Yeti: Aufjaulen bei Anfahren Vorwärts o. Rückwärts

    • [ Kupplung ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Yeti: Aufjaulen bei Anfahren Vorwärts o. Rückwärts

      Hallo,

      wie schon vor ein paar Tagen gepostet, ist meine Freundin auf Dosen-Suche. Im Augenblick schlägt das Habenwollen-Pendel Richtung 1.8 4x4 mit Kulleraugen wg. Fahrspaß und so.
      (Haben nun auch einen Touran probiert, sicher rationale, aber so aufregend wie ein alter Socken)

      Probleme Steuerkette, Oelverbrauch, Haldex-Filter etc bei 1.8l sind bekannt und werden "einkalkuliert".

      Wir haben einen 4x4 nun zwei mal probegefahren (je 1 h).

      Bei der 2ten Probefahrt ist gleich beim Losfahren ein kurzer "Jaulton" aufgetreten, wie er exakt in diesem YT Vid zu hören ist:
      youtube.com/watch?v=A8VbFER22TI

      Es passiert beim Anfahren Vor wie Rückwärts, wenn man die Kupplungs kurz am Schleifpunkt hält und dann 50% Gas gibt und gleichzeitig Kupplung kommen läßt.
      Es läßt sich so provozieren, daß es heftigst aufheult, in der im Video hörbaren Intensität tritt es aber auch im normalen Innenstadt-Stop&Go auf.

      Das Merkwürdige: bei der ersten Probefahrt eine Woche vorher (incl. Innenstadt, Rangier-Tests etc) ist das Geräusch definitiv kein einziges mal aufgetreten.
      Unterschied: vor einer Woche wars noch sommerlich, gestern aber kalt und Regen.

      Im Video sagt der eine "Schwungscheibe", der andere "kann nicht sein".

      Ist d. genau Ursache vielleicht im Forum bekannt?

      Franky
    • Ein solches Geräsch habe ich an meinen Yeti auch.
      Seit Anfang an. Es tritt nur sporadisch auf und ist nicht reproduzierbar.

      Ich mutmaße das es von der Auspuffverbindung stammt.

      Da aber alles Dicht ist und es mich nicht stört lasse ich es so.

      Es ist bei 150.000 km nicht mehr geworden und es tritt zu selten auf um es genau zu lokalisieren.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • Hi,
      hm, eine Auspuffresonanz ist das beim gefahrenen Yeti glaub ich nicht. Das Geraeusch laesst sich auch 2-3 Sek. in die Laenge ziehen und klingt zu metallern.
      Im Netz findet sich nun nichts eindeutiges, im Alllgemeinen scheints bei den meisten nach einen Tausch von Kupplung oder/und Schwungscheibe weg zu sein.
      Naja, schau mer mal.
      Frank
    • Das Quitschen hat meiner auch, scheint aber Außentemperatur abhängig zu sein.
      Ursache wurde bis jetzt nicht gefunden aber ich tippe auf das Ausrücklager.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.