Start Stopp Erfahrungen

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 49 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Ganz besonders stutzig werde ich, wenn immer nur alle anderen dusselige Autofahrer sind ....... warum ist das überhaupt der Erwähnung wert? Wissen wird doch sowieso.

      G.E.
    • CEHorst schrieb:

      Wie, Stau im Elbtunnel? Vor mir ist doch alles frei!
      Wozu ich sagen muss, dass ich im hamburger Raum eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht hatte.
      Vieleicht sollte ich umziehen und dort einen Asylantrag stellen?
      Aber mich will ja keiner :(
      Viele Grüße

    • sieWes schrieb:

      Wenn ein Vordermann, wider Erwarten, stark bremst muss ich das auch tun um nicht aufzufahren.
      Dann ist Ende mit fein dosieren und ich kann gegebenenfalls auf einer Kreuzung verhungern weil die
      SS abgeschaltet hat. Das will ich nicht. Wenn ich fahre dann bin ich der Bestimmer.

      Lottermoser schrieb:

      Das SS-System kann man manuell deaktivieren, dafür ist die Taste START-STOPP-OFF doch da.
      Bei meinem Fabia lässt sich die SS nicht mehr abschalten, ich glaube seit die SS verbindlich vorgeschrieben ist, lässt sie sich auch nicht mehr abschalten.

      sieWes,
      wenn du Probleme mit deiner SS hast, würde ich an deiner Stelle mal bei deiner Skoda Werkstatt vorbei schauen, du müsstest ja auch noch Garantie haben (oder ist die gerade abgelaufen), vielleicht ist ja etwas nicht richtig eingestellt oder defekt.
      Bei meinem Fabia funktioniert die SS eigentlich "Idiotensicher".

      Gruß
      Rolf
      Die Holländer haben es richtig erkannt, schon der Yeti 1,2 TSI eignet sich hervorragend zum Wohnwagen ziehen, die kleinen Diesel profitieren noch vom hohen Drehmoment und wenn man dann noch 4x4 hat. Natürlich können es die stärkeren Yeti noch etwas besser, allerdings hapert es bei großen Wohnwagen dann oft am zu geringen Gewicht des Yeti für die 100er Zulassung.
    • Rolf schrieb:

      wenn du Probleme mit deiner SS hast
      Ne, ich habe keine Probleme.
      Die SS funktioniert - wenn sie funktioniert - bestens.
      Nur manchmal in unpassenden Momenten.

      Vieleicht gibt es bald eine Schnittstelle ZNS <> Bordelektronik :)

      Andererseits wenn sie lange nicht - wegen irgendwelcher Betriebszustände nicht aktiviert war -
      dann unvermittelt einsetzt, möglicherweise wenn ich das gar nicht gebrauchen kann, komme ich
      nicht umhin das ganze SS-Gedöns als Schwachsinn abzutun.

      Gern gestehe ich jedem seine eigene Meinung zu und sicher sind
      auch Bedingungen denkbar wo SS hilfreich sein kann.

      In meinem Yeti von MJ 2017 kann ich per Knöpfchen abschalten.
      Viele Grüße

    • Ich glaube auch die zuletzt hergestellten Yetis lassen sich noch per Knopf abschalten.
      Oder hat jemand andere Infos ?
      Wie ist das eigentlich beim Karoq ?
      Bei viel Stau und bekannt längeren Ampelphasen nutze ich das schnell und gut funktionierende Start Stopp auch.
      Oft schalte ich es aber auch manuell ab.
      go ahead Make My Day
    • Ich hatte vor zwei Wochen einen nagelneuen Yeti Drive als Ersatzwagen. Da konnte man die Start-Stop-Automatik abschalten.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • @berme an Bahnübergängen ist das SS nützlich, gebrauche ich dann auch.
      Sonst bleibt es abgeschaltet.

      Ein Fahrzeug wo man das SS nicht mehr abschalten kann würde ich nicht kaufen.

      Sieht so aus, dass ich mich auf meine alten Tage mit Gebrauchtwagen zufrieden gaben muss......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • ...ich guck ja:

      Der neu entwickelte V-12-Zylinder läuft so ruhig, man spürt nicht die leiseste Vibration. Da zudem ein Drehzahlmesser fehlt - Rolls-Royce beharrt auf einer Analoganzeige für die Leistungsreserve -, kann ich bei Ampelstopps schwer beurteilen, ob der Phantom brav im Leerlauf schnurrt oder sich abgeschaltet hat. Aber keine Sorge: Eine Start-Stopp-Automatik, eine Zylinderabschaltung oder ähnlich modernen Spritspar-Schnickschnack gibt's bei Rolls-Royce nicht. Die für die Marke wichtige US-Kundschaft würde das nicht goutieren, sagt Rolls-Royce-CEO Torsten Müller-Ötvös. Und ein Abwürgen dürfte mit der daunenweich arbeitenden Wandlerautomatik kaum möglich sein. Auto läuft also.

      Aus:
      manager-magazin.de/lifestyle/a…praxistest-a-1181048.html


      Aber unsere Kleinwagen sollen beim Abschalten Sprit sparen.
      Ich lach mich schlapp !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      ...modernen Spritspar-Schnickschnack gibt's bei Rolls-Royce nicht.
      Den Schnickschnack braucht er ja auch nicht, da ist ein Spritverbrauch von untertriebenen 14 Litern auf 100 km auch völlig nebensächlich! :P ;)
      ...und bei PTHD... =O


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Also

      bei meiner Möhre funktioniert S/S ohne jedes Problem, zuletzt nach 17 km bei -12 ° außen noch nicht, auf dem Heimweg 4 Stunden später bei -9 nach 10 km doch wieder. Sonst: keine Funktion bei DPF-Regeneration, bzw. noch kaltem Motor.
      Im Betrieb stört es nicht, der Wagen springt sofort an und wenns voraussichtlich gleich weiter geht, bleibt der Gang halt drin und die Kupplung getreten. Fährt sich für mich nicht anders, als zuvor ohne.
      Das ist auch der Grund, weshalb ich da noch nie was abgeschaltet - oder per VCDS deaktiviert - habe.

      Allerdings denke ich auch, dass die ständige Starterei zu dem deutlichen Mehrverbrauch (0,5-0,7 L und ich fürchte höherem Verschleiß) beiträgt, den ich gegenüber dem gleichstarken Euro-5 Vorgänger habe.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.