Motor Revision 1.8TSI

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 42 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Motor Revision 1.8TSI

      So wie es aussieht hats meinen Yeti voll erwischt.
      1L Öl auf 930km.
      Aus der Kulanzregelung fällt er aufgrund des Chiptunnings vom Vorbesitzer raus. Leider wird er im :F: -System so geführt.

      Der freundliche :F: möchte 2200€ inkl. Ersatzfahrzeug.
      Ein unabhängiger Instandsetzer hat sogar mehr aufgerufen.

      Bei Skoda ist auch gleich eine neue Steuerkette inkl. aller Teile dabei.
      Eventuell braucht das Schneeviech noch ne neue Kupplung oder zumindest ein Ausrücklager (quietschen).

      Ehrlich gesagt bin ich am überlegen, ob ich ihn nicht abdrücken soll. In dem Zustand ist er aber nicht viel wert und ein adäquates Ersatzfahrzeug ist mir im Moment etwas zu teuer.

      Und ganz ehrlich macht er immer noch unheimlich viel Spaß :D
    • Das ist aber sehr preiswert sonst werden viel höhere Summen aufgerufen.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • MrLed schrieb:

      Der freundliche möchte 2200€ inkl. Ersatzfahrzeug.
      Am günstigsten kommst du dabei weg wenn du das Angebot annimmst, jetzt wechseln wird viel teurer.

      Gruß
      Rolf
      Die Holländer haben es richtig erkannt, schon der Yeti 1,2 TSI eignet sich hervorragend zum Wohnwagen ziehen, die kleinen Diesel profitieren noch vom hohen Drehmoment und wenn man dann noch 4x4 hat. Natürlich können es die stärkeren Yeti noch etwas besser, allerdings hapert es bei großen Wohnwagen dann oft am zu geringen Gewicht des Yeti für die 100er Zulassung.
    • In dem Preis dürfte schon Kulanz drin sein, vermutlich seitens des Händlers.
      Alternative wäre allenfalls, dass irgendein billiger Schrauber irgendeinen Ebay-Schnäppchen-Motor einbaut. Was dabei alles schiefgehen kann, kann man sich denken. Wenn alles gutgeht, wird es aber auch an die 1500 Euro kosten.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • MrLed schrieb:

      So wie es aussieht hats meinen Yeti voll erwischt.
      1L Öl auf 930km.
      Das Angebot des :F: erscheint mir günstig, die Frage ist aber was alles darin enthalten ist.
      Wann (Kilometerstand) hat das Drama denn angefangen ?
      Am Motor (Nähe Nockenwelle) ist ein Aufkleber mit dem Produktionsdatum (KW und Jahr) des Motors. Da ich auch einen 1.8 TSI fahre bin ich an näheren Details sehr interessiert, ggf. auch über Konversation (PN) :) .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • rotax schrieb:

      Wann (Kilometerstand) hat das Drama denn angefangen ?
      Angefangen hat das Theater bei ca. 70000km vor knapp 2 Jahren, Gebrauchtwagengarantie war da grad rum.

      Bei mir in der Nähe gibts ein paar VW-Schrauber, hatten uns schon überlegt einen gebrauchten GTI-Motor einzubauen aber selbst da liege ich über dem Angebot von Skoda.
    • MrLed schrieb:

      In dem Zustand ist er aber nicht viel wert und ein adäquates Ersatzfahrzeug ist mir im Moment etwas zu teuer.
      Wenn du den Mangel offenbarst, wozu du verpflichtet bist, dürfte der Wertverlust deutlich über den Kosten liegen, die man dir für die Reparatur angeboten hat.

