Ladeboden

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 15 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 27%

    Sponsoren



    • Ladeboden

      Doppelter Ladeboden ist bei mir serienmäßig. Benötige aber diesen mit einer Längsteilung 30:70, weil rechts die Hundebox draufsteht. Kann also mit Querteilung nicht an den Zwischenraum.
      Kennt jemand eine Firma, die so etwas anfertigen kann? Oder hat jemand eine Bauanleitung?
      Danke
    • So schwer ist das nicht zu bauen.

      Aus Pappe eine Schablone machen (reinlegen anzeichnen) 12 mm Siebdruckplatte aus dem Baumarkt,
      zuschneiden mit der Stichsäge und ein paar Scharniere anschrauben, dann alles mit Filz oder ähnlichem bekleben.....

      Einen Bauplan habe ich leider nicht, weil ich den alten Yeti nicht mehr habe und ich beim neuen Yeti die
      Aufteilung für meine Falträder nicht mehr benötige - die wurden mir nämlich geklaut. ;(
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Der Yeti hatte noch den geteilt klappbaren, im übrigen auch sehr robusten Ladeboden, der zusätzliche Variabilität brachte. Der ist wie so vieles andere auch, was den Yeti auszeichnete, beim Kodiaq und Karoq dem Rotstift zum Opfer gefallen. Deren Ladeböden wirken billiger und sind nur noch einteilig. Lösung: Den Ladeboden in zwei Teile zersägen, die anschließend mit Klappschanieren wieder zusammengefügt werden. Das geht allerdings nur in Querrichtung, d.h. der Ladeboden ist nur in Längsrichtung klappbar. Will man ihn quer klappen, muss man zusätzlich eine Stützschiene in Längsrichtung einbauen.

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.