Anfahrschwäche YETI 1.4 TSI 150PS 4x4

    • [ FL Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Wie sich jetzt bei mir gezeigt hat, war es wohl ein reines Softwareproblem und die Software ist sicher für jeden Motor anders.
      Zwischen dem 125 PS und 150 PS-Motoren ist meiner Meinung nach die Software sogar der einzige Unterschied.
      Ein paar Bytes geändert bringt dann locker 1.000 bis 2.000 €.
      Ich bin darauf gekommen, dass es auch besser möglich ist seit meine Tochter einen Touran mit exact dem gleichen 1.4 TSI 150 PS-Motor fährt und dort keinerlei Anfahrschwäche zu spüren ist. Jetzt mit der neuen Software fährt sich der Yeti wie ein normales Auto. Natürlich reißt er unter 1500 U/min keine Bäume aus aber er zieht gleichmäßig los. Vorher war erst einmal 1-2 sek. (gefühlte 5) gar keine Beschleunigung da, danach dann manchmal zu viel. Ich habe das als sehr unangenehm empfunden.
      Hauptsache, jetzt ist es in Ordnung und irgend einen Grund wird der VW-Konzern schon gehabt haben dass die Software jetzt Version 4792 statt vorher 2487 hat. Da sind immerhin 2305 Nümmerchen dazwischen. Es muss einiges zu verbessern gegeben haben.
    • kaspar schrieb:

      Wie sich jetzt bei mir gezeigt hat, war es wohl ein reines Softwareproblem und die Software ist sicher für jeden Motor anders.
      Zwischen dem 125 PS und 150 PS-Motoren ist meiner Meinung nach die Software sogar der einzige Unterschied.
      Nö, der 150PS-Motor hat 2 verstellbare Nockenwellen (der 125er nur eine) und der 150PS hat auch einen etwas größeren Turbolader...
    • ....und andere Bremsscheiben und, und, und........
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Aber der 150 PS und der 125 PS sind zwei verschiedene Fahrzeuge um die Motorleistung rum gebaut......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • kaspar schrieb:

      Das weiß ich nicht, aber ich würde auf jeden Fall die neue Software aufspielen lassen.
      ich habe mir gerade mal den VCDS-Ausdruck für meinen ehemaligen Octavia 3 von 2014 mit 1,4TSI-Motor angesehen.

      Der hat bei "Bauteil" die Endziffern 7603....

      Vorher steht allerdings "H09", ansonsten ist alles gleich.

      Von daher spielt die vorherige Ziffernfolge hinter dem H ganz bestimmt eine Rolle, wenn es um die Alterseinstufung von was auch immer geht.

      Bei meinem Yeti steht da ja H24 und nicht H23, wie bei deinem Yeti aus 2016.
    • Das Update 4792 ist nun aufgespielt. Beeindruckend ist die kontinuierliche, kräftige Leistungsentfaltung im zweiten und dritten Gang aus niedrigen Drehzahlen. Auch das Anfahren mit "recht viel Gas" im ersten Gang ist nicht mehr nötig. In Verbindung mit dem ABT-Kit macht das Auto richtig Spass. Das Update wurde im Rahmen der Garantie aufgespielt. Inwieweit die Verbesserungen auch für Fahrzeuge mit DSG deutlich wären, kann ich nicht beurteilen.
      Wer ein neues Fahrgefühl erleben will muss den Freundlichen aufsuchen.

      KurtKarl49
    • Das Update bringt auch beim DSG enorme Verbesserung :)
      Jetzt unterwegs im lavablauen Custom-Allpfoten-Silberrücken und im lautlosen E-Smurf 8o
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.