Unterstützung für Eintragung 215/65

    • [ Reifen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • derjan schrieb:

      Ist das dann wegen der Freigängigkeit besser oder schlechter?
      Kann mir das nicht merken mit der ET
      ET40 steht 5mm weiter außen als ET45...

      Abstand zum Federbein sollte auch mit ET45 ok sein, aber vllt. streift es innen bei vollem Lenkeinschlag.
      Es gab da auch Bilder von; die hab ich aber leider nicht abgespeichert. Müsste man(n) nochmal testen.


      drive2.ru/l/5111797/

      briskoda.net/forums/topic/2723…-green-yeti-on-21565-r16/
    • TDI-Driver schrieb:

      Bedeutet auch die anderen Größen (215/60) kannst dann auch nicht mehr fahren.
      Doch, wenn man den Tacho vernünftig nach oben anpasst, dann bleiben auch die kleinsten Serienreifen (205/65 60) in der Toleranz (10 % +4 km/h).

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • TDI-Driver schrieb:

      Tachoanpassung
      Im Gutachten steht aber nix von Anpassung, sondern "Überprüfung Anzeige Tacho" und "Ergebnis: ohne festgestellte Mängel" - oder hab ich was übersehen?
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)
    • Da wurde anscheinend nur geprüft ob der Tacho mit den Reifen nicht weniger als die tatsächliche Geschwindigkeit anzeigt. Wenn das okay ist, muss nichts angepasst (umprogrammiert) werden.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Sep12 schrieb:

      Im Gutachten steht aber nix von Anpassung, sondern "Überprüfung Anzeige Tacho" und "Ergebnis: ohne festgestellte Mängel" - oder hab ich was übersehen?
      Wurde da nicht auch für die TÜV-Abnahme mit gebrauchten Reifen, die schon etwas runter gefahren waren, gearbeitet. ;)

      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • BernhardJ schrieb:

      TDI-Driver schrieb:

      Bedeutet auch die anderen Größen (215/60) kannst dann auch nicht mehr fahren.
      Doch, wenn man den Tacho vernünftig nach oben anpasst, dann bleiben auch die kleinsten Serienreifen (205/65 60) in der Toleranz (10 % +4 km/h).

      Grüße - Bernhard
      ob man den Tacho da wirklich "vernünftig" anpassen kann, weiß ich nicht....

      Die kleinste zulässige Reifengröße wäre m.E. 205/55-16 und nicht 205/65...

      ich finde die zul. Durchmesserbandbreite von 205/55-16 bis 215/60-16 schon original ganz sportlich
    • franjo11 schrieb:

      ob man den Tacho da wirklich "vernünftig" anpassen kann, weiß ich nicht....
      Ich aber. Einfach mal etwas rechnen, dann passt das schon. Und sorry, ich meinte natürlich die 205/55 16 - war ein Verschreiber.

      205/55 R16: Durchmesser 632 mm, also nur 8,9 % weniger als 215/65 R16
      215/65 R16: Durchmesser 686 mm, also nur 8,5 % mehr als 205/55 R16

      Erlaubt sind 10 % +4 km/h.

      TDI-Driver schrieb:

      nur rechnerisch betrachtet ist die Abweichung zu groß, also Anpassung ,Korrektur der Geschwindigkeit.
      Ist sie nicht, siehe Rechenwerte.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • In der Praxis müsste man dann so vorgehen, dass die Tachogeschwindigkeit gleich oder minimal höher anzeigt, als die reale Geschwindigkeit (z.B. per GPS), wenn mit 215/65-16 und noch voller Profiltiefe gefahren wird.
      Das genau ab zu gleichen wird sicher schon nicht so ganz einfach...

      Wenn man diese Einstellung dann sehr gut hinbekommen hat (GPS = angezeigte Geschwindigkeit), würde die angezeigte Geschwindigkeit beim Fahren mit den kleinsten Rädern bei gesetzlicher Mindestprofiltiefe dann knapp 10% über der Realität liegen.

      Das ist also alles "spitz auf knopf".

      Wenn man die Geschwindigkeit z.B. bei realen 100km/h super genau eingestellt hätte (Tacho = GPS), was allein schon kaum möglich ist, dann heißt das noch lange nicht, dass die Tachoanzeige in anderen Geschwindigkeitsbereichen immer größer oder gleich dem realen Wert sein muss.

      Das muss gesetzlich aber sicher gestellt sein, denn die gesetzliche Vorgabe (Tacho darf bis zu plus 10% und plus 4km/h falsch anzeigen) gilt für alle Geschwindigkeitsbereiche.

      Also noch mal deutlich:
      Den Tacho so abzugleichen, dass sowohl bei 215/65-16, als auch bei 205/55-16 unter allen praktischen Umständen (egal welche Profiltiefe, egal bei welcher Geschwindigkeit) sicher gestellt ist, dass die gesetzliche Vorgabe eingehalten wird, ist m.E. in der Praxis nicht möglich.

      Nur den prozentualen Unterschied des rechnerischen Durchmessers der Reifen-Nennwerte gegenüber zu stellen, reicht dazu definitiv nicht.
    • Dass so ein Abgleich einfach wäre hab' ich auch nicht gesagt. Zudem gibt es zu den 10 % auch noch die 4 km/h, also im schlimmsten Fall weitere 2 %.

      Soweit ich mich erinnern kann, sind die 215/65 R16 hier bei dem Forumskollegen eingetragen worden ohne eine Einschränkung bzw. Aufhebung für die kleinste Größen einzutragen. Im realen Fall wird also pragmatisch vorgegengen und nicht Erbsen gezählt.

      Zumal wird kaum jemand der die 65-er Flanke fährt, auf die Idee kommen, wieder die mickrigen 205/55 R16 aufziehen zu wollen. Man könnte also auf die kleinen Reifen in den Papieren getrost verzichten, außer man möchte Schneeketten gesetzestreu einsetzen - aber das muss dann jeder für sich entscheiden.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Soweit ich mich erinnern kann, sind die 215/65 R16 hier bei dem Forumskollegen eingetragen worden ohne eine Einschränkung bzw. Aufhebung für die kleinste Größen einzutragen. Im realen Fall wird also pragmatisch vorgegengen und nicht Erbsen gezählt.
      na ja, (wieder mal) 2 Dinge:
      Entweder unterhalten wir uns über die gesetzlichen Vorgaben und deren Umsetzungsmöglichkeiten oder wir unterhalten uns darüber was "gängig" ist, was "nicht kontrolliert" wird o.ä.

      Wenn wir uns über gesetzliche Vorgaben und deren Umsetzung unterhalten, müssen wir Erbsen zählen.

      Wenn wir uns darüber unterhalten wollen, "was geht", brauchen wir das Thema gesetzliche Vorgaben gar nicht an zu sprechen, denn darum muss sich derjenige kümmern, der die Eintragung der Radgröße in die Papiere veranlasst/genehmigt.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.