Kaufberatung Yeti 4x4 TDI 140PS

    • [ FL Kaufberatung ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (14) 56%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (10) 40%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (10) 40%

    Sponsoren



    • ICH WILL JETZT ENDLICH NEN YETI

      Feierabend, der Yeti wurde von 2009 bis 2017 gebaut, da hattest du doch so viel Zeit, dir den passenden Yeti zusammen zu stellen - jetzt kannst du nur noch das kaufen, was der Markt gerade hergibt.

      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • Neu bestellen wär super gewesen. Richtig erkannt... wenn da nicht das Problem mit dem Goldesel nicht wäre. Das Leben könnt so schön sein, wenn man sich einfach alle 4 Jahre ein neues Auto kaufen könnte. Mehr Geld kannst in dieser Zeit gar nicht kaputt machen.

      Ich bekomm schon meinen Yeti, auch wenn ich abstriche machen muss.

      Bis dahin könnt ihr mir ja zur Seite stegen und eure Augen und Ohren offen halten.

      Danke schonmal
    • Warte ab,

      es wird in 2019 genug geben die Yetis fürn Appel und Ei verkaufen wegen Fahrverboten.

      Ich bin mir sehr sicher das da auch ein passender bei ist!
    • SQ5 schrieb:

      es wird in 2019 genug geben die Yetis fürn Appel und Ei verkaufen wegen Fahrverboten.
      Glaube ich nicht, da fahre ich einfach einen kleinen Bogen um die betreffenden Straßen (blase dabei noch mehr in die Umwelt) und komme auch zum Ziel. ;)

      Aber grundsätzlich mal, sollte man gerade wenn die Portokasse dünn ist, nicht unbedingt so etwas kaufen, wo man mit hohen Unterhaltskosten rechnen kann. Das könnte einen ganz schön in "Schieflage" bringen, da ist oft weniger mehr. :saint:

      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • Rolf schrieb:

      wenn die Portokasse dünn ist
      Sollte man IMHO auf ein Auto verzichten.

      Es produziert eben nur Kosten, auch ein Yeti egal welcher!
    • Rolf schrieb:

      SQ5 schrieb:

      es wird in 2019 genug geben die Yetis fürn Appel und Ei verkaufen wegen Fahrverboten.
      Glaube ich nicht, da fahre ich einfach einen kleinen Bogen um die betreffenden Straßen (blase dabei noch mehr in die Umwelt) und komme auch zum Ziel. ;)

      Aber grundsätzlich mal, sollte man gerade wenn die Portokasse dünn ist, nicht unbedingt so etwas kaufen, wo man mit hohen Unterhaltskosten rechnen kann. Das könnte einen ganz schön in "Schieflage" bringen, da ist oft weniger mehr. :saint:

      Gruß
      Rolf
      wie meinst du das mit den hohen Unterhaltskosten?
    • Feierabend schrieb:

      wie meinst du das mit den hohen Unterhaltskosten?
      Die durchschnittliche Panik die sich bei den EA189 er Besitzern breit macht! DPF Ausfall, AGR binnen kürzester Zeit zu und wahrscheinlich fällt er mit Update sowieso auseinander......

      Aber Benziner taugen ja auch nix :)



      Ganz im Ernst kauf dir den der dir gefällt :)
    • SQ5 schrieb:

      Aber Benziner taugen ja auch nix



      Ganz im Ernst kauf dir den der dir gefällt
      Das Video darf gerne in den Tread "Nur Positives" verschoben werden. Wer sein Auto sinnlos so quält das die Kolben fliegen, muss eben nun zu Fuß gehen, und das ist halt "Positiv".

      Gruß
      Harzer4x4
    • Ich find den Yeti Adventure unfassbar genial. Hab auch schon übern Tellerrand hinausgesehen, aber möchte kein X1, Mokka oder son Koraner. Gefällt mir einfach nicht. Baujahr 14/15 in der Preisklasse mit der Ausstattung und der Verarbeitungsqualität, mit der AHK-Last - da find ich nix wirklich was.

      Wir fahren auch nicht so ins Gelände, dass der Yeti an seine Grenzen stossen würd und wenn wir doch auf den Offroad Geschmack kämen, dann kann man sich später immer noch an V8 Wrangler holen :D

      Darf ich euch hier nach dem Unterschied von Radio Swing 15 und Bolero 15 fragen. War da nur das DAB oder gibts da auch leistungstechnisch nen Unterschied?
    • Jetzt reichts mir aber!

      :D wir haben einen Yeti :D

      Fast 5 Monate hat die Suche gedauert. Eigentlich schon Wahnsinn, aber egal, dass liegt jetzt erstmal hinter mir.

