Welches Auto habt ihr nach dem Yeti gekauft?

    • [ sonstiges ]

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • SQ5 schrieb:

      Ein unwiderlegbarer Fakt! Was im Fahrzeug nicht verbaut ist, wird definitiv niemals einen Defekt erleiden!

      Kajo schrieb:

      Es sollte eigentlich allgemein bekannt sein, dass die Reparatur eines XENON-Scheinwerfers nicht mit einem "Birnchenwechsel" zu vergleichen ist.
      Da machen sich nur wenig Gedanken drum, sonst würden nicht sehr viele Gebrauchtwagenkäufer die Top-Ausstattungen haben wollen und Standardmodelle ohne was, sind fast unverkäuflich. Eigentlich sollte es bei älteren Gebrauchten umgedreht sein. ^^
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    • RNB schrieb:

      Hallo miteinander,

      Mein Plan steht ja fest, der Yeti kommt weg. (könnt ja gern über SuFu nachlesen warum). Vom Konzept und der Form her nach wie vor ein gutes Auto.aber , aber...
      Der AGR Tausch im Februar gab mir den Rest..

      >Wir steigen um auf Fiat 500 äh.. Jeep Renegade 4x4 2,0 D.
      Ich hatte auch mal den RAV 4 Hybrid und auch den Outlander Hy im Auge, abe rdie sind mir einfach zu groß.
      die rundgelutschen mainstream SUV.. nee..
      Dann war noch der Subaru XV in der Verlosung, weil a) können die Allrad und b) ist der japanisch solide verarbeitet.
      Aber den gibt's nur mit Benzin und das ist mir zu viel Verbrauch.

      Also Renegade, der ist wenigstens "kastig"... :)

      By the way.
      Der Versuch den Yeti privat unter die Leute zu bringen, trotz AGR neu, Xenon, Pano usw. hat, sagen wir mal ein sehr überschaubares Ergebnis.
      Der wird wohl in Zahlung gehen müssen. Nur so zur Info, falls jemenad ebenfalls mit dem gedanken spielt, das Auto wegzugeben.

      vG
      R
      Hallo Rainer,
      mein Tip wäre: Fahr den Yeti weiter. Die teueren Reparaturen sind durch und 130Tkm ist noch nicht soviel.
      Mein 10 Jahre alter Yeti mit ähnlicher Ausstattung hat jetzt 190Tkm geleistet und seit dem AGR Defekt bei 65Tkm war nix außergewöhnliches mehr.
      ich beabsichtige nach der "VW Eurodusche" aber ebenfalls den Verkauf.

      BTT: Mein "Neuer" seit etwa einem Jahr ist ein MB Vito kompakt von 2016, als Camper ausgebaut. 8)
      Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, sich sein Glück zu vermiesen. (François Lelord)
    • Hey Yeties,

      - also, der Entschluss steht fest und der Abtünnige ist gekauft... jetzt muss noch der Yeti weg. ... er hat mein Vertrauen missbraucht, das nehme ich persönlich.
      - klar, was nicht drin ist, kann nicht kaputt gehen...nach dem Motto fahren wir einen 98er Peugeot Camper und einen 2005er Fiat Panda beide ohne alles, sogar ohne Macken, ohne vergammelte Türen, ohne verrecktes lenkradsteuergerät, ohne gebrochene Kupplung, ohne undichtes VE Getriebe, ohne 3 Sätze Hinterradbremsen in 6 Jahren, aber eben auch ohne Xenon :|
      - bei den aktuellen Samrtphones auf 4 Rädern kann man dem ganzen crap doch garnicht entgehen, und ganz ehrlich, vernünftig guclen will ich schon, bin schließlich keine 59 mehr..

      ich weiss nicht, ob das alles besser wird, aber wer weiss das schon. was ich weiss ist, dass ich schööön zuhaus bleibe derzeit

      bleibt gesund...

      Rainer
    • ........um die Frage des Threads abschließend zu beantworten.......!

      Bei uns ist es nun ein Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) in Magnetic Red Metallic / Carbon geworden. :)

      Wird demnächst ausgeliefert. :)
      cu, Kaiu


      Neu: Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) MJ2020, Magnetic-Red-Met.

      Aktuell: Yeti FL II 1,4 TSI Ambition Fresh Plus MJ2016, Quarz-Grey

      Vorher: Yeti 1,4 TSI Active MJ2012, CandyWhite / BlackMagicPerle, ALU, Klima, SRA, GRA, Sunset
    • Kaiu schrieb:

      ........um die Frage des Threads abschließend zu beantworten.......!
      Bei uns ist es nun ein Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) in Magnetic Red Metallic / Carbon geworden. :)
      Wird demnächst ausgeliefert. :)
      Herzlichen Glückwunsch zum Kauf !

