Lüfter läuft nach nach dem ausschalten des Motors

    • [ Motor ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 44 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • SQ5 schrieb:

      Wenn da ne Rußwolke sichtbar ist, ist was nicht in Ordnung. Egal ob er regeneriert oder nicht. Ob mit oder ohne Update.
      Oh Oh, dann steht mir vielleicht was bevor?
      Ich habe erst gestern wieder bemerkt, das beim Fahren eine weißliche Qualmwolke hinter meinem Yeti aufstieg. War im Stadtverkehr bei ca 20-30km/h. Wie immer nicht spontan reproduzierbar. Das ganze habe ich in den letzten Monaten drei, viermal beobachten können.

      Vielleicht sollte ich mich doch schneller trennen als mir momentan lieb ist...


      Gruß
      Harzer4x4
    • Harzer4x4 schrieb:

      Ich habe erst gestern wieder bemerkt, das beim Fahren eine weißliche Qualmwolke hinter meinem Yeti aufstieg.
      Bei der weißlichen Qualmwolke dürfte es sich lediglich um Wasserdampf handeln.

      Gefährlich ist die rußige Qualmwolke, bei der sollte man nach der Ursache forschen.
    • Sichtbar qualmen darf er eigentlich nur etwas weis bei kaltem Motor.

      Solange der Kühlmittelstand nicht sinkt, ist das weise eher Wasserdampf
    • Ich benutze die Vag Dpf App ,zeigt einem sehr gut alle wichtigen Daten zum Dpf Filter an,meiner fängt bei 74-76%
      an freizubrennen ,dauert nur ein paar Minuten,die Abgastemperatur geht auf 620-650 Grad hoch,diese Temperatur bekommt man selbst auf Autobahnen nicht ohne Dieseleinspritzung hin.
    • Inzwischen haben wir mit dem Yeti bereits 6000Km ohne Probleme zurückgelegt und der KM-Stand bewegt sich langsam gegen die 170'000 =O Ein "Nachlüften" habe ich seither nie mehr wahrgenommen.

      Der Dieselverbrauch liegt zwischen 5,5 (mit Tempomat bei um +- 130km/h) und jetzt im Winter bei durchgehend Minustemperaturen maximal 7L im "Mischbetrieb". Ich vermeide wenn immer möglich extreme Kurzstrecken und fahre fast ausschliesslich 20 - 35km am Stück, in der Altjahrswoche auch ein paar mal 700km am Stück. Das Fz steht immer draussen, aber in einem Unterstand. Ich habe zwischendurch immer mal den Ölstand kontrolliert und bisher keinen Ölverbrauch festgestellt 8o Die Standheizung habe ein paar mal getestet, diese via Fernbedienung eingeschatet und jeweils ca. 30min laufen lassen. Das lief auch ganz gut, jedoch bemerkte man natürlich den Dieselmehrverbrauch. Ich hattte sowas noch nie bei einem Fz. und sehe für mich den Nutzen nicht. Deshalb wird die SH nicht mehr genutzt. Sie war halt drin und hat mich nicht extra gekostet..

      Als einziges Zubehörteil habe ich mir einen Fahrradträger für die AHK geleistet, der im Frühling zum Einsatz kommen soll, wenn (hoffentlich) das Bein wieder OK ist.

      Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Yeti, fahre sehr gerne damit und hoffe natürlich, das dies noch ganz lange so bleibt :thumbsup:

      IMG-4544.JPGIMG-4578.JPGIMG-4583.JPGIMG-4575.JPGIMG-4581.JPG
    • Traveler schrieb:

      Der Dieselverbrauch liegt zwischen 5,5 (mit Tempomat bei um +- 130km/h) und jetzt im Winter bei durchgehend Minustemperaturen maximal 7L im "Mischbetrieb".
      Handelt es sich dabei um den Realverbrauch, den du anhand der getankten Menge ermittelt hast, oder um die Anzeige des Bordcomputers, der in Werkseinstellung meist einen etwas geschönten Wert anzeigt? Wenn die Werte real sind, hättest du wohl ein besonders sparsames Exemplar von Yeti erwischt.

      Traveler schrieb:

      Ein "Nachlüften" habe ich seither nie mehr wahrgenommen.
      Während der Fahrt muss man das Zuschalten des Lüfters auch nicht unbedingt wahrnehmen. Bei deinem Fahrprofil mit regelmäßiger Autobahn Tempo 130 könnte es aber auch sein, dass die passive Regeneration des DPF weitgehend ausreicht.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Handelt es sich dabei um den Realverbrauch, den du anhand der getankten Menge ermittelt hast, oder um die Anzeige des Bordcomputers, der in Werkseinstellung meist einen etwas geschönten Wert anzeigt? Wenn die Werte real sind, hättest du wohl ein besonders sparsames Exemplar von Yeti erwischt.
      Hallo

      genau die Frage wollte ich auch stellen...

