Welches Auto habt ihr nach dem Yeti gekauft?

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 18 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 28%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 28%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 6%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (8) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 22%

    Sponsoren



    • Jeep Renegade Night Eagle Baujahr 9/2018 EZL 5/2019


      Mein Fazit nach 7 Monaten: Kurz und knapp „würde ich mir nicht wieder kaufen“

      Die Sitze sind auf längerer fahrt echt unbequem (bin 194cm groß) und die Kopfstürzen lassen sich nicht in der Neigung einstellen.
      Nach ca. 2000 Km fingen die Probleme an… alles fängt an zu klappern und zu rasseln keine ecke wo kein Geräusch her kommt.

      Ein kleiner Auszug von Mängeln die trotz mehrmaligen Aufenthalts beim Vertragshändler nicht dauerhaft beseitigt werden können

      Zum Glück ist es ein Firmenwagen und nun kümmert sich ein Anwalt um die Sache

      7x über Nacht Batterie leer und Fehlermeldungen „Kühlwasser zu heiß, Schlüssel nicht im Fahrzeug“

      5x Fehlermeldung „Kühlwasser zu heiß“ nachdem das Fahrzeug über Nacht stand:
      Fahrzeug wieder ausgeschaltet und nach 30 Minuten war die Fehlermeldung weg

      2x Notlaufprogramm nach 20 KM fahrt mit der Meldung „Getriebe zu heiß, Motor überprüfen“:
      Fahrzeug ausgeschaltet und nach 30 Minuten war die Fehlermeldung „Getriebe zu heiß“ weg. Die Meldung „Motor überprüfen“ war nach mehreren Stunden verschwunden

      3x Keinerlei Funktion des Uconnect (Radio/Navi System): Startet aber keinerlei Eingabe möglich:
      Funktionierte jeweils am nächsten Tag wieder

      Rechter Außenspiegel klappt nur selten ein auch manuell keine Reaktion

      Schlechte Gasannahme wenn man aus langsamen Tempo beschleunigt, teilweise 3 bis 4 Sekunden keine Reaktion

      Fahrersitz: Je nach Außentemperatur quietschten (als wenn Plastik aneinander reibt) oder klappern (metallisches Geräusch)

      Lack an der Heckklappe platz ab

      Grüße
      John

      PS: will meine Yeti wieder haben
    • Moin,

      habe auch einen Jeep Renegade. Auch im September 2018 als Tageszulassung gekauft.

      Hatte 2 Garantiefälle:
      Vorne die Bremsscheiben getauscht. Funktionierten einwandfrei, quietschten aber beim einparken erbärmlich.
      Rechter Außenspiegel wurde getauscht, war ein elektronisches Problem.
      Wurde alles problemlos von meinem Händler erledigt. Fühle mich dort gut aufgehoben. War bei meinem Skodahändler aber auch nicht anders.

      Sonst läuft der Jeep einwandfrei.

      Und sind wir mal ehrlich, Pech kann man mit jeder Automarke haben ;) !
      Die Anstaltsleitung hat angerufen! Wir sollen sofort alle zurückkommen!
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.