      Gerne dann Bilder und natürlich immer wieder gerne auch Vergleiche zum Yeti, was wer besser oder anders kann/konnte !
      Mit der Auslieferung drücke ich Dir die Daumen !
      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...
    • Vom 2011er Yeti 1.2 (war der Zweitwagen, ein Passat Variant TDI war der Erstwagen) bin ich 2014 auf einen Tiguan 2.0 TDI DSG 4X4 177 PS umgestiegen. Der wurde dann der Erstwagen.
      Den Tiguan konnte ich 2018 mit anwaltlichen und gerichtlichen Nachdruck an VW zurückgeben. Der Passat wurde auch verkauft.
      Seit 2018 darf ich einen 2018er Mercedes E250 Kombi (aktueller Typ S213, Benziner mit 211 PS) und einen 2018er Fiat Tipo Kombi (Benziner mit 95 PS) mein eigen nennen.

      Der Yeti war ein solides und trotz seines kleinen Motors ein flinkes Auto. Leider hat mich der Rost in den Türen dazu "getrieben" den Tiguan zu bestellen.
      Das war auch ein tolles Autochen. Doch leider hat mir der Dieselscheiß mit den verbundenen Restriktionen den Spaß daran verdorben.
      Der Mercedes ist geil. Sieht super aus, hat sehr viel Platz, er ist flink, die 9-Gang-Automatik ist ein Träumchen und der Verbrauch ist trotzdem moderat.
      Und der Fiat war als neues Import Fahrzeug einfach unschlagbar günstig. Relativ groß, dazu noch knauserig mit dem Sprit und ganz nett anzusehen. Als Zweitwagen für uns ideal.
      Dank des Dieselbetrugs auch ohne Kfz aus dem VW-Konzern ganz glücklich :D .
    • Yeti weg - Tiguan her!

      Hallo Zusammen,

      der Yeti sollte eigentlich einem Karoq weichen, aaaaber .... es gab ein Angebot für einen gut ausgestatteten und motorisierten Tiguan. So bin ich ab wahrscheinlich September 2020 die nächsten 3 Jahre (wieder) mit einem VW unterwegs.

      Tiguan Highline 2,0 l TSI OPF 4MOTION 140 kW (190 PS)

      Die Ausstattung kann man sich bei VW hier ansehen: V3IR6BZ8

      Ausschlaggebend für die Entscheidung, dass der Yeti weichen muss, ist ausgerechnet die elektrische Heckklappe - ohne die geht's in meiner Familie gesundheitlich nicht weiter. Der Tiguan wird ggw. kurz vor dem Facelift mit Sonderkonditionen für Schwerbehinderte für sehr wenig Geld an den Mann oder die Frau gebracht - beim vom ADAC ermitteltem Wertverlust von 588€/Monat für dieses Auto zahle ich nur ungefähr 1/3 - da fällt die Trennung vom Yeti nicht mehr ganz so schwer.
    • mattodriver schrieb:

      Kaiu schrieb:

      ........um die Frage des Threads abschließend zu beantworten.......!
      Bei uns ist es nun ein Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) in Magnetic Red Metallic / Carbon geworden. :)
      Wird demnächst ausgeliefert. :)
      Herzlichen Glückwunsch zum Kauf !

      Gerne dann Bilder und natürlich immer wieder gerne auch Vergleiche zum Yeti, was wer besser oder anders kann/konnte !
      Mit der Auslieferung drücke ich Dir die Daumen !
      Jau klar doch. :)

      Vorweg, wir sind eindeutige Yeti-Fans und haben unsere über 8 Jahre gern gefahren!!

      Unseren neuen QQ haben wir am 20.04.20 endlich Zugelassen bekommen und dann auch gleich abgeholt. Bisher sind wir bereits knappe 2.000 km damit gefahren und sind sehr begeistert. Ist mit seinen 160 PS und DCT (220 km/h nach DualGPS) eine echte Rakete im Vergleich zum 1,4er Yeti FL2 mit 125 PS. ;)

      Doch auch was den Geräuschpegel angeht, liegen da wirklich Welten zwischen dem QQ 2020 und dem Yeti FL2 2016. Der QQ ist sehr leise. Auch was den Motor angeht, welcher ja beim 1.3 (1330 ccm) DIG-T mit 160 PS direkt von Daimler kommt, ist der Geräuschpegel sehr viel geringer. Das DCT, welches vom Nissan GT-R übernommen wurde, schaltet butterweich und in allen Bereichen sehr effektiv. Mit dem ECO-Mode kann man das Ganze dann noch etwas Moderater einstellen und natürlich lässt es sich auch manuell schalten.
      Der QQ lies sich in allen Bereichen bisher sehr gut fahren.

