Wieviel Offroad ist möglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 15 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 27%

    Sponsoren



    • Das Video ist ja gut, @TDI-Driver, danke dafür.

      Aber was mich immer wieder ärgert sind solche Aussagen wie:
      Allrad Erfahrung vom Rallye-Fahrzeug in die Serienproduktion der Skoda Kodiaq & Karoq.

      3x kurz gelacht.
      Die verbauten Haldex sind ein Massenprodukt vom VW Konzern und haben mit den Rallye-Allrad und Getriebe
      null und nichts zu tun !
      Ein Rally-Skoda Fabia kostet nackt mindestens 195.000,- €
      Wenn man ihn denn überhaupt zu kaufen bekommt.........

      Das ist reines Skoda PR-Gequatsche !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • @Privatier

      Auch wenn Dein Beitrag älter ist, Technik und wissen fließen immer vom renomierten Motorsport in die Serie. Ob Schaltpaddel, Werkstoffe, oder Systemkomponenten. Einen Rally Fabia kann man auch für 40.000 Euro produzieren, bei gleicher Ausstattung, ich bezweifele aber, das es Abnehmer in den notwendigen Stückzahlen gibt.

      Zitat Röhrl: "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      So kann man durchaus sagen das der Rallysport das 4x4 für Möchtegernrennfahrer für die Straße Salonfähig gemacht hat. ;)

      planet-wissen.de/gesellschaft/…diedoerfersterben100.html
    • Wieso negativ? Nur weil ich 4x4 fahre bin ich doch kein Rennfahrer! Ich fahre auf 'ankommen', und da hab ich mit 4x4 gute Erfahreungen gemacht, mit 4x2 mußte ich auch schon öfter mal abbrechen oder ausbuddeln.
      Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
      die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
    • Sep12 schrieb:

      Nur weil ich 4x4 fahre bin ich doch kein Rennfahrer! Ich fahre auf 'ankommen', und da hab ich mit 4x4 gute Erfahreungen gemacht, mit 4x2 mußte ich auch schon öfter mal abbrechen oder ausbuddeln.
      Sich als Rennfahrer zu fühlen, nur weil man Allradantrieb hat, wäre auch nicht sehr klug. Die 4x4-Technik im Rennsport ist eine andere als die unserer SUVs. Mit Haldex und Co. kommt man auf rutschigen Untergründen zwar weiter als mit nur einer angetriebenen Achse, viel mehr Vorteile bieten die Systeme im Leben eines durchschnittlichen Autofahrers allerdings nicht. Ich selbst habe 4x4, weil es den Yeti in der damals von mir gewünschten Motor-Getriebe-Kombination nur so gab. Der Allradantrieb vermitteln einem zwar ein gutes Gefühl, wirklich gebraucht habe ich 4x4 aber nie, dafür aber mehr verbraucht und folglich auch die Umwelt mehr belastet. Mein nächstes Auto wird daher voraussichtlich kein 4x4 mehr haben und das bisschen Offroad, das ich fahre, wenn ich mit dem Hund in den Wald fahre, schaffe ich auch mit 2x4. Ich halte diese ganze Diskussion um die Offroad-Eigenschaften der SUVs ohnehin für überzogen. Die größere Bodenfreiheit ist für mich da der größere Vorteil, zumal die Autos dem Asphalt heutzutage immer näher rücken und so mancher GTI, GTE oder wie die sportlichen Varianten alle heißen, mit den tiefliegenden Spoilern selbst in der Serienausführung bei den heutigen mitunter gewollt oder ungewollt schlechten Straßenzuständen nicht einmal mehr alltagstauglich sind.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      ...wirklich gebraucht habe ich 4x4 aber nie...
      Da heutzutage der Allradantrieb völlig unmerklich arbeitet, und das auch in vielen "alltäglichen" Fahrsituationen, kann man es nicht mehr so sicher behaupten.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 131.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.