Anfahrschwäche YETI 1.4 TSI 150PS 4x4

    • [ FL Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Anfahrschwäche YETI 1.4 TSI 150PS 4x4

      Mein YETI 1.4 TSI 150 PS 4x4 hatte eine ausgeprägte Anfahrschwäche bei niedrigen Drehzahlen, z.B. in der Stadt-rechtwinklig abbiegen im 2. Gang-beim Gasgeben passierte 1-2 Sekunden nichts, danach fast bösartiges Losreißen. Der Einbau einer Pedalbox mit Einstellung auf mittlerer Stufe verbesserte das Ganze ein bißchen war aber immer noch nicht zufrieden stellend.
      Ihr habt sicher gemerkt: Ich nutze die Vergangenheitsform - denn jetzt ist die Situation wirklich wie sie sein sollte, d.h. die Anfahrschwäche ist vollständig weg.
      Anläßlich des 1. Service nach zwei Jahren habe ich in der Werkstatt um Nachforschung nach einem Software-Update für das Motorsteuergerät gebeten.
      Es gab eines und dieses wurde dann vor einer Woche aufgespielt mit wirklich durchschlagendem Erfolg. Schon auf der Heimfahrt (Pedalbox auf AUS) habe ich das Ansprechverhalten des Motors nicht wiedererkannt, der weitere Verlauf hat das voll bestätigt. Hurra ! :) :) :)

      Ich habe vor und nach dem Software-Update mit VCDS ausgelesen. Der einzige Unterschied war in der Zeile ASAM Datensatz Revision von 001004 auf 001005 festzustellen. Seltsamerweise blieb das Flash-Datum beim 15.09.2015 (ein Tag vor Herstellung)

      Zum Verkauf steht jetzt meine Pedalbox S3 vom 19.07.2016 (4 Monate Restgarantie) mit Quittung und ausführlicher Einbauanleitung (10-15 Minuten, Eintragungsfrei)
      Ich denke an 55 € incl. Versand, bei Interesse bitte Kontakt über Konversation.

      Gruß Kaspar
    • In der Tag...

      Habe auch das Update. Mein eigentliches Problem (MKL blinkt im Leerlauf manchmal) hat es nicht gelöst, aber in der Tat ist die Anfahrts/Durchzugsschwäche deutlich weniger.

      Übrigens: Wichtig ist hier die Software-Version, nicht der ASAM Datenstand.
      Alte Software: 2483, neue 4792... :)
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
    • Das würde mich sehr freuen!
      Die Anfahrschwäche und das unharmonische Schaltverhalten des DSG Getriebes sind so ziemlich die einzigen Punkte, die mich beim Yeti schon sehr gestört haben.

      Gruß Jörg
    • Totto68 schrieb:

      Übrigens: Wichtig ist hier die Software-Version, nicht der ASAM Datenstand.
      Alte Software: 2483, neue 4792...
      wo sieht man die Softwareversion?

      ASAM Revision habe ich ebenfalls: die Endziffern: 001004

      Die Ziffernfolge: 2483 oder 4792 kann ich unter dem Steuergerät mit der Adresse 01 nicht finden.
    • dann habe ich es auch gefunden, denn die Endnummer 2487 habe ich auch (und nicht die 2483)

      "Bauteil: R4 1.4l TFS H24 2487"

      Außerdem steht die Geschichte unter "Bauteil" und nicht unter Software, also, wenn man sich damit nicht befasst hat, kaum als Software zu identifizieren....

      Ist H24 2487 neuer als H23 2487?
    • Das weiß ich nicht, aber ich würde auf jeden Fall die neue Software aufspielen lassen.
      Hat bei mir in der Garantiezeit und mit dem Hinweis auf die Anfahrschwäche nichts gekostet.
      Der Unterschied vorher/nachher ist wirklich beeindruckend.
    • Gute Info! Trotz ABT ist von ganz unten heraus schon noch eine Anfahrschwäche festzustellen. Das Originalsteuergerät wurde durch den ABT-Einbau - bei meinem Freundlichen - nicht verändert also müsste die neue Software dann noch mehr bringen. Mit dem Hinweis auf die Garantie werde ich kommende Woche den Freundlichen aufsuchen.
    • @kaspar
      Schrieb u.a.
      Anläßlich des 1. Service nach zwei Jahren habe ich in der Werkstatt um Nachforschung nach einem Software-Update für das Motorsteuergerät gebeten.

      :schrauben:
      Vielen Dank hab demnächst ( Ende März) auch 1. Inspektion und werde mal nachfragen , obwohl ich von ner Anfahrt Schwäche nichts gespürt habe.

      Werde berichten
      Grüße Michael

      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)
    • Normalerweise wird das beim Aufruf der Inspektionsdaten ausgeworfen unter der Rubrik: nicht zwingend sofort notwendige Updates und gehört dann zum kostenlosen Service. Bei bekannten Kunden wird angerufen, mitgeteilt und gefragt, ob es gleich sein soll .....

      H.R.
    • Nein, wird es nicht. Dieses Update wird nur auf Nachfrage installiert.
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
    • Lisaknurrig schrieb:

      Vielen Dank hab demnächst ( Ende März) auch 1. Inspektion und werde mal nachfragen , obwohl ich von ner Anfahrt Schwäche nichts gespürt habe.
      ich hatte ca den gleichen Motor im Octavia 3.
      Klar, dass der dort, wegen weniger Fz-Gewicht und ohne Allrad, agiler wirkt.
      Beim Punkt "Gaspedalkennlinie" unterscheiden sich beide zudem deutlich, denn beim Yeti muss man das Pedal weiter durchdrücken, bis ein merklicher Schub kommt.
      (beim Octavia war das sehr spontane Verhalten beim Gasgeben teilweise schon etwas störend)

      An der Hardware kann man aber nichts machen.
      Ein spürbares Turboloch wird immer bleiben und das merkte man beim Octavia mit WoWa bei niedrigeren Drehzahlen z.B. im 2. Gang genau so, wie jetzt beim Yeti.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.