      Wir haben, wie auf dem Profilbild zu sehen, auch den original Nissan Dachgrundträger dazu gekauft und haben da schon mal, die vom Yeti übernommene, G3 All-Time 480 Dachbox getestet. Man muss sagen, das der QQ mit der Dachbox gerade mal den Geräuschpegel erreicht, den der Yeti ohne Dachbox hatte. Das ist dann doch ein Unterschied. Vor allem, da wir teils bis zu 8.000 km pro Jahr auf Urlaubsreisen mit der Dachbox sind. :thumbsup:

      Auch was den Platz und die Konfiguration angeht, waren wir positiv überrascht. Im Gegensatz zum Yeti, ist die 2. Sitzreihe beim QQ komplett umklappbar, muss aber nicht ausgebaut werden um die volle Länge und die ebene Fläche zu erhalten. Dies ist, zumindest für unser Bedürfnisse, erheblich sinnvoller.
      Richtig Cool finden wir, und da vor allem meine Frau, die schnelle Unterteilbarkeit der Ladefläche von Hinten. Das ist einfach super praktisch beim Einkaufen!

      Ich werde, wie gewünscht, die Tage noch das eine oder andere Foto, auch von den besagten Details unseres QQ machen.


      .
      cu, Kaiu


      Neu: Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) MJ2020, Magnetic-Red-Met.

      Aktuell: Yeti FL II 1,4 TSI Ambition Fresh Plus MJ2016, Quarz-Grey

      Vorher: Yeti 1,4 TSI Active MJ2012, CandyWhite / BlackMagicPerle, ALU, Klima, SRA, GRA, Sunset
    • Ja und.........?

      Ich hatte mit Renault-Motoren nie Probleme und bin 8 Renaults, teilweise bis 198.000 km und 8 1/2 Jahre gefahren.
      Die liefen bis auf das Monster im R5 Turbo alle seidenweich, gut, unauffällig und verrichteten ihren Dienst ohne jegliche Probleme.
      Renault kann Motoren bauen, und warum sollte Nissan sich nicht im Renault-Regal bedienen ?
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Habe ich etwas anderes behauptet? Ich habe nur richtig gestellt, dass es kein reiner Mercedesmotor ist. Er wird auch bei Mercedes eingebaut. Das Motorenverschiebespiel Mercedes, Renault, Dacia, Infiniti.

      Was hat ein Mercedes und ein Dacia gemeinsam? Den Motor :rolf:
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Kaiu schrieb:

      Das DCT, welches vom Nissan GT-R übernommen wurde
      Nun ja, Qashqai und GT-R haben ein Doppelkupplunggetriebe, das war es auch schon an Gemeinsamkeiten.

      Qashqai mit 7 Gängen für Frontantrieb, GT-R 6 Gänge, Getriebe an der Hinterachse (Trans Axle).

      Tatsächlich hat sonst aber kein Nissan DCT und der Qashqai ist ein gelungener Kompakt SUV, er wird von einigen Kollegen gerne gefahren.
      Viel Spaß damit.

      Gruß
      Bernd
    • Nissan Qashqai

      Neu

      Moin Moin.

      Also nachdem hier, sowohl was den Motor angeht als auch was das DCT angeht, von unseren Schlaumeiern ;) etwas in den Raum geschmissen wurde, habe ich mal ein wenig Telefoniert.

      Also einfach mal einen alten AS400-Kollegen in Stuttgart angerufen und nach dem Motor usw. befragt.
      Der 1,3 DIG-T wurde komplett bei Daimler Benz entwickelt und wird aktuell ausschließlich von Renault gebaut. DB liefert aber alle Teil, teils auch über die eigenen Zulieferer, an. Renault baut die also nur noch zusammen.

      Das DCT, welches ja ebenfalls im QQ 1,3 DIG-T (159 PS) und GLA200 (163 PS) verbaut wird, ist eine Weiterentwicklung des Getriebes vom GT-R und an den 1,3 DIG-T angepasst worden. Das dies natürlich nicht 1:1 vom GT-R in den QQ und GLA200 übernommen wird.....?!?!?! Naja, eigentlich muss man das nicht extra betonen, oder?!?! :D ;)
      cu, Kaiu


      Neu: Nissan Qashqai 1,3 DIG-T DCT N-Connecta (160 PS) MJ2020, Magnetic-Red-Met.

      Aktuell: Yeti FL II 1,4 TSI Ambition Fresh Plus MJ2016, Quarz-Grey

      Vorher: Yeti 1,4 TSI Active MJ2012, CandyWhite / BlackMagicPerle, ALU, Klima, SRA, GRA, Sunset
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.