O.K.........
      Nur mein Weib hat ein bisschen geschrien und hyperventiliert. :whistling:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.