      Bei mir hinkte der Realverbrauch um bis zu 0,7 Liter hinter dem Realverbrauch hinterher.
      Ein freundliches Forenmitglied hat mir dann die Anzeige "geerdet" und nun zeigt sie +- 0,1 Liter genau an.

      5,5 Liter bei 130km/h wären ein sehr, sehr guter Wert --> wenn real. Meiner mit Schaltung verbraucht jetzt zwischen 6,5 - 7,0 Liter bei der Geschwindigkeit.


      Das nachlüften ist mir nach dem Update auch aufgefallen, sogar wenn ich starte und der Motor 3 Tage nicht lief, feuerte sofort der Lüfter los.
      Komischerweise ist mir das die letzen Woche nicht mehr bewusst aufgefallen...?

      Gruß
      Harzer4x4
    • Neu

      floflo schrieb:


      Handelt es sich dabei um den Realverbrauch, den du anhand der getankten Menge ermittelt hast, oder um die Anzeige des Bordcomputers, der in Werkseinstellung meist einen etwas geschönten Wert anzeigt? Wenn die Werte real sind, hättest du wohl ein besonders sparsames Exemplar von Yeti erwischt.
      Es handelt sich bei diesem Wert in der Tat um den Realwert, den ich auf unserer Reise nach Trier anhand der KM und des eingefüllten Diesels errechnet habe. Ich stelle beim nachtanken den Tageskilometerzähler jeweils immer auf "0". Wir waren ca. 2000km unterwegs, inkl. Landstrasse der schönen Mosel entlang bis fast nach Koblenz hoch. Der Umgang mit dem Gaspedal war allerdings wirklich sehr verhalten, kaum ein Überholvorgang, immer frühe Schaltvorgänge und flüssiger Verkehr. Ich wollte keinen Verbrauchsrekord aufstellen, auf Langstrecken fahre ich heute immer relativ verhalten (im Gegensatz zu früher). Ich war sehr überrascht vom geringen Verbrauch des immerhin leer >1,5 Tonnen schweren Wagens mit dem CW-Wert eines IKEA-Schranks ^^
    • Neu

      Traveler schrieb:

      Wir waren ca. 2000km unterwegs, inkl. Landstrasse der schönen Mosel entlang bis fast nach Koblenz hoch. Der Umgang mit dem Gaspedal war allerdings wirklich sehr verhalten, kaum ein Überholvorgang, immer frühe Schaltvorgänge und flüssiger Verkehr
      Hallo,

      im anderen Post hattet du was vom +-130km/h geschrieben und 5,5 Liter Verbrauch. Da wäre der Verbrauch super und deswegen die Nachfragen.

      Jetzt schreibst du was von gemütlich die Mosel entlang, das verwirrt etwas...

      Gruß
      Harzer4x4
    • Neu

      Traveler schrieb:

      Wir waren ca. 2000km unterwegs, inkl. Landstrasse der schönen Mosel entlang bis fast nach Koblenz hoch. Der Umgang mit dem Gaspedal war allerdings wirklich sehr verhalten, kaum ein Überholvorgang, immer frühe Schaltvorgänge und flüssiger Verkehr.
      Spätestens wenn die LKW von hinten auffahren und hupen sollte man auch an der schönen Mosel ein wenig schneller fahren.
    • Neu

      Harzer4x4 schrieb:

      Traveler schrieb:

      Wir waren ca. 2000km unterwegs, inkl. Landstrasse der schönen Mosel entlang bis fast nach Koblenz hoch. Der Umgang mit dem Gaspedal war allerdings wirklich sehr verhalten, kaum ein Überholvorgang, immer frühe Schaltvorgänge und flüssiger Verkehr
      Hallo,

      im anderen Post hattet du was vom +-130km/h geschrieben und 5,5 Liter Verbrauch. Da wäre der Verbrauch super und deswegen die Nachfragen.

      Jetzt schreibst du was von gemütlich die Mosel entlang, das verwirrt etwas...

      Gruß
      Harzer4x4
      Hallo etwas verwirrter Harzer 4x4. AB Bern - Basel - Karlsruhe, weiter "über Land" nach Trier. Danach Landstrasse bis fast nach Koblenz hoch, innerorts 50, ausserorts 100. Danach alles AB wieder zurück mit einem 130er Schnitt bis zur CH Grenze, ab dort wie signalisiert; du weisst schon warum? Nun klarer?
    • Neu

      Kajo schrieb:

      Traveler schrieb:

      Wir waren ca. 2000km unterwegs, inkl. Landstrasse der schönen Mosel entlang bis fast nach Koblenz hoch. Der Umgang mit dem Gaspedal war allerdings wirklich sehr verhalten, kaum ein Überholvorgang, immer frühe Schaltvorgänge und flüssiger Verkehr.
      Spätestens wenn die LKW von hinten auffahren und hupen sollte man auch an der schönen Mosel ein wenig schneller fahren.
      Ach, du warst das? :P Btw: eigene Namen für die Weine habt ihr dort: "Kröver Nacktarsch".. :whistling:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.