      Es ist ein Yeti City Elegance 4x4 TDI mit 140PS in Candy Weiss mit knapp 56tkm aus dem Jahr 2014 geworden. Zumindest hat er die Matterhornis drauf. Die AHK lässt sich auch irgendwann nachrüsten, dafür hat er Xenon, Navi, das Panoramadach und ja okay der Offroad Assistent ist im Elegance ja Serie aber einen Unterfahrschutz hat er und noch einiges mehr...
      Ich werde mir jetzt mal das Amundsen ansehen und mich hier weiter schlau lesen, hätte gerne das 2016er Bolero.

      Wir waren oft sehr hin und her gerissen und als wir uns endlich entschieden haben nach einem Dschungelgrünen oder Mattobrauen Adventure zu suchen :D wurde es doch ein weißer City. So verrückt kann das Leben manchmal sein.

      Die Frage nach dem WARUM stellt sich jetzt jeder berechtigt. Der Preis war heiß und die Adventure die uns sehr gefallen haben, hatten entweder nur das kleine Radio und oder keinen Offroad Assistenten an Board, dann waren sie oft auch mit dem DSG ausgestattet und oder einfach nur zu teuer. Von 15 - 17,5k für teilweise über 70tkm oder auch 14k EUR fürn Yeti mit um die 90tkm das war mir einfach zu teuer.

      Jetzt hab ich ein gutes Gefühl bei der Sache und wir sind erstmal glücklich. Abgeholt wird er zwar wegen privater Umstände erst Anfang Februar, aber das ist OK. Ich bin gespant wie der Yeti aus dem Landkreis LIP letztendlich beieinander ist. Vielleicht sind die Vorbesitzer sogar hier im Forum vertreten, wer weiß.
    • Glückwunsch!

      Das ist mal ein Weihnachtsgeschenk!

      2011 war der günstigste Gebrauchte mit 106 000 KM ein Yeti (Gut ausgestattet 4x4 170 PS) bei uns für 17.500 ,- Euro von privat zu bekommen. Wir hatten uns dann für einen EU Yeti für 18.060,- € Neu in Wunschfarbe und mit Ausstattung nach Wunsch soweit möglich entschieden.

      Wenn ich heute so meine Daten ergoogle wird mein Greenline um 9.000,- € gehandelt. Das sind 1.400,- € Wertverlust pro Jahr. Oder 50% vom Anschaffungspreis. Beim Listenpreis vom D Händler würde das schlechter aussehen. Da hätte ich 24.500,-€ als Basis.
    • Feierabend schrieb:

      wie meinst du das mit den hohen Unterhaltskosten?
      Ganz einfach, je mehr Extras am Auto dran sind um so größer ist das Risiko, das diese Teile auch kaputt gehen und wenn man sowieso schon knapp bei Kasse ist, kann einen so eine schöne Rechnung schon mal ganz schön treffen. Damit meine ich nicht "Updateschäden" sondern Elektronikschäden, viele fahren dann eben einfach mit kaputter Klimatronik oder anderen Teilen weil eben die Reparatur zu teuer ist.
      Das sieht man sehr viel bei Leuten die sich eigentlich nur nen Polo leisten können aber mit nem BMW oder Mercedes durch die Gegend fahren. Dann wird in die freie Werkstatt gefahren und die Rechnung abgestottert und oft ist schon das nächste kaputt wenn von der letzten Rechnung noch einiges offen ist. ;)

      SQ5 schrieb:

      Die durchschnittliche Panik die sich bei den EA189 er Besitzern breit macht! DPF Ausfall, AGR binnen kürzester Zeit zu und wahrscheinlich fällt er mit Update sowieso auseinander......
      Das hat damit gar nichts zu tun, wenn man schon übers Geld jammert, sollte man die Autowünsche eben anpassen. :saint:

      Gruß
      Rolf
      Erst ausgiebig lesen !!! Dann überlegen, meistens reicht es einfach "gefällt mir" drücken und dann eventuell antworten.
    • SQ5 schrieb:

      Da hätte ich 24.500,-€ als Basis.
      Da hätte auch jeder Händler mal locker 4.000 € "abschreiben müssen und dann fällt der Unterschied zwischen dem EU-YETI und dem DEUTSCHEN-YETI nicht mehr so groß aus.

      Bei mir gab für den Kauf des zweiten YETI die hervorragende Leistung der Werkstatt bei den bisherigen Fahrzeugen den Ausschlag.
    • Bei mir der Rücknahmepreis des alten EA189 Dirty Harry Yetis.
      61 Monate, 70.000 km, 20.000 €

      Für 16.000 € dann einen nagelneuen Yeti.
      Da habe wir nicht lange überlegt. :)
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.