      MrLed schrieb:

      Bei mir in der Nähe gibts ein paar VW-Schrauber, hatten uns schon überlegt einen gebrauchten GTI-Motor einzubauen aber selbst da liege ich über dem Angebot von Skoda.
      Mal abgesehen davon, dass es technisch gar nicht so einfach sein dürfte, in deinen Yeti einen GTI-Motor einzubauen, glaube ich kaum, dass das genehmigungsfähig wäre. Und solltest du beabsichtigen, den Yeti mit dem GTI-Motor ohne Eintragung zu fahren, werden sich die 2.200 Euro für den legalen Weg als Peanuts im Vergleich zu dem erweisen, was auf dich zukommen kann, wenn man dich mit dem GTI-Motor erwischt, z.B. bei einem Unfall oder durch die HU-Prüfstellen, denen das sofort auffallen dürfte.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      dass es technisch gar nicht so einfach sein dürfte, in deinen Yeti einen GTI-Motor einzubauen
      Baut der 1,8er nicht auf dem 2,0er auf? oder umgekehrt?
      Ich denke nicht, dass der GTI Motor größer wie der 1,8er ist.
      Probleme beim eintragen dürfte es auch nicht geben da mein Yeti jetzt schon 210 PS hat.
    • MrLed schrieb:

      Baut der 1,8er nicht auf dem 2,0er auf? oder umgekehrt?
      Der EA888 Motor wurde bei Audi entwickelt und als 2,0TSi und 1,8TSI mit unterschiedlichen Leistungen in Audi, VW, Seat und Skoda eingebaut.
      Im laufe des Jahres 2011 wurde der Motor überarbeitet seitdem kommt es kaum noch zu ausfällen.

      In den USA hat VW eine Sammelklage deswegen verloren und muss kostenlos nachbessern.
    • MrLed schrieb:

      Baut der 1,8er nicht auf dem 2,0er auf? oder umgekehrt?
      Ich denke nicht, dass der GTI Motor größer wie der 1,8er ist.
      Der 2.0 TSI ist fast baugleich mit dem 1.8TSI, er hat nur einen längeren Hub. Aber es gibt sehr unterschiedliche Motoren-Generationen, mit geänderten Turboladern, Verstärkungen, Auspuffanlagen, Steuergeräten usw. Der CDAA Motor gehört zur ersten Generation der EA888 Reihe.
      Ob sich ein neuerer 2.0 TSI mit dem alten Yeti-Getriebe "verheiraten" lässt zeigt vermutlich erst die Praxis.
      Da hat sich seit den Käfer-Zeiten wo Motor und Getriebe mit 4 Schrauben verbandelt waren und praktisch jeder Boxer in den Käfer passte doch einiges geändert ;) .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Da könnte man auch Kat, Steuergerät usw. vom GTI nehmen, dann passt es wieder. Wenn die Teile nicht sowieso identisch sind.
      Ist sicher so oder so zu teuer, wenn man nicht alles selbst machen kann.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Öldurst abgewöhnen

      Servus und mein Beileid mit dem Motor.

      Hatte selbstst vor einem Jahr, siehe: skoda-suv-forum.de/forum/index…h-beim-1-8-TSI/?pageNo=13

      Reparatur in Eigenregie. Mittlerweile über 12000Km gefahren, Verbrauch bis jetzt ca. 0,5L.

      Wenn der :F: wirklich zum angebotenen Preis die komplette Reparatur macht ( Kolben neu, Pleuel neu) nichts wie zuschlagen, bedenke das es ist auch bei :F: fast eine Woche Arbeitszeit nötig.
      Dazu noch: Kette neu, Spanner neu, Kupplung neu, Wasserpumpe neu, wenn mann schon die Machine draußen hat, später wirds teurer.

      Gruß aus Oberfranken
      Gruß aus Oberfranken.
    • artur123 schrieb:

      Dazu noch: Kette neu, Spanner neu, Kupplung neu, Wasserpumpe neu
      Kette und Spanner sind angeblich dabei, Wasserpumpe wurde vor 15000km gemacht.
      Kupplung kommt wahrscheinlich auch neu (wenn ichs denn machen laß), da sie quietscht beim anfahren.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.