Karoq (Yeti) - Fahrradträger für Anhängerkupplung

    • [ Anbauteile außen ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • Hat leider irgendwas mit WLTP zu tun. Seit der September Zulassung 2018 kommt es je nach Ausstattung drauf an.

      Meiner hat ein Panoramadach und ein Stahlreserverad 16" => 56kg Stützlast.

      Irgendwie sind beim Ateca andere Federn oder eine andere Hinterachse verbaut daher ist dort die Stützlast höher.

      Wäre mein Karoq im August 2018 ausgeliefert worden, also vor WLTP, dann hätte er 75kg Stützlast.
    • Hallöchen,
      und das sagt der Bußgeldkatalog 2019 zur Stützlast.
      bussgeldkatalog.org/stuetzlast…bei_besonderen_anhaengern
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • So, musste mich ob eines Last-Minute-Urlaubes (Meine Holde weiß noch nichts von ihrem Glück... :D ) nun schnell entschließen.

      Meine Wahl fiel dann - auch wegen des angemessenen Preises - auf den Thule Fahrradträger VeloCompact 92.
      Einziger Nachteil ist, dass ich ihn nicht in den Kofferraum packen kann.

      ich berichte dann gerne mal von meinen Erfahrungen.
      Ich habe immer alles im Griff! Ups... abgebrochen... 8|
    • Frage: Wann / Warum muss man einen Fahrradträger in den Kofferraum packen können? Diese Notwendigkeit erscheint mir als eher selten. Selbst in Urlaubsunterkünften gibt es meist Räume, wo man den Träger bei Bedarf abstellen kann.
      Die Klappbarkeit dient doch eher der kompakten Lagerung zu Hause.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • blacky-eti schrieb:

      Frage: Wann / Warum muss man einen Fahrradträger in den Kofferraum packen können?
      Wir nutzen diese Möglichkeit bspw. wenn wir mit dem Wohnwagen unterwegs sind (dann stehen die Räder auf der Deichsel) und wir vor Ort (also am Urlaubsort) mit den Rädern auf dem Auto ein anderes Ziel ansteuern wollen. Dazu reist der Fahrradträger schön verkleinert im Kofferraum mit und wird erst am Urlaubsort genutzt.
      Ganz aktuell: Wir waren in Nordholland auf einem Campingplatz und wollten einen Tag nach Amsterdam. Mit dem Auto in die Stadt ist Wahnsinn. Also mit dem Auto und den eigenen Rädern bis an die Stadtgrenze gefahren und vor dort aus weiter per Pedalkraft.
      Aber grundsätzlich ist deine Frage durchaus berechtigt, es gibt nur wenige Situationen, in denen so etwas nötig ist. Es wird eher der Fall sein, dass der Träger dann zuhause auch deutlich weniger sperrig ist.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Bei mir ist es der Eufab Premium 2 Plus geworden: kupplung.de/fahrradtraeger-euf…ntWf_7DEYw6BoCHQQQAvD_BwE

      Es hätte wahrscheinlich auch der Premium 2 für den Yeti gereicht, aber der Träger soll auch mal zu ner großen heckklappe wie beim T5 passen. Die Montage war simpelst, das AUfstellen der beiden ebikes und Positionierung auf den SChienen, Befestigung am Träger verlief völlig reibungslos. Zudem ist er kalppbar und wird mit einer passenden tasche geliefert - bin bisher sehr zufrieden!
    • blacky-eti schrieb:

      Frage: Wann / Warum muss man einen Fahrradträger in den Kofferraum packen können? Diese Notwendigkeit erscheint mir als eher selten. Selbst in Urlaubsunterkünften gibt es meist Räume, wo man den Träger bei Bedarf abstellen kann.
      Die Klappbarkeit dient doch eher der kompakten Lagerung zu Hause.
      Wenn wir an die Ostsee fahren, dann parken wir den Wagen grundsätzlich während des ganzen Urlaubes ab. Wir nutzen dann ausschließlich das Fahrrad. Damit wäre das praktisch bei JEDEM unserer Urlaube sinnig.
      Da ist es schon praktisch, wenn man ihn abmontieren und in den Wagen packen kann. Nungut, der Thule kommt dann halt auf den Rücksitz. Die Parkplätte unseres "Stammbungalows" auf Rügen sind sonst zu kurz.

      In meinem Keller ist genug Platz, da brauche ich nichts klappbares. Aus Faulheit hatte ich schon den Dachträger meines Occi mit 4 Fahrradhaltern komplett montiert untergestellt. ^^
      Ich habe immer alles im Griff! Ups... abgebrochen... 8|
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.